Donnerstag, 1. Dezember 2022

𝔹𝕦𝕔𝕙𝕧𝕠𝕣𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕦𝕟𝕘 𝕦𝕟𝕕 𝕂𝕦𝕣𝕫𝕚𝕟𝕥𝕖𝕣𝕧𝕚𝕖𝕨 ~ "𝓔𝓼 𝔀𝓲𝓻𝓭 𝓮𝓲𝓷𝓶𝓪𝓵.." von 𝓡𝓸𝓼𝓪𝓵𝓲𝓮 𝓣𝓲𝓷𝓴𝓮𝓻

Heute habe ich eine kleine 𝓑𝓾𝓬𝓱𝓿𝓸𝓻𝓼𝓽𝓮𝓵𝓵𝓾𝓷𝓰 im Gepäck: "𝓔𝓼 𝔀𝓲𝓻𝓭 𝓮𝓲𝓷𝓶𝓪𝓵.." von 𝓡𝓸𝓼𝓪𝓵𝓲𝓮 𝓣𝓲𝓷𝓴𝓮𝓻.

Die Autorin hat mir ein paar Fragen zu ihrem märchenhaften Buch beatwortet.

𝓑𝓮𝓼𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓮 "𝓔𝓼 𝔀𝓲𝓻𝓭 𝓮𝓲𝓷𝓶𝓪𝓵..." 𝓲𝓷 𝓶𝓪𝔁𝓲𝓶𝓪𝓵 5 𝓢ä𝓽𝔃𝓮𝓷.

Marie, ist eine junge verträumte, fantasievolle Frau, die noch nicht so genau weiß, wohin ihr persönlicher Lebensweg sie führen wird. Ihre Fantasie lässt sie die wunderbarsten Geschichten erfinden und erzählen. Ein Besuch bei der garstigen Tante Erna führt dazu, dass sich Marie in das Wochenendhaus der Familie flüchtet. Dort geschehen plötzlich wundersame Dinge, die sich Marie zunächst nicht erklären kann. Marie macht sich auf die Suche nach ihrer Berufung und entdeckt, eine Märchenwelt, die abseits der modernen Welt existiert und gerettet werden will.

𝓦𝓪𝓼 𝓲𝓼𝓽 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮 𝓪𝓷 𝓭𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓦𝓮𝓼𝓱𝓪𝓵𝓫 𝓼𝓸𝓵𝓵𝓽𝓮 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓰𝓮𝓷𝓪𝓾 𝔃𝓾 𝓭𝓲𝓮𝓼𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓰𝓻𝓮𝓲𝓯𝓮𝓷?

Mein Buch entführt den Leser in eine Geschichte in die man sich fallen lassen kann, man träumen darf, sich wohl und geborgen fühlt. Die Geschichte lässt den Lesern manche Dinge mit Kinderaugen erleben und an seine eigene Kindheit zurückdenken.

𝓔𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮 𝓾𝓷𝓼 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓢𝓮𝓽𝓽𝓲𝓷𝓰. 𝓦𝓸 𝓼𝓹𝓲𝓮𝓵𝓽 𝓭𝓲𝓮 𝓖𝓮𝓼𝓬𝓱𝓲𝓬𝓱𝓽𝓮?

Die Geschichte spielt in Bayern, an einem fiktiven Ort namens Amalienbach der direkt am Ammersee liegt. Der Leser darf auch in kleinen Abschnitten in die Märchenwelt abtauchen.

𝓦𝓪𝓼 𝓶𝓪𝓬𝓱𝓽 𝓭𝓲𝓮 𝓟𝓻𝓸𝓽𝓪𝓰𝓸𝓷𝓲𝓼𝓽𝓲𝓷 𝓜𝓪𝓻𝓲𝓮 𝔃𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓫𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮𝓷 𝓒𝓱𝓪𝓻𝓪𝓴𝓽𝓮𝓻, 𝓼𝓸𝓭𝓪𝓼𝓼 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓼𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 𝓴𝓮𝓷𝓷𝓮𝓷𝓵𝓮𝓻𝓷𝓮𝓷 𝓶𝓾𝓼𝓼? 𝓦𝓪𝓼 𝓼𝓬𝓱ä𝓽𝔃𝓽 𝓭𝓾 𝓪𝓷 𝓲𝓱𝓻, 𝔀𝓪𝓼 𝔃𝓮𝓲𝓬𝓱𝓷𝓮𝓽 𝓼𝓲𝓮 𝓪𝓾𝓼?

