Dienstag, 16. Oktober 2018

Gemeinsam Lesen # 126


Bei Schlunzen-Bücher findet jeden Dienstag die Aktion "Gemeinsam Lesen" statt, und auch diesmal bin ich wieder mit dabei. Die Idee gefällt mir gut.
Es gibt jede Woche 4 Fragen, wobei die ersten drei immer gleich sind und nur die vierte Frage variiert.



Hier sind meine Antworten:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Beim zweiten Kuss verwechselt von Sonja Kaiblinger und bin auf Seite 14 von 320.




Und darum geht es:

Du kannst sein, wer du willst! Aber weißt du auch, wer du bist?
Manchmal sind Ophelias Verwandlungskünste praktischer als gedacht. Immerhin kann sie (in Gestalt von Amalia) endlich ihren Schwarm Cliff küssen. Doch dann heißt es für die ganze Schule: Auf zum Wettkampf in die Highlands. Und weil nicht nur Cliff und die echte Amalia mitfahren, sondern auch Ophelias Zwillingsschwester, ihre drei verrückten Tanten und Adrian, der total in Ophelia verschossen ist, sind Herzschmerz und Chaos vorprogrammiert. Seltsame Dinge passieren, und Ophelia weiß: Im Zeltlager treibt sich inkognito ein weiterer Verwandter herum.

 

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Tante Mildred schaubte.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

 Dies ist der zweite Band der Verwandlungs-Trilogie. Bereits der erste konnte mich überzeugen, obwohl das Buch ja eher für jüngere Leser geschrieben ist. Aber die Autorin schreibt so witzig und unterhaltsam, da muss ich die Bücher einfach lesen, bevor sie bei meiner Tochter im Regal landen.

Am Sonntag habe ich auf der FBM eine Lesung zu diesem Buch besucht und Lust bekommen, endlich mit Teil 2 zu starten. Gestern habe ich dann in die ersten Seiten reingelesen. Viel kann ich allerdings noch nicht sagen. Es verspricht aber schon auf den ersten Seiten wieder sehr unterhaltsam und amüsant zu werden. 

  4. Bist du in einer Bücher-Community?

Ja, ich bin bei LovelyBooks, Lesejury, Was liest du? und bei Vorablesen anzutreffen. Am aktivsten bin ich aber bei LB und der Lesejury. Die anderen Seiten besuche ich nur noch sporadisch.

 Was lest ihr gerade

Einen schönen Dienstag
Eure Christine

Übrigens: Anstatt hier alle eure Kommentare zu beantw
orten, besuche ich lieber euren Beitrag.

Montag, 15. Oktober 2018

Rezension zu „Das letzte Schaf“ von Ulrich Hub

Rezension zu 
„Das letzte Schaf“ 
von Ulrich Hub

Cover: Carlsen




Buchdetails

ISBN: 9783551553843
Sprache: Deutsch
Fester Einband 80 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28.09.2018

Das aktuelle Hörbuch ist am 28.09.2018 bei Silberfisch erschienen.






Inhalt:

*** Das neue Buch von Bestsellerautor Ulrich Hub (»An der Arche um Acht«) ***
Was ist das nur für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo sind eigentlich ihre Hirten geblieben? Wurden sie vielleicht von einem Ufo entführt? Oder hat das Ganze etwa mit diesem Mädchen zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen, begeben sich die Schafe auf eine abenteuerliche Nachtwanderung. Doch schon bald haben sie das erste Schaf verloren

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist altersgerecht, sehr leicht verständlich, locker und schnell zu lesen. Dazu sehr unterhaltsam und lebendig, amüsant und flüssig. Die wenigen Seiten habe ich in einem Rutsch in einer Warteschlange auf der FBM gelesen.

Besonders gut haben mir die farbigen Zeichnungen und Illustrationen gefallen. Sie untermalen das Geschehen perfekt und sind unheimlich witzig.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Eine moderne und amüsante Suche nach dem besonderen Kind.

