Sonntag, 22. Dezember 2019

Rezension zu „Mr Christmas is not in Love“ von Liv Maxx

Rezension zu 
„Mr Christmas is not in Love“ 
von Liv Maxx





Buchdetails

ISBN: 978-1790482146
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 362 Seiten
Verlag: Independently published
Erscheinungsdatum: 03.12.2018






Inhalt:

Der Winter duftet nach Liebe ...
John Christmas, vermögender Erbe einer Christbaumkugel-Firma, hasst Weihnachten aus tiefstem Herzen. Darum zieht er sich mit seinen engsten Vertrauten Caspar, Mel und Bailey auf sein Anwesen in den englischen Cotswolds zurück und wartet darauf, dass Weihnachten vorübergeht. Oder dass ein Wunder geschieht?
Da schneit Marian Star mit ihrem Söhnchen Gabriel in seine Abgeschiedenheit – noch dazu hochschwanger! Was haben die drei sich nur dabei gedacht, ausgerechnet sie als Küchenhilfe zu engagieren?
Doch wie magisch fühlt sich John zu Marian hingezogen und sie kommen sich schnell näher. Wäre da nicht sein dunkles Geheimnis, das alles überschattet und in die Tiefe zu reißen droht. Auch Marian hat einiges zu verbergen …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, mitreißend und fesselnd, locker und leicht, humorvoll und lebendig, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Eine wundervolle winterliche Geschichte, die mit vielen Irrungen und Wirrungen, Hindernissen, Geheimnissen, Lügengeflechten und Vergangenheitsbewältigung abwechslungsreiche Lesestunden verspricht. Dazu ein unvergleichlicher Humor.

Die Entwicklung von John war schön zu verfolgen. Allerdings folgt nach den positiven Forstschritten eine herber Rückschlag. Nicht nur, dass seine Vergangenheit plötzlich wieder extrem lebendig wird, auch die Umstände um Marinas Auftauchen hauen ihn erneut um.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Sie sind tiefgründig, facettenreich und authentisch. Vor allem die Nebenfiguren bringen viel Farbe in die Handlung. Caspar, Mel und Bailey sind einfach grandios und haben für den ein oder anderen Lacher gesorgt.

Den mürrischen John muss man einfach lieben. Vor allem seine Beziehung zu Gabriel war einfach toll. Nach und nach kommt man hinter das Geheimnis dieser verhängnisvollen Nacht, die ihn so verändert hat. Und die hat es wirklich in sich.

Marian mochte ich auch unheimlich gerne. Sie spielt das Spiel der 3 Angestellten und Freunde mit, auch wenn sie immer wieder Gewissensbisse bekommt. Nach und nach schaffen sie und Gabriel es, sich in John Herz zu schleichen, es aufzutauen und Weihnachten wieder in Snowhill einziehen zu lassen.

Eine packende, mitreißende und herzerwärmende Lovestory, die mich sehr gut unterhaltsam hat. Eine zauberhafte Geschichte, die eine schöne Weihnachtsstimmung verbreitet, ein tolles und winterliches Setting.

Fazit:

Ein wundervoller Liebesroman, der vor Charme, Esprit, Witz sprüht und vor Leidenschaft knistert. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.