Montag, 1. August 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu "𝓤𝓶𝓻𝓪𝓷𝓴𝓽 𝓲𝓶 𝓓𝓻𝓾𝓲𝓭𝓮𝓷𝔀𝓪𝓵𝓭" von 𝓓𝓪𝓰𝓷𝔂 𝓕𝓲𝓼𝓱𝓮𝓻

Rezension zu
"Umrankt im Druidenwald"
von Dagny Fisher







Buchdetails

ISBN: B0B2WWMTB1
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 103 Seiten
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsdatum: 01.08.2022






Inhalt:

Ein magischer Buchladen in Irland
Der Brief meiner Mutter hat mehr Fragen aufgeworfen, als beantwortet. Wer hat uns verfolgt und sie getötet? Welche uralte Magie besitze ich? Warum bin ich in meinem magischen Buchladen in Sicherheit?

Im zweiten Buch entdecke ich ein Geheimnis im Buchladen und helfe einer Druidin:
Der Druidenwald stirbt. Verzweifelt versucht Moira, das Unvermeidliche aufzuhalten, doch sie ist nur eine Druidin in Ausbildung und ihr Mentor seit Jahren verschollen.
Als Ian sich für seine naturnahe Kinderbetreuung ausgerechnet ihren Wald aussucht und mit einer Horde Kinder und einem Labrador dort einfällt, platzt Moira der Kragen. Im Druidenwald haben Fremde nichts zu suchen. Vor allem jetzt nicht. Doch Ian lässt sich nicht vertreiben und zieht sie immer mehr in seinen Bann. Umrankt von betörender Magie droht Moira schon bald nicht nur den Wald, sondern auch sich selbst zu verlieren.

Meine Meinung:

Dies ist der 2. Teil der 12-teiligen Serie "Love, Books & Magic", die monatlich erscheinen.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. 

Weiter geht die Reise ins magische Irland. Das Setting finde ich einfach wundervoll. 

Eine kurzweilige Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Allerdings hat es lange gedauert, bis ich mit Moira warm wurde. Sie hat es mir mit ihrer Art nicht leicht gemacht, sie zu mögen. Dies hat mein Lesevergnügen etwas geschmälert.

Am Ende erfahren wir ein Puzzleteil mehr zu Runas Vergangenheit. Ich bin gespannt, was sich da noch alles entwickelt und wie sich das große Ganze darstellt.

Das Buch hat mir eine unterhaltsame, kurzweilige und schöne Lesezeit beschert und ich freue mich riesig auf die weiteren 10 Teile, die monatlich erscheinen.

Fazit:

Fantastische, mystische und kurzweilige Geschichte, nur die Protagonistin war mich nicht ganz so sympathisch.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Sonntag, 31. Juli 2022

𝕄𝕠𝕟𝕒𝕥𝕤𝕣ü𝕔𝕜𝕓𝕝𝕚𝕔𝕜 𝕁𝕦𝕝𝕚 𝟚𝟘𝟚𝟚

 
Hallo ihr Lieben,

der Juli ist nun auch schon wieder vorbei. Ein richtig toller Monat. 

Mit meiner Tochter war ich in Mönchengladbach auf dem Konzert der Imagine Dragons. Und wir haben tatsächlich in der ersten Reihe gestanden. Es war grandios, das hätte ich so trotz aller Vorfreude und allen Erwartungen nicht gedacht. An dieses tolle Konzert werde ich noch lange denken. Die VIP-Karten haben sich hier richtig gelohnt und ich bin unendlich froh, dass wir das erleben durften. Würde ich jederzeit wieder so machen.

Gerade bin ich aus Ägypten zurückgekommen. Mit meiner Tochter war ich eine Woche alleine in Urlaub, während Mann und Sohn mit dem Hund zu Hause waren. Eine Woche nur Erholung, am Pool und am Strand zum Schnorcheln. 
Am Montag muss ich wieder arbeiten, habe aber Ende August noch einmal Urlaub. Durch unsere recht spontane Entscheidung nach Ägypten zu fliegen, musste ich den Urlaub diesen Sommer aufteilen.  Außerdem steht das nächste Konzert für mich und meine Tochter an, ein Konzert, das schon 2020 stattfinden sollte und seitdem etliche Male verschoben wurde. Nun ist es endlich so weit.

