Mittwoch, 21. August 2019

Mit Büchern um die Welt ~ Hawaii / Kalifornien ~ "Zum-Verlieben"- Reihe von Violet Truelove

***WERBUNG***

Heute stelle ich euch eine weitere Sommer-Sonne-Urlaubsfeeling-Reihe der Autorin Ava Innings alias Violet Truelove vor. Die „Zum Verlieben - Reihe führt uns ebenfalls nach Hawaii und nach Kalofornien. 


Nicht alle Teile spielen auf Hawaii, ein Teil ist auch in Kalifornien angesiedelt. In der Reihe lernt man die Inseln Kauai, Maui und Oahu etwas näher kennen.
Bild: Pixabay

Kalifornien liegt an der Westküste der USA und ist der bevölkerungsreichste amerikanische Bundesstaat. Kaliforniens Landschaft ist extrem vielfältig. Von Sandstränden bis zu schneebedeckten Hängen hat dieser Staat fast alles zu bieten. Versteinerte Wälder (Petrified Forest), Geysire, der tiefstgelegene Punkt der USA und glamouröse Städte - all dies findet sich hier. 

Die spektakuläre Landschaft Kaliforniens kann man in fast 300 State Parks und Nationalparks bewundern. Überwältigende Küsten, dramatische Wüsten, zerklüftete Berge - Kalifornien hat einfach alles und lässt das Herz eines jeden Outdoor-Fans höher schlagen.

Und hier spielen Teile der "Zum Verlieben" - Reihe.

"Die Reihe bietet weit mehr als nur Strandfeeling und eitlen Sonnenschein. Auch hier werden Tabuthemen behandelt. Spätestens mit Daisy und ihrer Familie erhält die Reihe eine spirituelle Komponente, denn Daisy ist hellsichtig und weiß, was die Zukunft bringt."

Die Reihenfolge der Serie:

Ich habe den Reihenauftat bereits kurz nach der Erstveröffentlichung gelesen und war vollkommen begeistert. Eine gefühlvolle, mitreißende Geschichte, eine wundervolle Reihe, die ich euch nur ans Herz legen kann.




Und darum geht es im ersten Teil "Ein Surfer zum Verlieben":


Der erste Roman der erfolgsverwöhnten Bestsellerautorin Lindsay Lovejoy handelte von dem hartgesottenen Profisurfer Palmer Warden. In Erklärungsnot gerät die Autorin, als die Vorlage für diese Romanfigur, der Surfstar Warden Palmer, in ihr Leben tritt.

Kann der Bad Boy dem Traumtypen aus ihren Romanen das Wasser reichen? Oder muss Lindsay erkennen, dass sie all die Jahre für ein Produkt ihrer Fantasie geschwärmt hat?




Am 23.08.2019 geht es mit "Millionaires Club" heiß her. Ava entführt uns zu verschiedenen Schauplätzen.

Rezension zu „AchtNacht“ von Sebastian Fitzek

Rezension zu
„AchtNacht“
von Sebastian Fitzek
Cover: Knaur





Buchdetails

ISBN: 9783426521083
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 416 Seiten
Verlag: Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 14.03.2017

Das aktuelle Hörbuch ist am 14.03.2017 bei Audible GmbH erschienen.





Inhalt:

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht. Sie haben 80 Millionen Feinde. Werden Sie die AchtNacht überleben?
Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der »AchtNacht«, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten – und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt. Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst. Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief. Und Ihr Name wurde gezogen!

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und leicht, spannend und temporeich, fesselnd und mitreißend,schnell und flüssig zu lesen. Dadurch fliegen die Seiten nur so dahin, man wird in einen regelrechten Sog gezogen, der es schwer macht, das Buch zur Seite zu legen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Es war lange nicht zu erkennen, worauf die Geschichte hinausläuft. Verschiedene Handlungsstränge und Perspektiven führen den Leser in die Irre, lassen ihn rätseln. Die Story ist überraschend und konnte mit unvorhersehbaren Wenden aufwarten, so dass man mit den eigenen Ahnungen nie auf dem richtigen Weg war. Teilweise ist die Handlung sehr brutal, erschreckend und schockierend. Für mich stellenweise schon etwas zu heftig. Doch das Schlimme daran ist, dass ich dieses Szenario gar nicht realitätsfremd finde, es gibt genug Irre, die sich daran beteiligen würden.