Marie, ist ein sehr liebevoller Mensch, ihre Familie und ihre Freundinnen sind wichtige Bezugspunkte in ihrem Leben. Bevor sie an sich selbst denkt, denkt sie an andere, sie ist sehr hilfsbereit und feinfühlig. Ihre Fantasie beflügelt sie und lässt sie magische Geschichten erzählen, die ihre Mitmenschen verzaubern. Ich bewundere Marie dafür das sie niemals aufgibt und bereit ist ihren Platz auf der Welt zu suchen und zu finden.

𝓖𝓲𝓫𝓽 𝓮𝓼 𝓷𝓸𝓬𝓱 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼, 𝓭𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓮𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮𝓷 𝓶𝓪𝓰𝓼𝓽, 𝔀𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓪𝓾𝓯 𝓳𝓮𝓭𝓮𝓷 𝓕𝓪𝓵𝓵 𝓵𝓸𝓼𝔀𝓮𝓻𝓭𝓮𝓷 𝓶ö𝓬𝓱𝓽𝓮𝓼𝓽?

Für mich ist mein Buch ein kleines Märchenbuch, das Cover lädt mich selbst zum Träumen ein und der Leser findet ihm Buch zauberschöne Kapitelzierden und Illustrationen.

𝓗𝓪𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝓼𝓽𝓮𝓵𝓵𝓮 𝓸𝓭𝓮𝓻 𝓮𝓲𝓷 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝔃𝓲𝓽𝓪𝓽 𝓲𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓥𝓮𝓻𝓻ä𝓽𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓼𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓼?

Besondere Stellen in meinem Buch sind diese wo die kleine Protagonistin Ella ihren Auftritt hat. Das kleine Mädchen ist einfach bezaubernd und bedeutet mir sehr viel.



Mittwoch, 30. November 2022

𝕄𝕠𝕟𝕒𝕥𝕤𝕣ü𝕔𝕜𝕓𝕝𝕚𝕔𝕜 ℕ𝕠𝕧𝕖𝕞𝕓𝕖𝕣 𝟚𝟘𝟚𝟚

 
Hallo ihr Lieben,

jetzt hätte ich doch fast den Monatsrückblick vergessen. Deshalb nur in aller Kürze.

Ein guter Lesemonat liegt hinter mir, ich habe wieder mehr gelesen und auch einiges gehört.

Mein SuB ist ... wieder gewachsen. Und ich habe die 2.000 geknackt.... Puh, das ist heftig

Und zwar um 29 Bücher und ist jetzt insgesamt 2.015 Bücher hoch. 1.719 .692 eBooks warten auf dem Reader.

Mein Stapel an Prints ist um 2 Bücher gewachsen und umfasst 296 Bücher.
 
Mein Monatsrückblick in Zahlen: 

gelesene Bücher: 16
Hörbücher: 33
Sachbücher: 0
abgebrochen: 0
Gelesene Seiten: 4.189
gehört: 216:41 Stunden
Neuzugänge: 43 Bücher (9 Prints, 34 eBooks, 0 Hörbücher)


 🅷🅸🅶🅷🅻🅸🅶🅷🆃🆂




🅵🅻🅾🅿🆂



Wie viele Bücher habt ihr im November gelesen? Was war euer Highlight und euer Flop?
Eure Christine

Samstag, 26. November 2022

𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷 zu "𝓓𝓮𝓻 𝓕𝓵𝓾𝓬𝓱 𝓭𝓮𝓻 𝓼𝓮𝓬𝓱𝓼 𝓟𝓻𝓲𝓷𝔃𝓮𝓼𝓼𝓲𝓷𝓷𝓮𝓷 - 𝓢𝓬𝓱𝔀𝓪𝓷𝓮𝓷𝓯𝓮𝓾𝓮𝓻" von 𝓡𝓮𝓰𝓲𝓷𝓪 𝓜𝓮𝓲ß𝓷𝓮𝓻

Rezension zu
"Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Schwanenfeuer"
von Regina Meißner





Buchdetails

ISBN: 4066339029309
Sprache: Deutsch
Hörbuch 8:05 Stunden
Verlag: Miss Motte Audio 
(Verlag Taschenbuch: Sternensand Verlag)
Erscheinungsdatum: 26.11.2022








Inhalt:

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Märchen-Tetralogie um die 6 Prinzessinnen. Im ersten Teil wird die Geschichte um Estelle, die älteste der Schwestern, erzählt.