Diesen Monat habe ich etwas weniger gelesen und auch weniger gehört.
Ein eher durchwachsener Lesemonat liegt hinter mir, viele mittelmäßige Bücher, ein paar sehr gute, aber auch einige, die mich nicht überzeugen konnten. 

Mein SuB ist ... wieder gewachsen. 

Und zwar um 15 Bücher und ist jetzt insgesamt 1.897 Bücher hoch. 1.610 eBooks warten auf dem Reader.

Mein Stapel an Prints ist um 1 Buch geschrumpft und umfasst 287 Bücher.
 
Mein Monatsrückblick in Zahlen: 

gelesene Bücher: 14
Hörbücher: 36
abgebrochen: 1
Sachbücher: 0
Gelesene Seiten: 4.541
gehört: 234:20 Stunden
Neuzugänge: 50 Bücher (1 Print, 22 eBooks, 3 Hörbücher)


 🅷🅸🅶🅷🅻🅸🅶🅷🆃🆂








🅵🅻🅾🅿🆂




Wie viele Bücher habt ihr im Juli gelesen? Was war euer Highlight und euer Flop?
Eure Christine
 

ℕ𝕖𝕦 𝕚𝕞 ℝ𝕖𝕘𝕒𝕝 ~ 𝟘𝟟/𝟚𝟚


 
Im Juli halten sich die Neueingänge für meine Verhältnisse wirklich im Rahmen. Ich zeige euch wie immer nur einen Teil der Bücher.

𝟙 ℙ𝕣𝕚𝕟𝕥



𝟚𝟚 𝕖𝕓𝕠𝕠𝕜𝕤




Einen schönen Tag
Eure Christine

Sonntag, 17. Juli 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu "𝓐𝓾𝓼 𝓩𝓪𝓾𝓫𝓮𝓻𝓼𝓮𝓲𝓭𝓮 𝓾𝓷𝓭 𝓢𝓬𝓱𝔀𝓪𝓷𝓮𝓷𝓯𝓮𝓭𝓮𝓻𝓷" von 𝓒𝓱𝓻𝓲𝓼𝓽𝓲𝓪𝓷 𝓗𝓪𝓷𝓭𝓮𝓵 𝓾.𝓪.

Rezension zu
"Aus Zauberseide und Schwanenfedern"
von Christian Handel u.a.
Cover: Drachenmond





Buchdetails

ISBN: 9783959918763
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 340 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 17.03.2022






Inhalt:

Prinzen, die sich in Schwäne verwandeln, ein Elementargeist, der zum Menschen wird, und eine junge Frau, die im Moor ihre wahre Stärke findet ...

Verwandlungen spielen in Märchen seit jeher eine große Rolle. Manchmal ist die Transformation magischer Natur und kostet einen hohen Preis. Ein anderes Mal hilft ein schlichtes Stück Stoff, um unerkannt zu bleiben.

Was musst du wagen, um wirklich frei zu sein? Wie heiß kann Liebe brennen? Oder Wut, Zorn und Verzweiflung? Wie sehr musst du dich verändern, um dich selbst zu finden?

Tauche ein in sechzehn magische Geschichten, die alten Märchen eine neue Bedeutung geben.

Meine Meinung:

Die Anthologie enthält 16 märchenhafte Kurzgeschichten, von mehr oder weniger bekannten Autoren.

Insgesamt hat mir die Anthologie gut gefallen, es gibt Geschichten, die haben mich vollkommen begeistert, andere (wenige) haben mir nicht ganz so gut gefallen. Viele Geschichten handeln von queeren Charakteren, was mir persönlich gut gefällt. Es werden viele bekannte Märchenelemente aufgenommen und verarbeitet, Geschichten weitergesponnen bzw. Vorgeschichten erzählt.

Sehr schön fand ich, dass wir vor der Geschichte etwas über den Autor/die Autorin erfahren, die Entstehungsgeschichte oder die Hintergründe.

Wieder eine schöne Anthologie aus dem Drachenmond Verlag, die mich gut unterhalten hat.

