Freitag, 20. Juli 2018

Büchersommer 2018 ~ 8. Aufgabe ~ Bekannte Schauplätze


Jeden Freitag gibt es bei Daggis Büchersommer2018-Lesechallenge einen Anhaltspunkt oder eine Frage, zu der innerhalb einer Woche ein Blogartikel geschrieben werden soll.

Aufgabe 8 lautet:

Bücher, die an bekannten Schauplätzen spielen
  
Das ist gar nicht so einfach. Ich habe viele Bücher gelesen, die in London, New York, Berlin oder anderen bekannten Orten spielen. Ich bin schon an viele bekannte Schauplätze mit den Protagonisten gereist. 

Royal Hearts. Wie ich mich in den Prinzen von England verliebtevon Emily Albright - Oxford und London bereisen wir hier.
Ein sehr leichter und lockerer Roman, ein romantisches und zauberhaftes Märchen, Lesevergnügen pur. Das Buch hat mir eine sehr schöne Lesezeit beschert, einfach eintauchen und träumen. 


Inhalt:

Evie und Edmund lernen sich beim Studium in Oxford kennen. Es knistert sofort zwischen ihnen, aber Edmund darf nicht lieben, wen er will. Denn er ist kein Geringerer als der Prinz von England! Seine Gefühle für eine Bürgerliche (und Amerikanerin!) sind ein gefundenes Fressen für die Klatschpresse. Und Edmunds königliche Eltern sind alles andere als "amused" über die Paparazzi-Fotos von Evie und Edmund ...



Winterküsse in New York“ von Susanne Mischke - Ach ich träume von New York, würde so gerne bald selbst hinreisen. Eine schöne, romantische, winterliche Geschichte vor einer tollen Kulisse. Die kurzen Einblicke in die mehr oder weniger bekannten Sehenswürdigkeiten mit Alternativtipps waren toll.


Inhalt:

Eine Winterromanze in New York

Lexi und Liam treffen sich zufällig auf der Eisbahn im verschneiten Central Park und verlieben sich. Leider müssen sie sich ganz überhastet trennen. Zum Glück kritzelt Lexi gerade noch Liams Handynummer in ihr Notizbuch – nur um es an der Eisbahn zu verlieren. Liam findet es und macht sich auf die Suche nach ihr


Venezianische Liebe“ von Gisa Pauly - Venezia, Venezia...eine tolles Setting, auch wenn mich das Buch nicht wirklich packen konnte. 


Inhalt:

Hochzeit in Venedig! Maria ist hingerissen, als ihre Tochter Amelie ihr die Vorbereitungen für das Fest überlassen will. Sie kann ja nicht ahnen, dass sie es nicht nur mit Gästelisten und Tischdekorationen zu tun bekommen wird, sondern vor allem mit ihrer Vergangenheit: Leander, der Mann, mit dem sie ein Geheimnis teilt, steht verkleidet auf dem Markusplatz und geigt! Vor zehn Jahren wurde er für tot erklärt, und jetzt verdient er sich als Straßenmusiker seinen Lebensunterhalt. Maria wirft die High Heels von sich und läuft ihm nach. Dumm nur, dass sie nicht die Einzige ist, die ihn erkannt hat. Schlimmer noch, dass es andere gibt, die ein fettes Hühnchen mit Leander zu rupfen haben … Ein rasantes Verwirrspiel quer durch Venedig beginnt. Ob am Ende noch jemand ans Heiraten denkt?


Schlaflos in Manhattan“ von Sarah Morgan - Die Autorin entführt den Leser hier in ein pulsierendes New York, in die Stadt meiner Träume. Ich konnte die Lebendigkeit und das Leben spüren, die versteckten Plätze und schönen Dachgärten vor mir sehen, ebenso die Menschen und konnte diesen Zusammenhalt, die freundschaftliche und die familiäre Atmosphäre fühlen. 