Eines nachts wachen die Schafe auf und ihre Hirten sind verschwunden, dazu ein gleißendes Licht am Himmel. Sie hören von der Geburt eines besonderen Mädchens, zu dem die Hirten wohl auf dem Weg sind. Die Schafe machen sich auf die Suche nach Hirten und Kind. Unterwegs müssen sie verschiedenen Gefahren bestehen, erhalten Hinweise von anderen Tieren und haben einiges erlebt, bevor sie endlich am Ziel ankommen.

Die Reise ist wirklich unterhaltsam erzählt und enthält unterschwellig so einige wichtige und interessante Botschaften.

Vor allem die Schafherde ist einzigartig. Jedes Schaf hat seine Macken, Fehler, Besonderheiten und Einzigartigkeiten. Ob ständige Schnupfennase, Zahnspange, Gipsbein...ein chaotischer Haufen steht hier zusammen.

M ir hat dieses Kinderbuch ganz gut gefallen.

Fazit:

Eine humorvolle Geschichte für Groß und Klein.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Bilder von dir“ von Bella Andre

Rezension zu 
„Bilder von dir“ 
von Bella Andre




Buchdetails

ISBN: 9781945253690
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 247 Seiten
Verlag: Oak Press, LLC
Erscheinungsdatum: 27.09.2018

Teil 1 der Reihe "Die Sullivans aus New York"







Inhalt:

Der weltberühmte Künstler Drake Sullivan malt keine Frauen. Nie. Denn er weiß zu gut, wie zerstörerisch die Beziehung zwischen Maler und Muse sein kann. Als aber eines Tages Rosa Bouchard über die Klippen vor seinem Cottage in Montauk wandert, ist Drake so von ihr gefesselt, dass er sie unbedingt auf der Leinwand zum Leben erwecken muss. 

Reality-TV-Star Rosa Bouchard ist von den Nacktfotos, die soeben von ihr im Internet aufgetaucht sind, schockiert und entsetzt. Instinktiv flüchtet sie von ihrem Zuhause in Miami, um sich zu verstecken. Nach einer durchfahrenen Nacht landet sie in Montauk, New York, wo sie keine Seele kennt. Hier will sie sich verbergen, bis sie herausfindet, wie sie mit dem Feuersturm im Internet - und mit ihrer Mutter umgehen soll. Diese scheint nur zu erfreut, Rosas Glück für noch mehr Ruhm, mehr Fans und mehr Geld verkaufen zu können. Nie im Traum hätte Rosa erwartet, einen so sündhaft sexy Mann wie Drake Sullivan zu finden und sich in ihn zu verlieben. 

Drake hat noch nie etwas Ähnliches gefühlt, wenn er malte ... und noch nie hat er solche Gefühle für eine Frau empfunden. Wenn sie sich küssen, schmilzt alles zu süßem, atemlosem Begehren. Kann er aber Rosa überzeugen, nach einem so verheerenden Verrat wieder zu vertrauen - und zu lieben?

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Reihe "Die Sullivans aus New York" und auch mein erstes Buch der Autorin.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und leicht, lebendig und abwechslungsreich, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Entwicklung, das Setting sowie die agierenden Figuren  haben mir gut gefallen. Die Liebesgeschichte war schön und konnte mich überzeugen, sie wirkte authentisch und lud zum Träumen ein. Spannung, Drama und Familienbande ergeben eine interessante Mischung.
Eintauchen, genießen und abtauchen. Das Ende hat mich zufriedengestellt, es war in sich abgeschlossen und hat gleichzeitig schon die Weichen für Teil 2 gestellt.

Die Charaktere sind lebendig und liebevoll gezeichnet. Auch die Nebenfiguren haben mir gut gefallen, sie sind gut und interessant ausgearbeitet und haben das Gesamtbild abgerundet.
Rosa und Drake haben mir beide gut gefallen. 
Rosa steht in der Öffentlichkeit und muss mit allen positiven und negativen Seiten klarkommen. Sie wirkt teilweise etwas schwach, gewinnt aber zunehmend an Stärke. 
Drake und seine Einstellung über das Wirken in der Öffentlichkeit war toll, er stand sofort kompromisslos hinter Rosa, ohne sie zu kennen.  