Fazit:

Eine abwechslungsreiche und märchenhafte Geschichtensammlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Donnerstag, 14. Juli 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu "𝓒𝓵𝓸𝓼𝓮 𝓽𝓸 𝔂𝓸𝓾: 𝓕𝓪𝓼𝓽 𝓹𝓮𝓻𝓯𝓮𝓴𝓽" von 𝓙𝓮𝓷 𝓡𝓲𝓿𝓮𝓻𝓼

Rezension zu
"𝓒𝓵𝓸𝓼𝓮 𝓽𝓸 𝔂𝓸𝓾: 𝓕𝓪𝓼𝓽 𝓹𝓮𝓻𝓯𝓮𝓴𝓽"
von 𝓙𝓮𝓷 𝓡𝓲𝓿𝓮𝓻𝓼
Cover: dp






Buchdetails

ISBN: B0B153K3GH
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 432 Seiten
Verlag: dp Verlag
Erscheinungsdatum: 09.06.2022






Inhalt:

Wenn alles vor deinen Augen zerbricht … bleibt nur die Liebe
Die bewegende Gay Romance für Fans von New-Adult-Romanen

Der achtzehnjährige River hat alles, was man sich wünschen kann: Er ist der Sohn des Bürgermeisters, Captain des Basketballteams und mit dem beliebtesten Mädchen der Schule zusammen. Niemand ahnt, dass sein Vater ihm das Leben zur Hölle macht, er sich ständig um seine kleine Schwester Sadie kümmern muss und er seine Freundin eigentlich nicht liebt. Die meiste Zeit hat die Wut, von der er sich nur schwer lösen kann, ihn fest im Griff. Nur sein bester Freund Jace gibt ihm Halt, denn nur ihm kann er sich anvertrauen. Als er mit Jace nach einer alkoholdurchtränkten Nacht im Bett landet, ist schlagartig nichts mehr, wie zuvor. Auch Rivers Familie droht mehr und mehr auseinanderzubrechen und treibt ihn an den Rand der Verzweiflung. Die so mühevoll aufgesetzte Fassade des perfekten Jungen beginnt zu bröckeln …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, lebendig und mitreißend, gefühlsgeladen und flüssig zu lesen. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen, es hat mich regelrecht in seinen Bann gezogen.

Die Geschichte wird größtenteils aus der Sicht von River erzählt. Ab und zu gibt es kürzere Kapitel aus der Sicht von Jace.

Die Geschichte ist einfach wunderbar, eine nervenaufreibende Gay-Romance, die mich vollkommen mitgerissen hat, mit großen Emotionen und ernsten Themen. 

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, lebendig und authentisch gezeichnet. Ich hatte von allen ein Bild vor Augen, konnte mich sehr gut in River und seine Situation hineinversetzen. Sein Elternhaus ist wirklich der Horror. Ich war so wütend, habe gehofft und gebangt und hätte vor allem seiner Mutter mal gerne kräftig die Meinung gesagt. Zu seinen familiären Problemen kommen dann auch noch die Gefühle für Jace hinzu. Wirklich toll fand ich das enge Freundesumfeld der beiden, die kein Drama aus der Beziehung der beiden gemacht haben. Die Problematik lag hier auf anderen Themen.

Eine gefühlsgeladene, mitreißende, großartige, tiefgehende, einfühlsame, herzzerreißende Geschichte, die alle Emotionen auf der Gefühlsskala in mir hervorgerufen hat. Ein Highlight!

Fazit:

Eine nervenaufreibende Gay-Romance mit ernsten Themen. 
★★★★★+
5 von 5 Sternen

Sonntag, 10. Juli 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu "𝓐 𝓢𝓵𝓲𝓬𝓮 𝓸𝓯 𝔂𝓸𝓾𝓻 𝓛𝓲𝓯𝓮" von 𝓙𝓾𝓵𝓲 𝓗𝓮𝔁

 
Rezension zu
"A Slice of your Life"
von Juli Hex
Cover: dp





Buchdetails

ISBN: B0B1DF3PPW
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 281 Seiten
Verlag: dp Verlag
Erscheinungsdatum: 09.06.2022







Inhalt:

Phil ist für zwei Dinge bekannt: seine Liebesromane und die unstillbare Leidenschaft für Pizza. Wofür man ihn aber nicht kennt, ist eine eigene Liebesgeschichte zu haben. Nach unzähligen Online-Dates und einem Umzug wird er von seinem neuen Nachbarn Arthur sehr freundlich im Haus empfangen. Und plötzlich steckt er in einer Freundschaft mit gewissen Vorzügen … Daran hat sich in drei Jahren nichts geändert – bis auf Phils Gefühle für Arthur. Aber während Arthur keine Lust auf eine Beziehung hat und Phil damit immer wieder das Herz bricht, übersieht er die verzweifelten und leider viel zu subtilen Flirtversuche des attraktiven Pizzaboten. Dabei wartet Phils Liebesgeschichte irgendwo auf dem Gang, zwischen der Nachbarstür und der samstäglichen Familienpizza …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Das Buch hat mir gut gefallen, eine wirklich schöne Geschichte mit Charme und Humor, die ich gerne und mit Freude gelesen habe.

