Montag, 13. Januar 2020

Rezension zu „Winter of Love: Anna & Vince“ von Mimi Heeger

***REZENSONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Winter of Love: Anna & Vince“ 
von Mimi Heeger
Cover: Impress





Buchdetails

ISBN: 9783646605488
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 200 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 12.12.2019

Teil 3 der Reihe "Winter of Love"





Inhalt:

**Winterliebe wider Willen**
Anna hat die Nase von ihren versnobbten Eltern und deren Erwartungen gehörig voll. Aber die Vergangenheit lässt sie einfach nicht los. Sie beschließt das erste Mal nach zwei Jahren Weihnachten zuhause in dem kleinen verschneiten Skiort St. Aurel zu verbringen. Dort muss sie sich nicht nur der angespannten Situation mit ihren Eltern stellen, sondern auch ihrer damaligen großen Liebe Vince. Und dieser war ihren Eltern mit seiner draufgängerischen Art schon immer ein Dorn im Auge…

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der "Winter of Love" - Reihe, der parallel zu Teil 1 und 2 spielt. Jeder der vier Liebesromane wird aus der Perspektive von einer der vier Freundinnen erzählt und enthält eine eigene Liebesgeschichte. Damit steht jeder Roman für sich und kann auch unabhängig von den anderen gelesen werden.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, da die Ausgangssituation und die Charaktere schon aus den vorherigen Teilen bekannt war.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Eine Geschichte mit Drama, großen Gefühlen und einigen überraschenden Erkenntnissen. In Annas versnobbtem Elternhaus geht so einiges den falschen Weg, ich konnte sehr gut nachvollziehen, wie schwer es ihr dort gefallen ist. Vor allem, als das ganze Ausmaß ans Licht kam.

Eine süße und nette Geschichte, etwas rasant in ihrem Verlauf, so dass die Gefühle manchmal etwas auf der Strecke geblieben sind.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet und sehr gut ausgearbeitet. Ich mochte sie alle von Beginn an. Vor allem Annas Freunde sind mir unheimlich ans Herz gewachsen. Dom und sein Freund sind wie Tag und Nacht, aber tun beide auf ihre Weise Anna unheimlich gut.

Eine schöne und abwechslungsreiche Geschichte, die mich gut unterhalten und mir eine angenehme und emotionale Lesezeit beschert hat. 

Fazit:

Eine schöne Reihenfortsetzung. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.