Der Schreibstil ist einfach, angenehm, schnell und flüssig zu lesen - und dennoch so märchenhaft schön, wie man es von den alten Märchen kennt und liebt. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Die Hörbuchsprecherin hat mir sehr gut gefallen. Sie hat eine angenehme Sprechstimme und die Geschichte wunderbar vertont.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Sie schreitet mal schneller und mal gemütlicher voran, ohne aber langatmig zu werden, durchweg interessant und fesselnd. Spannende Momente, Rätsel und unvorhersehbare Ereignisse sorgen für Abwechslung. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den Schwestern weiter geht.

Sehr schön fand ich die Einflüsse bekannter Märchen auf die Geschichte. Es gab einige Parallelen, die aber doch nicht so direkt und detailliert sind, sondern lediglich leichte Andeutungen und Erinnerungen. Die Autorin hat hier ein ganz eigens und zauberhaftes Märchen geschaffen. Eine Geschichte voller Rätsel, magischen Kreaturen, Flüchen, verzauberten Prinzessinnen, einer bösen Stiefmutter und einem heldenhaften jungen Mann - es ist alles vorhanden, was ein packendes Märchen ausmacht.

Sowohl Ayden als auch Estelle waren mir unheimlich sympathisch. Ich konnte sehr gut mit den beiden fiebern. Während ihrer Reise, um den Fluch zu brechen, kommen sie sich langsam näher. Doch als Ayden erfährt, dass Estelle eine Prinzessin ist, zieht er sich zurück, die Standesunterschiede sind erheblich für ihn.

Das einzige Manko, der einzige kleine Kritikpunkt waren die Emotionen, die etwas kurz gekommen sind. Doch das ist so typisch für Märchen, weshalb ich es gar nicht als schlimm oder schwerwiegend betrachte. Es war dennoch passend zum Genre. Die Gefühle sind stetig vorhanden, drängen aber nicht in den Vordergrund, da es im Märchen wichtigere Dinge gibt. Die zarten Bande, die sich hier entwickeln, spielen eher eine Nebenrolle.

Ein wundervolles Märchen, das mir eine schöne, unterhaltsame und fesselnde Lesezeit beschert hat. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

Fazit:

Ein schönes, märchenhaftes Hörerlebnis, ein packendes Märchen.
★★★★★
5 von 5 Sternen

Die 𝕋𝕦𝕣𝕟𝕚𝕖𝕣 𝕕𝕖𝕣 𝔼𝕝𝕖𝕞𝕖𝕟𝕥𝕖 - Challenge sucht Mitglieder

 
Bildquelle: Pixabay

Die 𝕋𝕦𝕣𝕟𝕚𝕖𝕣 𝕕𝕖𝕣 𝔼𝕝𝕖𝕞𝕖𝕟𝕥𝕖 - Challenge geht in die 2. Runde und sucht noch Mitstreiter.

Das Wichtigste in Kürze:

Die Challenge startet am Tag der Wintersonnenwende, am 21.12.2022
Sie endet am 21.12.2023.

Die Challenge findet auf Discord statt.

Du kannst dich einem von 5 Zirkeln anschließen: 𝔽𝕖𝕦𝕖𝕣, 𝔼𝕣𝕕𝕖, 𝕎𝕒𝕤𝕤𝕖𝕣, 𝕃𝕦𝕗𝕥 𝕠𝕕𝕖𝕣 𝕄𝕒𝕘𝕚𝕖

Jedes Zirkelmitglied sammelt durch seine gelesenen Bücher Edelsteine.

Es zählen Bücher, E-Books, Comics, Mangas, Graphic Novels, Hörbücher und Hörspiele, die aber unterschiedlich bepunktet sind.

Jeder Zirkel hat besondere Eigenschaften, mit denen ihr Extra-Punkte sammeln könnt.

Zusätzlich dürft ihr euch Joker auswählen.

Es gibt außerdem Kettenaufgaben, Wörtersuche und Bingo - aber alles auf freiwilliger Basis.

Wir sind eine tolle Gemeinschaft, die sich austauscht und plaudert.

Wir freuen uns über Zuwachs und ein tolles Challengejahr!

Bei Interesse oder Fragen schreibt mir. 