Eine schöne Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten und mir eine entspannte Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Ein gelungener Reihenstart. Leseempfehlung. 
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Seasons of Magic: Blütenrausch“ von Ewa A.

Rezension zu 
„Seasons of Magic: Blütenrausch“ 
von Ewa A.

Cover: Dark Diamonds




Buchdetails

ISBN: 9783646301144
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 280 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungsdatum: 27.09.2018

Teil 1 der Reihe "Seasons of Magic"







Inhalt:

**Erblühe wie der Frühling**
Platinblond, gottesfürchtig und trotzdem der Hexerei angeklagt. 1692 in Salem Village muss sogar ein unschuldiges Mädchen wie Ira Connolly um ihr Leben fürchten. Als ihr zusammen mit ihrer Schwester Elisha und ihren Freundinnen Rainille und Flame der Prozess gemacht wird, wünscht sie sich mit ihrer letzten Kraft nur eins: dem Feuer lebend zu entkommen. In diesem Moment entfacht sie nicht nur zum ersten Mal ihre eigene Magie, sondern bringt sich auch weit weg, ins Jahr 2018. Mitten in das Herrenhaus einer Familie voller starker Frauen, tiefgehender Geheimnisse und einem Mann, bei dem ihr die Knie weich werden. Doch Ira weiß, dass sie trotz allem einen Weg zurückfinden muss, um nicht nur sich, sondern auch ihre Schwester und ihre Freundinnen zu retten. Aber für diesen besonderen Zauber muss sie erst den Spuren ihrer Magie folgen…

Meine Meinung:

"Seasons of Magic" ist eine Zeitreise-Serie über vier Freundinnen, von der jede in einer anderen Epoche zu ihrer Magie findet. Jeder Reihenteil behandelt die Geschichte einer der Frauen, jedes Buch wurde von einer anderen Autorin geschrieben. Soviel kann ich vorneweg sagen: Ich bin vom ersten Teil begeistert und freue mich auf die nächsten Geschichten.  

Ich lese die Bücher der Autorin unheimlich gerne und war sehr erfreut, als ich gesehen habe, dass sie in dieser Serie gleich den Reihenauftakt geschrieben hat.

Der Schreibstil ist gewohnt mitreißend und fesselnd, einnehmend und packend, einfach und leicht, locker und schnell zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Ich war direkt mittendrin im Geschehen. 

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lyles und Iras erzählt. Dadurch hat man einen tiefen Einblick in das Fühlen, Denken und Handeln beider Protagonisten. 

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen - auch wenn das Ende ein bisschen fies war. Die Geschichte ist abwechslungsreich und unvorhersehbar, schlägt immer wieder neue Wege ein und zeigt andere Aspekte auf. Das Ende hat mich völlig überrumpelt und überrascht, denn mit solch einem abrupten Schluss habe ich nicht gerechnet. Doch glücklicherweise liegt zwischen den einzelnen Teilen nicht so viel Wartezeit. 

Die Geschichte ist spannend und fesselnd, gefühlsvoll und romantisch, sie steckt voller Magie. Ich musste oft schmunzeln, denn als Iras aus dem Jahr 1692 in die Welt von 2018 katapultiert wird - und das ausgerechnet an Halloween - sind unterhaltsame und amüsante Szenen vorprogrammiert. Im letzten Drittel nimmt die Handlung nochmals an Fahrt auf, der Leser kommt kaum zum Luft holen. Ich konnte den Reader nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere sind sehr lebendig, anschaulich und ausdrucksstark gezeichnet.  
Sowohl Ira als auch Lyle sind mir sehr ans Herz gewachsen. Nicht zu vergessen Abby und Madame Goose.
Ira findet wirkt in der fremden Welt zuerst verunsichert und ängstlich. Doch schon bald findet sie sich besser zurecht und wächst über sich heraus. Sie wird mutig und start und hat am Ende nichts mehr von den zarten und verletzlichen Jungfrau an sich.
Lyle war mir schon fast ein bisschen zu gut, ein absoluter Good Guy, den man aber einfach lieben muss.

Die Idee mit den 4 Zauberworten, die man in jeder Geschichte sammeln muss, um am Schluss das magische Ende und das Schicksal von allen vier Protagonistinnen zu erfahren, finde ich sehr schön. 

