Sonntag, 29. März 2020

Rezension zu „Ein Hauptdarsteller für Martin“ von Genovefa Adams

Rezension zu 
„Ein Hauptdarsteller für Martin“ 
von Genovefa Adams





Buchdetails

ISBN: 978-1699731062
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 198 Seiten
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsdatum: 13.10.2019






Inhalt:

Martin ist ein erfolgreicher Filmschauspieler, aber den Hauptdarsteller für sein eigenes Leben hat er noch nicht gefunden. Seit seinem Outing in der neunten Klasse war Martins Schulzeit die Hölle. Zehn Jahre später kehrt er für Dreharbeiten zum ersten Mal wieder in seinen Heimatort zurück.
Dort begegnet er ausgerechnet seinem ehemaligen Mitschüler Bastian, der damals alle gegen ihn aufgestachelt hat. Doch Bastian scheint sich geändert zu haben. Er entschuldigt sich bei Martin und tut alles, damit dieser ihm verzeiht. Bastian verrät Martin sogar sein größtes Geheimnis.
Martin fällt es immer schwerer, den charmanten Mann, zu dem Bastian geworden ist, abzuweisen. Aber kann er ihm wirklich trauen oder spielt Bastian nur mit Martins aufkeimenden Gefühlen?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, einnehmend und angenehm, lebendig und unterhaltsam, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Eine nervenaufreibende Gay-Romance, die mich zwischendurch gefühlsmäig wirklich gespalten hat. Auf der einen Seite mochte ich Bastian unheimlich gerne, aber sein Verhalten war echt unterirdisch. Ich konnte Martin so gut verstehen, sein Hadern wegen der schrecklichen Schulzeit, dem Mobbing, seinen Zwiespalt wegen der aufkeimenden Gefühle. Dabei wurde er immer wieder von Basian enttäuscht. Missverständnisse, Hindernisse, Irrungen und Wirrungen stellens ich den beiden in den Weg, es gilt einige Gefühlsstürme, Schmerz und Leid zu überstehen und Konflikte zu überwinden.

Die Autorin schafft es immer wieder auf den wenigen Seiten plastsiche, authentsiche und lebendige Figuren zu zeichnen, die ich mir bildlich vorstellen kann. Auch die Nebenfiguren bringen wieder viel Farbe und Abwechslung in die Handlung, wirken real und natürlich.

Eine süße, schöne, emotionasgeladene und nervenaufreibende Liebesgeschichte, die mich sehr gut unterhalten und mir eine aufregende Lesezeit beschert hat. Eintauchen und Abschalten.

Fazit:

Eine unterhaltsame, nervenzerreißende Liebesgeschichte zum Abschalten und Genießen. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.