Die Jagd hat es wirklich in sich. Heftig und beängstigend. Ben bangt nicht nur um sein Leben, auch das seiner Tochter steht auf dem Spiel. Und warum wurde noch eine zweite Person nominiert? Nicht nur Ben, auch der Leser weiß nicht, vor wem man denn nun flüchtet, wer in was verstrickt ist und vor allem, wer hinter dem Ganzen steckt.

Obwohl ich kein Fan von Thrillern bin, hat mich Fitzeks Werk gut unterhalten und vor allem überrascht und mir eine spannende Lesezeit beschert.

Fazit:

Auch mein 2. Fitzek-Thriller konnte mich überraschen und fesseln. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Dienstag, 20. August 2019

Mein SuB kommt zu Wort # 27


"Mein SuB kommt zu Wort" ist eine monatliche Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de.

Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. 

Los geht's:

Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell bin ich 278 Bücher und 693 eBooks (insgesamt 971) - wobei für uns nur die Printausgaben ausschlaggebend sind.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Meine Pflege verläuft im Moment - wenn man die eBooks nicht beachtet - immer noch ganz gut. Christine hat im Urlaub einige Prints gelesen und auch wieder einen Teil aussortiert.

Meine Prints sind um 2 Bücher geschrumpft.

 Die eBooks sind diesmal um 20 Bücher gewachsen, aber die sind ja eh immer etwas außen vor, da sie sich immer ruhig verhalten und keinen Platz beanspruchen. Sie dürfen tun und lassen was sie wollen. Wichtig sind nur die Printausgaben.

Den Stand vom Vormonat überschreite ich um 18 Bücher. 

Mein neuster Zuwachs (Printbücher):


Zwei Reziexemplare und ein Gewinn. Mit "Der Zufall, das Schicksal und ich" beginnt Christine heute.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes Printbuch hat mich Sommerzauber wider Willenvon Sarah Morgan verlassen. 

Dieses Buch lag schon länger auf dem SuB und war Teil der letzten Monatsaufgabe 4.

Eine wundervolle, romantische Geschichte mit einem zauberhaften Setting und einer tollen Familie. 
Christine liebt die Bücher der Reihe und der Autorin.

Rezi findet ihr hier.




 
Lieber SuB, hast du Bücher auf deinem Stapel, bei denen du Sorge hast, dass sie deinem Besitzer*In nicht gefallen könnten und wenn ja, wieso?

Zuerst einmal möchte ich euch berichten, wie sich Christine mit der Juli-Aufgabe und den 3 vorgestellten Büchern geschlagen hat.
"Sommerzauber wider Willen" hat Christine gelesen.


Ich glaube viele Bücher sind nicht mehr im Regal, die Christine nicht gefallen würden. Sie sortiert mich ja immer mal wieder aus, so dass inzwischen eigentlich fast alle Bücher weg sein dürften, die sie vom Genre und Inhalt nicht mehr interessieren. 

Allerdings bin ich bei einigen wenigen nicht sicher, ob sie sie jemals noch lesen wird und habe die Befürchtung, dass sie bei der einer der nächsten Sortieraktionen rausfliegen. Von "Silber" hat sie einige negative Eindrücke gehört, so dass sie mit der Reihe arg schwankt.
Die "Mythos Academy" subbt schon ewig mit allen Teilen bei mir, ich befürchte sie wird ungelesen bleiben.
"Wie Schnee so weiß" schreckt Christine aufgrund seiner Länge ab, dabei hat sie ersten 3 Teile der Luna-Chroniken gerne gelesen.


 So, das war es für heute. Ich bin gespannt, ob Christine eins der drei Bücher bis zum nächsten Mal gelesen hat.


Bis bald!
Euer Subito

Übrigens: Anstatt hier alle eure Kommentare zu beantworten, besuche ich lieber euren Beitrag.