Inhalt:

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der beste Freund ihres Bruders der Einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat Paige vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: die perfekte Liebesgeschichte …



Ein Jahr zum Leben“ von Emilia Fuchs -  Es hat mir Spaß gemacht, gemeinsam mit Eve und Ben Frankreich zu bereisen. Ein Road-Trip der den Leser an verschiedene bekannten Orten und Plätzen innehalten lässt. 

Inhalt:

Ein neues Jahr beginnt - für Eve ein absolutes Reizthema. Sie hat gerade erst ihren Vater verloren und Vorsätze sind so ziemlich das Letzte worauf sie Lust hat. Und dann ist da auch noch Ben, dieser unverschämt gutaussehende Typ, der ihr durch seine provozierende Art den letzten Nerv raubt. Er schlägt ihr einen Deal vor, den sie einfach nicht abschlagen kann. Ein Deal mit Schlössern, Lavendel und der Mona Lisa, der die beiden quer durch Frankreich führt.
Ein Roman über Vorsätze, das Leben und die Liebe.



Stockholm Love Story“ von Rebecca Timm - Vor allem das Setting ist wundervoll. Stockholm ist sehr bild gewaltig und plastisch beschrieben, ich hatte fast das Gefühl, selbst dort zu sein und die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.


Inhalt:

Eine verzogene Göre, eine nervtötende Verlobte und ein arroganter Chef. Lisas Neuanfang in Stockholm wird auf eine harte Probe gestellt. Ein spritziger Liebesroman in der schwedischen Hauptstadt.
Als Lisa ein spontanes Jobangebot in Stockholm erhält, nimmt sie zu ihrer eigenen Überraschung sofort an. Sie hat nichts zu verlieren. Schließlich hat ihr Freund sie abserviert und sie ist chronisch pleite. Da klingt Stockholm nach einem perfekten Neuanfang. 
Doch anstelle der geplanten Assistentenstelle erwartet sie die präpubertäre Tochter ihres ebenso arroganten wie attraktiven Chefs, für die Lisa ab jetzt Nanny spielen soll. Als wäre das noch nicht genug muss sie sich außerdem mit einem überforschen Verehrer, der nervigen Verlobten ihres Chefs und ihren eigenen Gefühlen für einen Mann herumschlagen, der alles andere als ein guter Mensch zu sein scheint. So langsam kommen Lisa Zweifel, dass die Entscheidung für einen Neuanfang richtig war.


Sommer für immer“ von Paige Toon - Träume auf den Florida Keys...Die Keys sind sehr lebendig beschrieben, so dass ich ein genaues und schönes Bild vor Augen hatte. Da bekommt man richtig Lust, selbst einmal die weite Reise in Angriff zunehmen und vor allem auch endlich Tauchen zu lernen.

Inhalt:

Kann aus einem Sommerflirt die Liebe für immer werden? Romantisch, witzig, berührend. Der perfekte Sommerroman von Bestsellerautorin Paige Toon, jetzt endlich als Taschenbuch!

Laura ist am Boden zerstört: Ihre große Liebe Matthew, mit dem sie seit sieben Monaten verheiratet ist, hat sie auf seinem Junggesellenabschied betrogen – und diese Frau ist nun auch noch schwanger! Um Laura aufzuheitern, nimmt ihre Freundin Marty sie mit in den Urlaub nach Florida. Eine sorgenfreie Zeit unter Palmen mit viel Spaß und vielen bunten Cocktails scheint die beste Medizin. Aber auch in Key West, meilenweit von zu Hause entfernt, kann Laura Matthew und das, was er ihr angetan hat, nicht einfach vergessen. Als sie beim Scuba-Diving den kubanischen Tauchlehrer Leo kennenlernt, passiert etwas mit dem sie überhaupt nicht gerechnet hat: Sie verliebt sich Hals über Kopf. Alles nur ein harmloser Sommerflirt? Als sich der Urlaub seinem Ende neigt, muss sie sich die Frage stellen: Ist Leo nur die willkommene Ablenkung von ihrer Trauer oder steckt mehr dahinter? Um das herauszufinden, cancelt sie den Rückflug …