Eine unterhaltsame und spannende Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat, voller Magie und Romantik, die von Anfang bis Ende - und darüber hinaus - packt und fesselt. Ich bin begeistert.

Fazit:

Der Reihenauftakt ist spannend, unterhaltsame, romantisch, magisch und fesselnd. Absolute Leseempfehlung! 
★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „No Return 4: Gefährlicher Ruhm“ von Jennifer Wolf

Rezension zu 
„No Return 4: Gefährlicher Ruhm“ 
von Jennifer Wolf

Cover: Impress




Buchdetails

ISBN: 9783646604641
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 256 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 04.10.2018

Teil 4 der Reihe "No Return"







Inhalt:

**Der letzte Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!** 
Gerade noch sah es nach einem perfekten Happy End für Shane und Fabian aus. Endlich dürfen die beiden ihre Beziehung öffentlich machen und müssen sich vor niemandem mehr verstecken. Doch das Rampenlicht auf ihrer Liebe hat seinen Preis: Plötzlich macht ein Foto aus Fabians Vergangenheit die Runde, das den jungen Tänzer unwillkürlich in Verruf bringt und die Herzen der beiden erneut auf eine harte Probe stellt…

Meine Meinung:

Dies ist der vierte und letzte Teil der Gay-Romance Reihe "No Return", in dem Shanes und Fabians Geschichte weitererzählt wird.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, einfach und leicht, locker und frisch, flüssig und schnell zu lesen. Einfühlsam und bildgewaltig hat mich die Autorin erneut in ihren Bann gezogen und mich mit ihrer Story über Shane und Fay gepackt. 

Allerdings muss ich gestehen, dass mir die ersten beiden Teile, in denen die Geschichte von Drew und Tony erzählt wird, besser gefallen hat. Ich liebe die Geschichten der Autorin unheimlich, aber hier hat mir einfach etwas gefehlt. Die Gefühle kamen nicht so zum Tragen, waren nicht so intensiv, wie ich es von ihr gewöhnt bin. Dies war schon im vorherigen Band so und hat sich hier wiederholt. Dennoch eine wunderschöne Geschichte, nur nicht ganz so intensiv und einnehmend. Die Vergangenheit von Fabian hat mich sehr berührt und auch geschockt.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Shane und Fabian erzählt. Dadurch hat man einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelten beider Protagonisten. 

Die Handlung und deren Entwicklung haben mir gut gefallen. Die Geschichte knüpft direkt an Teil 3 an, so dass man zum Verständnis auch diesen gelesen haben muss. Nach dem fiesen Ende war ich sehr auf die Fortsetzung gespannt. Und genauso dramatisch wie sie geendet hat, geht die Story um Shane und Fay auch weiter. Die beiden kommen einfach nicht zur Ruhe. Ständig stellen sich ihnen neue Hindernisse in den Weg, ob aus dem familiären Umfeld oder von den Fans von WrongTurn, ein Auf und Ab, Gefühlschaos pur prasselt auf die beiden ein. Shane versucht alles um einen geliebten Fay zu schützen, doch manchmal ist die Liebe einfach nicht genug und reicht nicht aus. Das Rampenlicht, das Hervorkramen und Herumtrampeln auf seiner schrecklichen Vergangenheit und das Auftauchen einer Person aus seinem früheren Leben ist irgendwann zu viel für Fabian. Er muss seinen eigenen Weg aus den vergangenen Erlebnisse finden. 

Die Charaktere sind sehr liebevoll, facettenreich und sehr plastisch und anschaulich gezeichnet. Auch die Nebencharaktere, die anderen Bandmitglieder sind sehr unterschiedlich und vielseitig und bringen Farbe mit in die Handlung. Mir sind sie alle schon in den vorhergegangenen Teilen ans Herz gewachsen. 