Rezension zu „Sommerzauber wider Willen“ von Sarah Morgan

Rezension zu
„Sommerzauber wider Willen“
von Sarah Morgan
Cover: mtb





Buchdetails

ISBN: 9783956491771
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 368 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10.06.2015

Teil 2 der Reihe "O'Neil Brothers / Snow Crystal"






Inhalt:

Stippvisite in Snow Crystal? Lieber würde Sean O’Neil sich freiwillig selbst den Blinddarm rausnehmen! Keine zehn Pferde bringen den ehrgeizigen Chirurgen normalerweise in die Einöde in den Bergen. Doch wegen eines Notfalls hat er zugestimmt, im Hotel seiner Familie mit anzupacken. Dort erwarten ihn jede Menge Erinnerungen … und die französische Küchenchefin Élise Philippe. Ihre Lippen sind noch immer so süß und zart wie Mousse au Chocolat. Aber das heißt nicht, dass sich wiederholen wird, was letzten Sommer zwischen ihnen war. Denn eines will Sean auf keinen Fall: sich einfangen lassen und in der Wildnis versauern. Auch wenn Élises Küsse noch so verführerisch nach Crème Brulée schmecken …

Meine Meinung:

Ich liebe die Bücher der Autorin und bin einfach immer wieder begeistert von ihren Geschichten, in die man so schön abtauchen kann. Immer wieder der pure Lesegenuss.

Dies ist der zweite Teil der Reihe "Snow Crystal", der die Geschichte von Sean und Elise erzählt. Die einzelnen Bände sind unabhängig voneinander lesbar und verständlich. Allerdings verbindet die Reihe das ganze Drumherum, Snow Crystal und die ganze Familie O'Neil mit ihren Sorgen und der Freude, der Entwicklung und dem fortlaufenden Leben. Ich mag es, den Hauptpersonen der anderen Teile wieder zu begegnen und zu sehen, wie ihr Weg weitergeht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, detailreich und lebendig, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstig ist mir sehr leicht gefallen, ich sofort wieder mittendrin in Snow Crystal und habe mich gleich wieder wohlgefühlt.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Nicht nur die Liebesgeschichte steht im Vordergrund, auch die Familie und Freundschaft spielen hier eine große Rolle. Dieser Familienzusammenhalt gefällt mir unheimlich gut und macht die O'Neils umso liebenswerter. Das Setting ist einfach klasse. Der Familienbetrieb kämpft immer noch ums überleben, aber es geht aufwärts.
Diesmal erhalten wir einen Einblick in das sommerliche Crystal Snow. Eine Geschichte, die ans Herz geht, voller Gefühl, Humor, Romantik und einigen erotischen Szenen, die jedoch sehr schön beschrieben sind und nicht durch vulgäre Ausdrucksweise in den Vordergrund drängen.

Die Familie muss man einfach lieben. Mir sind sie alle ehr ans Herz gewachsen und ich verfolge ihren Weg sehr gerne. Sean und Elise mochte ich von Beginn an sehr gerne, ich kenne sie schon aus dem ersten Teil der Reihe. Die beiden sind wundervolle Charaktere, die beide ihr Päckchen zu tragen haben.  

Diese wunderschöne und zarte Liebesgeschichte hat mir eine tolle Lesezeit beschert und mich sehr gut unterhalten. Ich liebe diese Reihe, einfach wundervoll.

Fazit:

Eine zauberhafte Liebesgeschichte, eine tolle Familie, ein wundervolles Setting. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Gemeinsam Lesen #156

***WERBUNG***

Bei Schlunzen-Bücher findet jeden Dienstag die Aktion "Gemeinsam Lesen" statt, und auch diesmal bin ich wieder mit dabei. 
Es gibt jede Woche 4 Fragen, wobei die ersten drei immer gleich sind und nur die vierte Frage variiert.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade San Francisco Millionaires Club – Ian von Charlotte Taylor und bin bei 56 %.



Und darum geht es:

Was trägt der Schotte unterm Kilt?

Ian Stewart wagt einen Neuanfang in San Francisco. Der sexy Erbe einer schottischen Anwalts-Dynastie ist nicht nur ein Workaholic, sondern hat eine ausgeprägte Schwäche für Oldtimer, Single Malts und Outdoor-Yoga. Die ersten Begegnungen mit Fotografin Luci hauen ihn buchstäblich um – auch dank des umwerfenden Charmes ihres riesigen Bloodhounds Drake.
Luci findet den smarten Anwalt zwar auch ziemlich heiß, doch glaubt sie nicht an eine gemeinsame Zukunft. Kann Ian sie davon überzeugen, dass Geld nicht zwangsläufig ein Charakterfehler ist und Hundesabber im Vintage-Porsche für ihn total in Ordnung geht?