So, das waren meine bekannten Settings.
Eure Christine

Rezension zu „Jagd nach dem großen bösen Wolf “ von E.M. Tippetts

Rezension zu 
„Jagd nach dem großen bösen Wolf “ 
von E.M. Tippetts






Buchdetails

ISBN: B014NK0K3Y
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 254 Seiten
Erscheinungsdatum: 29.08.2015









Inhalt:

Chloe wusste, dass sie ihr ruhiges Leben hinter sich lassen würde, als sie Hollywood-Superstar, Jason Vanderholt, heiratete. Belästigungen durch Paparazzi hatte sie erwartet, nicht aber den Ärger mit den Drehbuchautoren der Krimiserie Blood Ritual, in der Jason mitspielt. Denn auf unerklärliche Weise tauchen plötzlich geheime Details aus Chloes Ermittlungen in der Fernsehserie auf – und keiner beim Albuquerque Police Department hat eine Ahnung, wo die undichte Stelle sein könnte. Als ob das nicht genug wäre, scheinen alle in Chloes Leben gerade eine schwierige Phase durchzumachen – angefangen bei ihrer besten Freundin, Lori, die versucht eine Hochzeit zu planen, über ihre Nichte Kyra, die unglücklich über Jasons Fernsehrollen ist, bis hin zu Jason selbst, der unerklärlich launisch und verschlossen ist. Bei keinem dieser Probleme hat Chloe eine Idee, wie sie es lösen könnte. Sie ist nur für eines ausgebildet: Die großen bösen Wölfe dieser Welt zu jagen. Doch die Zeit läuft ihr davon und Chloe muss eine Entscheidung fällen. Soll sie dabei helfen, einen abscheulichen Serienkiller zu überführen, bevor er erneut zuschlägt oder hilft sie den Menschen, die immer für sie da waren? So oder so hat sie Angst, den Fehler ihres Lebens zu begehen

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der Reihe "Nicht mein Märchen".

Der Schreibstil ist angenehm, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Bereits im zweiten Teil der Reihe hat der Krimianteil etwas zugenommen, doch hier überwiegen Krimi- und Thrillerelemente und rücken die Liebesgeschichte etwas in den Hintergrund.

Chloes Fall, der im zweiten Teil bereits begann, wird nun fortgesetzt, die Jagd nach dem Serienkiller war spannend und interessant zu verfolgen. Die Handlung ist gut ausgearbeitet und stimmig. 
Ich konnte mich gut in Chloe hineinversetzen und bin mit ihr zusammen fast verzweifelt, da Eisner ihr immer einen Schritt voraus war. Und dann tauchen auch noch geheime Informationen des Falles in Jasons Serie auf. 

Als Romantik-Fan kam mir hier die Lovestory etwas zu kurz. Ich hätte gerne mehr über Jason und Chloe als Paar gelesen. Ansonsten ein spannender Roman, der mir eine schöne Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Spannend und abwechslungsreich, die anfängliche Liebesgeschichte rückt etwas in den Hintergrund. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Wenn Tag und Nacht sich finden" von Eyrisha Summers

Rezension zu 
„Wenn Tag und Nacht sich finden" 
von Eyrisha Summers


Cover: Dark Diamonds







Buchdetails
ISBN: 9783646301014
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 475 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungsdatum: 28.06.2018








Inhalt:

**Eine Liebe, die stärker ist als die Gesetze der Natur** 
Aniya hat als Königstochter der Elori schon früh gelernt das Volk der Blutelben zu fürchten, welches hoch oben in den schwebenden Bergen lebt und nur hinabsteigt, um einen grausamen Tribut von den Elori einzufordern. Was für eine Ironie, dass nun ausgerechnet sie diese Zeremonie begleiten und dem jungen Elbenfürsten Respekt zollen muss. Einem Mann, der schon lange die fremde Stimme ihres Lebens in sich vernimmt – ein magisches Lied, das so viel ungestüme Sehnsucht in sich trägt, dass Darkyn sich ihm einfach nicht entziehen kann. Fasziniert von dem wilden Wesen und dem Mut der Prinzessin macht der Elbenfürst dem König der Elori ein Angebot, das dieser nicht ablehnen kann. Aniya soll den ihr vollkommen unbekannten und verabscheuten Blutelben heiraten. Doch sie denkt nicht daran, die Forderung ihres Vaters zu erfüllen…

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist bildreich und lebendig, leicht verständlich aber nicht zu einfach oder gar banal, sondern sehr angenehm, schnell und flüssig zu lesen.