Freitag, 25. November 2022

𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷 zu "𝓜𝓲𝓼𝓽𝓵𝓮𝓽𝓸𝓮 - 𝓔𝓲𝓷 𝓑𝓸𝓼𝓼 𝔃𝓾 𝓦𝓮𝓲𝓱𝓷𝓪𝓬𝓱𝓽𝓮𝓷" von 𝓑. 𝓔. 𝓟𝓯𝓮𝓲𝓯𝓯𝓮𝓻

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu
"Mistletoe - Ein Boss zu Weihnachten"
von B. E. Pfeiffer
Cover: Sternensand Verlag






Buchdetails

ISBN: 9783038960935
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 362 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erscheinungsdatum: 22.11.2019






Inhalt:

New York zur Weihnachtszeit – Romantik pur. Für Leandra ist das allerdings nebensächlich, denn endlich steht die Beförderung an, die ihr versprochen wurde und für die sie sich jahrelang abgerackert hat. Doch dann taucht dieser Fremde namens Allister auf und schnappt ihr den Job vor der Nase weg. Schlimmer noch, er ist ab sofort ihr neuer Boss und sieht nicht mal so schlecht aus. Oh, und da wäre noch die Sache zwischen ihnen mit dem Kuss unter dem Mistelzweig, die nie hätte geschehen dürfen. Leandra beschließt, sich von Allister fernzuhalten, denn Beziehungen sind ohnehin nicht ihr Ding. Schon gar nicht am Arbeitsplatz. Und erst recht nicht mit einem Kerl, der ihre Karriere ruiniert hat. Als sie allerdings ein gut gehütetes Geheimnis ihres neuen Vorgesetzten lüftet, geraten ihre Vorsätze ins Wanken. Womöglich ist da doch was dran an diesen Mistelzweigen …

Meine Meinung:

Ich liebe die Adventszeit und dementsprechend kann ich von Winter- und Weihnachtsbüchern nicht genug bekommen.

Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin, ich habe schon einige ihrer Bücher gelesen. Ich mag ihren einfachen und schlichten Schreibstil, der sich schnell und flüssig lesen lässt. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war direkt mittendrin in der Story.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Leandra und Allister erzählt. Dadurch erhält man einen guten Einblick in beide Protagonisten, erfährt was sie antreibt, ihre Gedanken und Gefühle.

Das Setting - das winterliche New York - ist anschaulich beschrieben. Am liebsten wäre ich selbst dorthin gereist, hätte Schneemänner gebaut, die Auslagen der weihnachtlich dekorierten Schaufenster bestaunt und mich bei warmen Kakao aufgewärmt. 

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Ich habe mir zu jeder Zeit wunderbar unterhalten gefühlt, trotz - oder vielleicht auch wegen der vielen Klischees. Auch wenn mir sehr schnell klar war, welches Geheimnis Allister hütet, hat mich das gar nicht gestört, denn es entpuppt sich als unheimlich süß. 

Vor allem Leandra hat eine Entwicklung durchgemacht, die mir sehr gut gefallen hat. Zu Beginn wirkte sie sehr kalt und abweisend, zeigte kaum - und wenn dann nur negative Gefühle, was man natürlich zu einem gewissen Grad aufgrund der Ausgangssituation verstehen kann.
Allister ist ein toller Mann, der eine große Verantwortung trägt und einfach zum Dahinschmelzen ist.
Seine Mutter hat mich unheimlich aufgeregt und viele negative Gefühle in mir hervorgerufen. Ihre Einstellung, ihr Verhalten einfach nur schrecklich - und traurig.

Die Emotionen stehen hier im Vordergrund. Sie sind greifbar und spürbar. Ich habe die Gefühle, die sich hier zwischen Leandra und Allister entwickeln richtig gefühlt und habe mit ihnen gefiebert. 

Eine herzerwärmende und wunderschöne weihnachtliche Geschichte. 

Fazit:

Eine schöne, romantische und unterhaltsame Weihnachtsgeschichte, die eher ruhig verläuft und ohne viel Drama auskommt.
★★★★
4,5 von 5 Sternen

Donnerstag, 17. November 2022

𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷 zu "𝓦𝓲𝓷𝓽𝓮𝓻𝔃𝓪𝓾𝓫𝓮𝓻 𝓲𝓷 𝓭𝓮𝓷 𝓗𝓪𝓶𝓹𝓽𝓸𝓷𝓼" von 𝓜𝓪𝓷𝓭𝔂 𝓑𝓪𝓰𝓰𝓸𝓽

 
Rezension zu
"Winterzauber in den Hamptons"
von Mandy Baggot
Cover: Goldmann






Buchdetails

ISBN: 9783442493487
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 432 Seiten
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 21.09.2022