 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Findest du, dass das ein passendes Outfit für ein Picknick im Park ist?", fragte Luci ihre Freundin Kendra am späten Samstagvormittag.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Mir wurde das Buch von der Autorin für meine Aktion "Mit Büchern um die Welt" zur Verfügung gestellt. Nächste Woche stelle ich euch die Autorin und ihre Bücher näher vor.
Das Buch ist Teil der Reihe "Millionaires Club", die von verschiedenen Autorinnen geschrieben wurde.
Ich habe gerade „Robin – High in the Sky“ von Carlotte Taylor beendet, welches die Geschichte von Ians Schwester Robin erzählt. Ians Geschichte spielt zeitlich allerdings früher. Wäre mir das vor dem Lesen bewusst gewesen, hätte ich die Reihenfolge geändert. Aber so ist es auch nicht schlimm.
Ich bin von Ian und Luci begeistert. Eine wirklich tolle, humorvolle Geschichte, eine leichte Sommerlektüre, bei der man einfach abschalten und genießen kann. Besonders liebe ich Drake, Lucis riesigen, sabbernden Hund, der für einige witzige Szenen sorgt.

  4. Welches Buch war für dieses Jahr dein größter Flopp und warum?

Ich hatte in diesem Jahr schon einige Flops, was bei meiner Lesemenge auch nicht verwunderlich ist. Da schleicht sich immer mal ein schlechtes Buch ein. Ich zeige euch drei Flops aus 2019. Langatmigkeit, langweilige Handlung, schrecklicher Schreibstil waren die Gründe für die schlechte Bewertung.



   Was lest ihr gerade

Einen schönen Dienstag
Eure Christine

Übrigens: Anstatt hier alle eure Kommentare zu beantw
orten, besuche ich lieber euren Beitrag.

Montag, 19. August 2019

Mit Büchern um die Welt ~ Hawaii ~ "Waves of Love" von Ava Innings

***WERBUNG***

Die Woche steht ganz im Zeichen von Viola Plötz alias Ava Innings und ihren Büchern, die auch als Violet Truelove schreibt. Ich stelle euch kurz verschiedene Reihen der Autorin vor. Heute reisen wir mit der „Waves of Love - Reihe nach Hawaii. 

"Waves of Love" ist eine 6-teilige New Adult Reihe voller heißer Surfer, Leidenschaft, Gefühl und prickelnder Erotik.

Bild: Pixabay

Hawaii ist eine Inselkette im Pazifischen Ozean und der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten und ist nach der größten der Inseln benannt. 

Insgesamt gehören 137 Inseln und Atolle mit einer Gesamtfläche von 16.625 km² zu Hawaii, von denen die meisten jedoch nicht bewohnt sind.

Hawaiis vielfältige Landschaften, das ganzjährig warme Klima und seine vielen öffentlichen Strände machen es zu einem beliebten Ziel von Touristen, Surfern, Biologen und Geologen. Durch seine Lage mitten im Pazifik wirken auf Hawaii mit seiner eigenen polynesischen Kultur sowohl ostasiatische als auch nordamerikanische Einflüsse.

Die Reihe „Waves of Love spielt auf Oʻahu und Maui, die zu den 8 größten Inseln der Inselkette zählen.

Auf Oʻahu liegt die Hauptstadt Honolulu des US-Bundesstaates Hawaii, welche sich über einen großen Teil der Insel erstreckt.
Oʻahu, das durch 2 Vulkane entstanden ist, ist mit 1557 Quadratkilometern die drittgrößte der Inseln und hat knapp eine Million Einwohner,die etwa 75 Prozent der Gesamtbevölkerung des Bundesstaates ausmachen. Oʻahu ist 64 Kilometer lang und 42 Kilometer breit und ist auch das wirtschaftliche Zentrum Hawaiʻis. Die Küste der Insel hat eine Länge von 336 Kilometer. Ananas, Papaya, Kakao und andere Agrarprodukte werden hier angebaut. Allerdings ist der Tourismus die wichtigste Erwerbsquelle.

Maui ist mit einer Fläche von 1883 km² die zweitgrößte der Inseln. Die Landwirtschaft und der Tourismus sind auch hier die wichtigsten Wirtschaftszweige. Zuckerrohr- und Ananasplantagen säumen einen Großteil der fruchtbaren Insel.