Das Setting, diese fremde, fantastische Welt, die die Autorin hier geschaffen hat, ist einfach grandios, facettenreich, detailliert geschildert, gut ausgearbeitet und abwechslungsreich. Die verschiedenen Rassen und grausigen Wesen sowie die Umgebung konnte ich mir sehr gut vorstellen, es fügt sich alles vollkommen stimmig ineinander ein. Immer wieder spielen magische und fantastische Momente ein. Besonders schön fand ich die Verbindung mit den Eisgreifen.

Die Handlung und deren Entwicklung haben mir sehr gut gefallen. Sie ist von Beginn an spannend, geheimnisvoll und mystisch. Es gab unvorhergesehene Wendungen, emotional packende Szenen, dramatische und actionreiche Momente. Eine abenteuerliche Reise voller Misstrauen, Hass, Wut, Zorn, Leid, Scherz, Freundschaft, Liebe und Verbundenheit.

Ich bin hin und weg, völlig begeistert von der Geschichte. Sie hat mich vollkommen umgehauen, emotional richtig gepackt und mit ihrem Ideenreichtum, ihrer Vielfalt, ihrer Kreativität und Fantasie völlig fasziniert.

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet und gut ausgearbeitet.

Aniya hätte ich ab und zu gerne mal kräftig geschüttelt. Ihre unberechtigte Angst, die bei ihr von klein auf geschürt wurde, hat mich manchmal zur Verzweiflung gebracht. Ich habe mit ihr gefiebert, gebangt und gehofft. Sie macht eine sehr große Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat.

Ich bin völlig einfach begeistert und hingerissen, die Geschichte hat mich vollkommen überrascht und gepackt, mich emotional gefesselt und mich auf eine fantastische und abenteuerliche Reise mitgenommen. Einfach nur WOW.

Fazit:

Ideenreich, abwechslungsreich, spannend und emotional. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Clean" von Juno Dawson

Rezension zu 
„Clean" 
von Juno Dawson


Cover: Carlsen





Buchdetails
ISBN: 9783551583826
Sprache: Deutsch
Fester Einband 400 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28.06.2018









Inhalt:

Lexi ist reich, cool, ein It-Girl – und heroinsüchtig. Nach einer Überdosis landet sie in der Clarity-Klinik. Ihr Entzug ist hart, die Therapie schier unerträglich, vor allem die Treffen mit den „Mitinsassen“: Aufputschmittel-Junkie Saif, Trans-Mädchen Kendall, Guy mit der Zwangsneurose, Bulimikerin Ruby, Ex-Kinderstar Brady. Doch ausgerechnet diese fünf werden zu echten Freunden. Und Brady vielleicht mehr. Lexi öffnet sich vorsichtig, beginnt ihr zerstörerisches Leben zu hinterfragen. Aber ist ein anderer Weg überhaupt möglich?
--- Ein Buch, das unter die Haut geht: scharfsinnig, scharfzüngig und schmerzlich realistisch! ---

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er ist leicht und verständlich, modern, trotz der Ernsthaftigkeit und Schwere flüssig und locker zu lesen, aber hart, schonungslos und direkt. Er ist immer der Situation und der Stimmung angepasst, mal abgehackt und kurz, mal hoffnungsvoll. Dadurch konnte ich mich noch besser in die Handlung und die Charaktere hineinversetzen.

Die Autorin zeigt hart und direkt den schweren Weg des Entzugs, weg von den Drogen zurück in ein normales Leben. Es wird nichts verschönert, alles wird realistisch und nachvollziehbar dargestellt. Lexis Gedanken und Gefühle während des Entzugs wirken auf mich sehr echt, ich könnte mir vorstellen, dass es wirklich so sein, sich so anfühlen könnte, auch wenn ich tatsächlich keine Vergleichsmöglichkeit habe. Teilweise war es mir aber schon etwas zu intensiv.

