Sonntag, 8. Dezember 2019

My Reading Week # 49/19


Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen 2. Advent.

Heute etwas verspätet, wir sind gerade am Plätzchen backen.

Already Read:

Ich habe in dieser Woche 6 Bücher beendet, wobei viele Kurzgeschichten dabei waren.

„Weihnachtsküsse in New York“ von Genovefa Adams - Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Obwohl die Geschichte ziemlich kurz ist, hat sie doch einiges an Handlung zu bieten, ohne jedoch überladen zu wirken. Die Liebesgeschichte ist unheimlich süß und schön zu verfolgen, sie wirkt authentisch, obwohl sie schnell voranschreitet und sich die Gefühle schnell entwickeln. 5/5 Sternen

„Goulard Saga: Episode 2“
von Anna Neunsiegel - Eine spannende Reihenfortsetzung, die  mich sehr gut unterhalten und mir eine spannende Lesezeit beschert hat. Mysteriös, geheimnisvoll, unheimlich und spannend geht es weiter. Noch schwimmt alles im Dunkeln, ich habe noch keine Ahnung, wie alles ineinander spielt und meine Neugier ist restlos geweckt. 5/5 Sternen



„Weihnachtswunderküsse: Eine märchenhafte Weihnachtsromance“ von Sandra Pulletz - Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Ein Hauch weihnachtlicher Magie verleihen der Geschichte etwas Besonderes. Das winterliche kanadische Setting zaubert eine schöne verschneite und passende Atmosphäre. 4/5 Sternen


„Winterhof“ von Sameena Jehanzeb -  Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Eine rasante, etwas düstere und beklemmende Geschichte mit viel Dunkelheit. Auch wenn man von Beginn an ahnte wohin Koras Reise führt, worin ihr Schicksal liegt, hatte ich doch Hoffnung und am Ende musste ich doch zum Taschentuch greifen. 4/5 Sternen


„Runa: Eine kurze Geschichte vom Winterhof“ von Sameena Jehanzeb - Diese Kurzgeschichte erzählt die Geschichte von Runa, die ich schon in "Winterhof" kennen lernen durfte und die dort eine Rolle spielt. Dieses dunkle Märchen für kalte Winterabende hat mich gut unterhalten. 4/5 Sternen 


„Wenn Träume nicht genug sind“ von Alexis Snow - Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, obwohl sie nichts wirklich Neues oder Überraschendes erzählte. Annerose verhielt sich nicht immer nachvollziehbar, dennoch habe ich ihren Weg gerne verfolgt. Ich habe mit ihr gefiebert. Das Ende kam mir zu schnell und unkompliziert. Obwohl ich ein absoluter Happy-End-Typ bin hat mich dieser überstürzte Schluss nicht ganz zufrieden gestellt. Die Wandlung der Mutter war viel zu unglaubwürdig. 3,5/5 Sternen 

Want to Read:

Zuerst einmal möchte ich „Whisky und Schokolade: Highland Romance“ von Kim Henry und „Das erste Lied“ von Susanne Eisele beenden.

Außerdem möchte ich gerne „Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse“ von Beatrix Gurian  und „Winter of Love: Lina & Phil“ von Ina Taus lesen. Den Rest lasse ich auf mich zukommen.

Das war's für diese Woche.

Einen schönen Sonntag
Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.