Copyright: Saskia Steltner
Zur Autorin:

Viola Plötz, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem Abschluss als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig.
Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde sie durch ihren erfolgreichen Debütroman entdeckt und unterzeichnete einen Autoren-Vertrag für ihre New Adult Reihe »Waves of Love«, die sie als Ava Innings schreibt, bei feelings (Droemer Knaur).
Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches sie so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt.
Doch nicht nur für das Wellenreiten kann sie sich begeistern, sondern auch für Yoga, die Fotografie und das Lesen.

Ava hat sich meinen Fragen gestellt. Vielen Dank dafür!

Wie kam die Idee zur „Waves of Love“-Reihe?

Das ist eine Frage, die ich immer schwierig zu beantworten finde. Die Idee war plötzlich einfach da. Ich hatte von Annie Stone „She flies on her own wings“ gelesen und in dieser Reihe geht die Protagonistin sehr locker mit dem Thema Polyamorie um. Vor die Wahl gestellt, lässt sie sich quasi ohne zu zögern auf das Abenteuer ein. Mich als Leserin hat das verwundert, denn ich hätte mir wahnsinnig viel Gedanken gemacht. Ist das möglich? Was würde man über mich denken? Wie erkläre ich das meiner Familie und meinen Freunden? Kann man überhaupt mehr als einen Menschen zur gleichen Zeit lieben? Und all diese Fragen stellt sich auch Josephine, als sie in der Gegenwart der Profisurfer Brad und Rory Schmetterlinge im Bauch bekommt.

Beschreibe die Reihe in 8-10 Sätzen.

Es geht um eine Gruppe von Freunden, die sich bereits seit ihrer Jugend kennt. Russel und Rory sind beide Profisurfer geworden und genießen den Erfolg und das Jetsetleben in vollen Zügen. Russel Zwillingsschwester Josephine hat gerade ihr Fotografiestudium beendet, während Samantha für ein Modelabel arbeitet. Ihnen steht eine rosige Zukunft bevor, bis ein Schicksalsschlag alles verändert.

Was macht diese Reihe deiner Meinung nach besonders? Warum sollte man bei der Vielzahl von Büchern gerade zu diesem greifen?

Ich glaube, dass die Bandbreite an Emotionen die Reihe zu etwas Besonderem macht. Sie ist stellenweise lustig, aber andererseits auch herzbrechend traurig. Außerdem extrem erotisch, unkonventionell und vielschichtig. 

Was verbindest du persönlich mit Hawaii?

Hawaii ist der Ursprung des Wellenreitens. Meine Lieblingssurfer stammen alle von Hawaii. Ich selbst war aber leider noch nicht dort.

Die Reihenfolge der Serie:
Teil 1: "Waves of Love - Sam & Russel: Ganz oder gar nicht"
Teil 2: "Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft"
Teil 3: "Waves of Love - Rory: Vermächtnis der Angst"
Teil 4: "Waves of Love - Brad: Schatten der Vergangenheit"
Teil 5: "Waves of Love - Sam & Dean: Haltlos verloren"
"Waves of Love … Endless Summer: 20 Kurzgeschichten"

Geschichten voller Emotionen, voller Leidenschaft und Erotik. Haltet die Taschentücher bereit, ihr werdet sie bei dem ein oder anderen Teil brauchen. Heiße Surfer erwarten euch. Und das ganze vor einem traumhaften Setting.


Und darum geht es im ersten Teil "Waves of Love - Sam & Russel: Ganz oder gar nicht":

Russel Reynolds ist der neue, aufsteigende Stern am Himmel der Profisurfer-Szene. Er ist reich, attraktiv und lebt nach dem Motto ›Ganz oder gar nicht‹. Russel verfolgt seine Ziele ohne Rücksicht auf Verluste. Als er sich in Samantha verliebt, erreicht sein Egoismus jedoch ungeahnte Ausmaße, denn Sam ist die Frau, die sein Bruder Dean seit einer gemeinsamen Nacht begehrt. Obwohl Russel um Deans Gefühle weiß, beginnt er eine leidenschaftliche Beziehung mit Sam. Doch die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen, und als er erkennt, was sich wirklich zwischen Sam und seinem Bruder zugetragen hat, muss er sich entscheiden. Er könnte schweigen und Sam heiraten, oder die Wahrheit ans Licht bringen und riskieren sie zu verlieren …



Am 21.08.2019 entführt uns die Autorin mit der Reihe "Zum Verlieben" nach Hawaii und Kalifornien.