Lexi wird gegen ihren Willen von ihrem Bruder in die Entbindungsklinik eingewiesen. Sie muss ihren Lebenswandel, ihr bisheriges Leben und Handeln hinterfragen. Ein Weg voller Höhen und Tiefen beginnt. Eindrucksvoll und knallhart dargestellt. Während der Therapie lernt sie Sasha, Guy, Ruby, Brady, Kendall und Saif kennen, die alle unterschiedliche Probleme und mit der Abhängigkeit nach Alkohol, Drogen, Tabletten, und Sex, Magersucht oder Esssucht zu kämpfen haben.

Die Liebesgeschichte, die sich hier entwickelt, hat mir gut gefallen und hat das Ganze für mich etwas aufgelockert.

Die Charaktere sind sehr verschieden und haben doch alle eins gemeinsam: Sie sind süchtig. Erschreckend, welche Süchte man entwickeln und wie extrem man sie ausleben kann. Es ist der Autorin sehr gut gelungen dies in den Charakteren wiederzuspiegeln. 

Lexy war mir am Anfang nicht sehr sympathisch. Ihr Verhalten unabhängig der Abhängigkeit hat mir nicht zugesagt. Aber die Entwicklung, die sie im Laufe der Handlung durchmacht hat mir gut gefallen. 

Ein Buch über die harte Realität der Sucht und den schweren Kampf aus ihr heraus, das mich gepackt hat, das nichts verschönigt und intensiv und knallhart alles offen legt. 

Fazit:

Ein intensives, schonungsloses, knallhartes Buch über Süchte und den schweren Weg des Entzugs. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Mein SuB kommt zu Wort # 14


"Mein SuB kommt zu Wort" ist eine monatliche Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de.

Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. 

Los geht's:

Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell bin ich 353 Bücher und 345 eBooks hoch (insgesamt 698) - wobei für uns nur die Printausgaben ausschlaggebend sind.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Meine Pflege verläuft gut. Meine Prints sind um 6 Bücher gewachsen. Allerdings ist bei den eBooks ein Anstieg von 30 Büchern zu verzeichnen.
Christine greift zur Zeit zwar wieder häufiger zu Prints, aber sie hat auch schon wieder bei Medimops und Arvelle bestellt...

 Die E-Books sind wieder enorm angestiegen, aber die sind ja eh immer etwas außen vor, da sie sich immer ruhig verhalten und keinen Platz beanspruchen. Sie dürfen tun und lassen was sie wollen. Wichtig sind nur die Printausgaben.

Den Stand vom Vormonat überschreite ich um insgesamt 36 Bücher!

Mein neuster Zuwachs (Printbücher):




Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?



Als letztes Printbuch hat mich Clean“ von Juno Dawson verlassen. 

Ein Rezi-Exemplar, das nicht sehr lange gesubbt hat.
Ein Jugendbuch der anderen Sorte, in dem es sehr erst, erschreckend und bewegend zugeht, das Such und Entzug als großes Thema beinhaltet.
Das Buch hat Christine gut gefallen, die Einblicke wirken sehr real und authentisch, manchmal etwas zu intensiv.


 Lieber SuB, vor einem Jahr fragte ich nach deinen 3 ältesten SuB-Leichen: Sind sie immer noch ungelesen oder haben sie es mittlerweile in die Reihe der Gelesenen geschafft? Und an alle, die damals noch nicht dabei waren: Welche sind eure 3 ältesten SuB-Bücher?

Meine drei ältersten Bücher haben mich zwischenzeitlich verlassen. Allerdings wurde sie nicht gelesen, sondern Christine hat sie bei ihrer letzten SuB-Aufräumaktion ausgemistet und verkauft/verschenkt, da sie sie nicht mehr lesen wollte
 
So, das war es für he
ute.
Bis bald!

Euer SuBito

Lesewoche # 61


Bei Johnni von Unendliche Geschichte findet  diese tolle Mitmach-Aktion statt.