𝓘𝓷𝓱𝓪𝓵𝓽

Als kurz vor Weihnachten ihre geliebte Großmutter stirbt, lässt Harriet in London alles stehen und liegen. Zutiefst traurig reist sie in die Hamptons, um ihrem Großvater in dieser schweren Zeit beizustehen. Und in Montauk entfaltet der Winter einen ganz besonderen Zauber. Die Küste funkelt im Schnee, die Häuser erstrahlen im Lichterglanz, und Harriet stürzt sich in die Vorbereitungen des Weihnachtsfests, das ihre Großeltern immer für die ganze Nachbarschaft ausrichteten. Dabei trifft sie auf Mack, in den sie einst verliebt war und der ohne eine Erklärung aus ihrem Leben verschwand. Nun ist der schweigsame Bootsbesitzer fest entschlossen, Harriets Herz zurückzuerobern …

𝓜𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓜𝓮𝓲𝓷𝓾𝓷𝓰

Ich habe schon einige Bücher dieser Winter-Reihe gelesen und von mittelmäßig bis Highlight war bisher alles vertreten. Umso gespannter war ich auf die diesjährige Wintergeschichte.

Zuerst muss ich etwas über dieses wunderschöne, glitzernde Cover in meinen Lieblingsfarben sagen. Es ist einfach traumhaft.

Der Schreibstil ist locker und leicht, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war schnell mittendrin im Geschehen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Neben dem Weihnachtsfeeling, das durch die vielen schönen Weihnachtsbräuche in der Bar aufkam, gab es aber auch einige bedrückende Momente. Der Tod der Großmutter und Macks Trauma, seine Vergangenheit haben es mir zwischendurch etwas schwer gemacht. Es gab auch ein paar Längen, die mich immer wieder aus der warmherzigen Geschichte herausgezogen haben und die mich Lesepausen haben einlegen lassen.

Wundervoll fand ich auch das Setting, die winterlichen Hamptons. Und die Gemeinschaft, die unterschiedlichsten Charaktere, die mich begeistert haben.

Eine warmherzige Geschichte, die Weihnachtsfeeling verströmt und mir trotz ein paar Längen im Gesamten eine angenehme Lesezeit beschert hat.

𝓕𝓪𝔃𝓲𝓽

Eine malerische Kulisse, eine wundervolle Gemeinschaft, eine schöne Geschichte mit ein paar Längen.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Freitag, 4. November 2022

𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷 zu "𝓢üß𝓮𝓻 𝓭𝓲𝓮 𝓗𝓮𝓻𝔃𝓮𝓷 𝓷𝓲𝓮 𝓴𝓵𝓲𝓷𝓰𝓮𝓷" von 𝓓𝓮𝓫𝓫𝓲𝓮 𝓜𝓪𝓬𝓸𝓶𝓫𝓮𝓻

Rezension zu
"Süßer die Herzen nie klingen"
von Debbie Macomber
Cover: Blanvalet





Buchdetails

ISBN: 9783734111594
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 240 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 21.09.2022







Inhalt

Eine wunderbare Kindheitserinnerung, die Magie der schönsten Zeit des Jahres – und eine neue Chance auf die Liebe ...

Lindys Weihnachtsstimmung lässt zu wünschen übrig, als sie über die Festtage zu ihrer Familie nach Hause fährt. Ihr Freund hat sie betrogen, und in ihrem Job als Grafikdesignerin fehlt ihr jegliche Kreativität. Doch dann zeigt Lindys Mutter ihr einen Stapel alter Briefe. Es sind ihre längst vergessenen Kindheitswünsche an den Weihnachtsmann. Kurzentschlossen schreibt Lindy ihm einen neuen Brief, um an die Unbeschwertheit von damals anzuknüpfen und ihre Hoffnungen für die Zukunft auf Papier zu bringen. Als Lindy kurze Zeit später auf ihren attraktiven ehemaligen Klassenkameraden Billy trifft, ahnt sie noch nicht, dass sich ihre Wünsche diesmal vielleicht auf wundersamste Weise erfüllen könnten …

Meine Meinung

Der Schreibstil ist angenehm, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Eine wunderschöne und kurzweilige Geschichte, die mich sehr gut unterhalten hat. Weihnachtlich und winterlich, eine romantische Atmosphäre. 

Kitschig und vorhersehbar - und genau das, was ich erwartet habe. Mich störte das überhaupt nicht. 

Eine gelungene und perfekte Weihnachtsgeschichte.

Fazit

Eine schöne, weihnachtliche Geschichte.
★★★★★
5 von 5 Sternen