Rezension zu „Als du zurückkamst“ von Bettina Kiraly

 ***WERBUNG***
Rezension zu 
„Als du zurückkamst“ 
von Bettina Kiraly






Buchdetails

ISBN: 978-1797078908
SpracheDeutsch
Flexibler Einband 424 Seiten
VerlagIndependently published
Erscheinungsdatum31.07.2019








Inhalt:

Als Diamond nach einem Jahr plötzlich wieder vor Megan steht, erkennt die ihren besten Freund nicht wieder. Warum ist er ohne seine Freundin zurückgekehrt, mit der er nach dem Schulabschluss eigentlich lediglich sechs Monate durch Amerika reisen wollte? Was ist im verlorenen halben Jahr passiert? Woher stammt die Trostlosigkeit in den Augen von Megans heimlicher Liebe?
Sie versucht für Diamond da zu sein und gleichzeitig das Rätsel um die Geschehnisse während seiner Abwesenheit zu lösen. Doch Diamond will sich nicht helfen lassen, benimmt sich ihr gegenüber völlig anders als früher. Und plötzlich scheint zwischen den beiden alles möglich.
Darf man seinen Verstand zum Schweigen bringen und ausschließlich auf sein Herz hören?


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, leicht verständlich, aber nicht banal, mitreißend und lebendig, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen fiel es mir schwer das Buch zur Seite zu legen. Emotional und packend hat es mit vollkommen mitgerissen.


Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen und mich von der ersten Minute an gepackt. Eine nervenaufreibende Geschichte über Freundschaft und Liebe, Vertrauen und Hoffnung, Verantwortung und das Erwachsenwerden. Ein großes Geheimnis zieht sich durch die Handlung und je länger es wehrt, desto blanker liegen die Nerven. Die Spannung steigt von Seite zu Seite, denn nicht nur Megan sondern auch der Leser will endlich erfahren, was in dem verlorenen halben Jahr passiert ist. Manches hat mich hier richtig überrascht.

Das Setting dieser amerikanischen Kleinstadt hat mir unheimlich gut gefallen, dieser Countryflair war sehr einnehmend und einfach toll. Die Bewohner mit ihren Eigenarten, ihrer Schrulligkeit einfach liebenswert.

Die Emotionen kochen hoch in dieser Geschichte. Manchmal hätte ich Diamond gerne mal kräftig in den Hintern getreten, damit er endlich den Mund aufmacht. Und Megan gerne mal geschüttelt, denn ihr Vertrauen und ihre Freundschaft war so unerschütterlich, dass es mir echt schon in der Seele wehtat. Ich habe so gefiebert und gehofft, gebangt und gelitten, gelacht und geweint. Und als dann noch Lisa auftauchte war es ganz vorbei und eine Achterbahn der Gefühle brauste nicht nur auf die Protagonisten herab. Die beiden haben mich ab und zu echt zur Weißßglut gebracht.


Die Charaktere sind sehr plastisch und lebendig gezeichnet. Sie sind facettenreich und wirken sehr authetisch. Vor allem auch die Nebenfiguren sind sehr bunt und unterschiedlich und sorgen für viel Abwechslung. Vor allem die Stammgäste im Diner und Megans Freundin konnten mich überzeugen und auch Diamonds Bruder habe ich so ins Herz geschlossen.


Über die beiden Protagonsiten möchte ich nichts weiter verraten. Lernt sie selbst kennen und lest ihre Geschichte, begebt euch gemeinsam mit ihnen auf eine echte Achterbahn der Emotionen. Es lohnt sich.

Das Buch hat mir eine spannende, emotionale, nervenaufreibende und fesselnde Lesezeit beschert. Ich war während des Lesens zwar ein emotionales Wrack, aber es war am Ende dennoch einfach nur herzergreifend schön.

Fazit:

Eine nervenaufreibende, emotionale Liebesgeschichte, eine Geschichte über Freundschaft und das Erwachsenwerden. Absolute Leseempfehlung!
 ★★★★★
5 von 5 Sternen