Immer freitags sollen die folgenden Fragen zu deiner Lesewoche beantwortet werden, wobei die ersten vier Fragen immer gleich sind und die fünfte variiert.


Ich freue mich und mache gerne mit! Los geht's!

 1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Urlaub, endlich Urlaub. Aber zum Lesen bin ich tagsüber gar nicht so gekommen.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ich habe in dieser Woche 6 Bücher beendet und ein Buch zusammen mit meinem Sohn gelesen. Es war eine gute Lesewoche, keine Enttäuschungen.

Wenn Tag und Nacht sich finden“ von Eyrisha Summers - Mein Wochenhighlight! Ich bin völlig einfach begeistert und hingerissen, die Geschichte hat mich vollkommen überrascht und gepackt, mich emotional gefesselt und mich auf eine fantastische und abenteuerliche Reise mitgenommen. Einfach nur WOW. 5/5 Sternen

Raw Need - Gegen den Verstand“ von Cherrie Lynn - Das Buch hat mir eine unheimlich gefühlsgeladene Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten und vollkommen vereinnahmt und mitgerissen. Noch besser als Teil 1 der Reihe.  5/5 Sternen


Die Stille der Sterne“ von Karin Lindberg - Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und mir emotionale, romantische, spannende und mitreißende Lesestunden beschert. Eine wunderschöne, kurzweilige und gefühlvolle Liebesgeschichte mit ernstem und tiefgründigem Hintergrund, die mich begeistern konnte.  5/5 Sternen



Zentolia. Glasglanz“ von Tamara Schmid - Die Grundidee finde ich einfach grandios und gut konzipiert. Auch wenn es Parallelen zu anderen Dystopien und Geschichten gibt, ist es der Autorin gelungen, eine interessante und einzigartige Welt zu erschaffen. Ein wirklich gelungenes Erstlingswerk, das mir unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Ich bin auf weitere Geschichten aus der Feder dieser Autorin gespannt.  4/5 Sternen


Winston Brothers: Wherever you go “ von Penny Reid - Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne, angenehme, spannende und amüsante Lesezeit beschert. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich, bietet eine gelungene Mischung aus Gefühl, Romantik, erotisches Prickeln, Familie, Freundschaft und enthält sogar leichte Krimielemente, die für zusätzliche Spannung sorgen.  4/5 Sternen

Clean“ von Juno Dawson Ein Buch über die harte Realität der Sucht und den schweren Kampf aus ihr heraus, das mich gepackt hat, das nichts verschönigt und intensiv und knallhart alles offen legt. Teilweise war es mir aber schon etwas zu intensiv. Es wird nichts verschönert, alles wird realistisch und nachvollziehbar dargestellt.  4/5 Sternen



Mein Sohn und ich haben verschlungen

 Die Bibliothek der Geister - Der magische Schlüssel“ von D. J. MacHale - Eine wirklich gelungene und spannende Geister-Geschichte, die uns gefesselt und gepackt und uns eine unterhaltsame Lesezeit beschert hat.  5/5 Sternen




3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht/auf einem anderen Blog entdeckt hast, möchte st du deinen Lesern besonders empfehlen?

Stöbert einfach ein bisschen. Vielleicht habt ihr ja Lust mal beim Büchersommer 2018 reinzuschauen. 

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Am Dienstag fliegen wir für 9 Tage weg, meine Bücher sind schon gepackt. Außer faulenzen, am Pool liegen, schwimmen, vielleicht mal ein kleiner Ausflug, mit den Kindern spielen und lesen, will ich nichts mache. Ich brauche nach dem letzten 3/4 Jahr einfach mal Ruhe und Entspannung, war alles etwas viel für mich. Deshalb auch diese spontane Erholungsreise.

Ich möchte zuerst einmal „Mr. Right fällt nicht vom Himmel“ von Marlena Stern beenden. 

Zu „Let me protect you, Sarah“ von Maya Prudent findet eine Leserunde statt an der ich teilnehme und die ich noch vor meinem Urlaub beenden möchte.  