Phil und Noah sind ein ruhiges und zaghaftes Pärchen, die sich unaufgeregt näher kennenlernen. Eine zarte Liebesgeschichte, bei der wir die beiden bei ihrer langsamen Annäherung begleiten. Ich mochte Phil und Noah unheimlich gerne, aber auch Kadir ist ein echt toller Kerl.

Eine süße Gay-Romance in leisen Tönen, ohne viel Drama, die mich gut unterhalten hat, aber mir war sie ein bisschen zu ruhig.

Fazit:

Eine süße Gay-Romance in leisen Tönen.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Donnerstag, 7. Juli 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu "𝓘𝓼𝓵𝓪𝓷𝓭 𝓓𝓻𝓮𝓪𝓶𝓼 - 𝓓𝓮𝓻 𝓖𝓪𝓻𝓽𝓮𝓷 𝓪𝓶 𝓜𝓮𝓮𝓻" von 𝓒𝓱𝓪𝓻𝓵𝓸𝓽𝓽𝓮 𝓜𝓬𝓖𝓻𝓮𝓰𝓸𝓻

Rezension zu
"Island Dreams - Der Garten am Meer"
von Charlotte McGregor
Cover: Heyne





Buchdetails

ISBN: 9783453426290
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 416 Seiten
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 09.05.2022






Inhalt:

Ein unerwarteter Neuanfang im Paradies

Philippa Gordon hat alle Brücken hinter sich abgebrochen und steht kurz davor, das nasskalte Schottland ein für alle Mal zu verlassen. Doch als ihre Schwester bei einem tragischen Unfall stirbt, muss Philippa ihren Lebenstraum jäh aufgeben. Ihr dreijähriger Neffe Rufus braucht sie – und sie ist mit der Situation völlig überfordert. Da bietet sich ihr eine überraschende Job-Option: Der »Tresco Abbey Garden« auf dem winzigen Scilly-Archipel sucht dringend eine Botanikerin. Kurzerhand ziehen Philippa und Rufus in das englische Insel-Paradies südwestlich von Cornwall. Sie liebt die Arbeit mit der üppigen Pflanzenwelt, und auch der Insel-Alltag mit Rufus pendelt sich langsam ein. Und dann ist da noch der Meeresbiologe Harry, der Philippas Herz schneller schlagen lässt. Bis ein Mann auftaucht, der behauptet, Rufus‘ Vater zu sein …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm und einnehmend, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Ich liebe das Setting!!! Einfach wundervoll und traumhaft. Das Buch hat Urlaubssehnsucht bei mir geweckt.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Auch wenn die Story vorhersehbar war, konnte sie mich dennoch vollkommen verzaubern und begeistern. Ein richtiger Wohlfühlroman, auch wenn er schwere Themen bespricht.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Sie sind einzigartig und vielseitig. Philippa macht im Laufe der Handlung eine schöne und nachvollziehbare Entwicklung durch. Am Anfang hätte ich sie manchmal wirklich gerne mal kräftig durchgeschüttelt. Sie muss einiges verarbeiten. Was sie in ihrer Kindheit und Jugend mit diesen "Eltern" erleben musste, hat mich ganz schön wütend gemacht.
Harry ist einfach wundervoll, ich habe ihn sehr schnell in mein Herz geschlossen. Und dann natürlich Rufus. Einfach Zucker. Auch wenn er mich manchmal älter als 3 Jahre vorkam.

Das Buch hat mich wunderbar unterhalten, eine sehr schöne und gefühlvolle Geschichte, die ich einfach genossen habe. Wunderschön!

Fazit:

Ein traumhaftes Setting, ein wundervoller Wohlfühlroman.
★★★★★
5 von 5 Sternen