Vor allem Fabian hat eine enorme Entwicklung durchgemacht. Er muss sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzen, denn sie droht seine Zukunft zu zerstören. Da er es alleine nicht schafft, seine Selbstzweifel zu überwinden und zu sehen, was für ein guter Mensch er ist, der Liebe verdient, holt er sich Hilfe. Er stellt sich seinen Ängsten. Es war schön zu sehen, wie die Liebe zwischen Shane und Fabian immer intensiver wird, wie sich Vertrauen aufbaut und die Herausforderungen des Lebens in der Öffentlichkeit sie schlussendlich noch mehr zusammenschweißt. 

Auch die Band ist durch diese ganzen Ereignisse und Probleme, die sich hier offenbart haben, noch enger zusammen gewachsen.

Das Buch hat mir eine fesselnde und schöne Lesezeit beschert und mich gut unterhalten. Wieder ein gelungener Roman im Gay-Romance-Berich von Jennifer Wolf. Das Ende ist schön stimmig und rund und hat mich sehr zufrieden zurückgelassen.

Fazit:

Eine schöne und packende Geschichte, ein gelungener Reihenabschluss. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Hot – Heute Nacht gehörst du mir!“ von Lauren Blakely

Rezension zu 
„Hot – Heute Nacht gehörst du mir!“ 
von Lauren Blakely

Cover: mtb





Buchdetails

ISBN: 9783956498510
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.10.2018

Teil 3 der Reihe "Big Rock"






Inhalt:

Hier die wichtigsten Fakten über mich: Ich bin wohlhabend, verdammt attraktiv und extrem humorvoll. Das Komplettpaket, sozusagen. Wäre da nicht diese eine schreckliche Schwachstelle – ich bin viel zu anständig. Denn Natalie, meine neue Assistentin, ist süß, heiß, furchtbar intelligent, eine Traumfrau. Wäre ich irgendein Dreckskerl wäre es mir natürlich egal, dass ich ihr Boss bin. Aber das ist es eben nicht. Sex und Privatleben werden bei mir streng getrennt. Bis zu dieser verhängnisvoll sinnlichen Nacht in Las Vegas zumindest …

Meine Meinung:

Dies hier ist der dritte Band der "Big Rock"-Reihe und handelt Nicks Bruder Wyatt und Natalie. Mir waren die Figuren aus den Vorgängern schon bekannt. Die einzelnen Teile sind in sich abgeschlossen und unabhängig voneinander lesbar, da immer ein anderes Pärchen im Mittelpunkt steht.

Der Schreibstil ist einfach, direkt, unverblümt, amüsant, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Die Geschichte wird komplett aus der Sicht des männlichen Protagonisten erzählt. Ich habe bisher selten einen Liebesroman aus der Sicht eines Mannes gelesen - abgesehen vom Bereich der Gay-Romance fällt mir außer dem Vorgängerband keins ein. Alleine das finde ich besonders, interessant und einfach mal etwas anderes. 

Auch wenn die Handlung nichts wirklich Neues beinhaltete und das Ende vorhersehbar war, habe ich mich köstlich amüsiert. Die Handlung war spannend und fesselnd, emotional und witzig, heiß und prickelnd. Das Setting mit den Abstechern nach Las Vegas hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. Sie wirken sehr authentisch und real.  
Wyatt und Natalie haben mir sehr gut gefallen sympathische Protagonisten, denen ich am liebsten ab und zu in den Hintern getreten hätte, um sie auf den richtigen Weg zu bringen. 

Eine amüsante, kurzweilige Geschichte, die mich sehr gut unterhalten und mir eine spannende, fesselnde und schöne Lesezeit beschert hat. Humorvoll, emotional, heiß und packend, eine Geschichte mit viel Witz, Charme und Esprit.  

Fazit:

Eine sehr unterhaltsame, amüsante und sexy Liebesgeschichte. Absolute Leseempfehlung. 
★★★★★
5 von 5 Sternen

Neu im Regal # 19/18


Ich habe mich mit dem Kauf diesmal wirklich zurückgehalten - trotz Buchmesse...wenn die Reziexemplare nicht wären...

Mein einiger Kauf auf der Buchmesse:




 

 
 
 


 

 

 Vielen Dank an die Verlage, Autoren, Lovelybooks, Vorablesen, die Autoren und Netgalley für die Bereitstellung der Reziexemplare. 

Einen schönen Tag
Eure Christine