Ich packe meinen Koffer und nehme mit „Heart Beat“ von M. D. Grand, „Over the Moon“ von Samantha Joyce, „Der Preis deines Herzens“ von Mia Sheridan und Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing“ von Ali Novak.

Außerdem habe ich meinen unerschöpflichen Kindle dabei.

5. Bist du von den Sommerferien betroffen oder geht für dich der Alltag normal weiter? Wenn ja, hast du für die Ferien besondere Lesepläne?

Da ich zwei schulpflichtige Kinder habe müssen wir immer in den Ferien Urlaub nehmen. Die erste Woche meines Sommerurlaubes ist gerade um, am Dienstag fliegen wir in die weg. Die Bücher, die ich mitnehme findet ihr oben.

Einen schönen Freitag
Eure Christine

Donnerstag, 19. Juli 2018

Rezension zu „Winston Brothers: Wherever you go" von Penny Reid

Rezension zu 
„Winston Brothers: Wherever you go" 
von Penny Reid

Cover: Forever





Buchdetails

ISBN: 9783958182707
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
E-Buch Text 400 Seiten
Verlag: Forever
Erscheinungsdatum: 02.07.2018







Inhalt:

Willkommen in Green Valley, Tennessee, der Stadt der Brüder, Bärte und Biker!

Die Zwillinge Beau und Duane Winston teilen zwar ihr verboten gutes Aussehen, ansonsten könnten sie jedoch verschiedener nicht sein. Wo Beau freundlich und zuvorkommend ist, ist Duane verschlossen und grüblerisch. Kein Wunder, dass Jessica James schon seit Jahren heimlich für Beau schwärmt, während Duane ihr nur Ablehnung entgegen bringt. Doch als Jessica nach dem College in ihre Heimat Green Valley, Tennessee, zurückkehrt, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung (inklusive intensiven Knutschens) und Jessica befindet sich mitten im Gefühlschaos. Zumal ihre Rückkehr in die heimatliche Kleinstadt eigentlich sowieso nur kurzfristig sein soll. Aber Duane Winston ist nicht nur schwer zu verstehen, er ist noch schwerer hinter sich zu lassen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, schlicht und einfach, fesselnd und packend, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Einmal angefangen fällt es schwer, das Buch wieder zur Seite zu legen.

Die Story hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn manche Dinge und Entwicklungen vorhersehbar waren, gab es auch einige überraschend Momente und unerwartete Verläufe. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich, bietet eine gelungene Mischung aus Gefühl, Romantik, erotisches Prickeln, Familie, Freundschaft und bietet sogar leichte Krimielemente, die für zusätzliche Spannung sorgen.

Dazu ist die Geschichte sehr emotional, spritzig, amüsant und konnte mich in dieser Hinsicht vollkommen erreichen und mitreißen. Das Geplänkel der beiden Protagonisten war einfach grandios, spritzige Dialoge und unterhaltsame Szenen.

Allerdings hat sich die Geschichte an manchen Stellen etwas in die Länge gezogen, manches wurde wiederholt.

Die Charaktere sind sehr liebevoll und lebendig gezeichnet, sehr unterschiedlich und facettenreich. Die vielen Nebenfiguren bieten eine Fülle an Abwechslung und besondere Merkmale. Ein bunter Haufen trifft hier zusammen. Allen voran die Winston-Brüder, die sehr unterschiedlich, aber jeder auf seine Art speziell und einzigartig sind.

Duane ist mir unheimlich ans Herz gewachsen. Sein Verhalten war unheimlich süß, nach außen ein harter, risikobereiter und starker Kerl, aber innen weich. Er hat seiner Wertvorstellungen, würde alles für seine Familie tun, was mir unheimlich gut gefallen hat. Sein Streuben der sexuellen Anziehungskraft von Jess nachzugeben war echt klasse. Es prickelt die ganze Zeit über, die Spannungen zwischen den beiden sind deutlich spürbar, aber es kommt erst am Ende zum Äußersten. 

Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne, angenehme, spannende und amüsante Lesezeit beschert.

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzungen macht. Lesemepfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen