Mittwoch, 25. Mai 2022

𝔹𝕦𝕔𝕙𝕧𝕠𝕣𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕦𝕟𝕘 𝕦𝕟𝕕 𝕂𝕦𝕣𝕫𝕚𝕟𝕥𝕖𝕣𝕧𝕚𝕖𝕨 ~ "𝓜𝓸𝓻𝓭 𝓾𝓷𝓭 𝓛𝓲𝓶𝓸𝓷𝓬𝓮𝓵𝓵𝓸" von 𝓔𝓵𝓲𝔃𝓪𝓫𝓮𝓽𝓱 𝓗𝓸𝓻𝓷

Heute erscheint "𝓜𝓸𝓻𝓭 𝓾𝓷𝓭 𝓛𝓲𝓶𝓸𝓷𝓬𝓮𝓵𝓵𝓸" von 𝓔𝓵𝓲𝔃𝓪𝓫𝓮𝓽𝓱 𝓗𝓸𝓻𝓷, ein spannender Italien-Krimi vor traumhafter Kulisse.


𝓑𝓮𝓼𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓮 "𝓜𝓸𝓻𝓭 𝓾𝓷𝓭 𝓛𝓲𝓶𝓸𝓷𝓬𝓮𝓵𝓵𝓸".

MORD UND LIMONCELLO beginnt mit einer Urlaubsreise, die ganz anders verläuft als erwartet. Zufälle führen zu Konsequenzen, die so nicht zu erwarten waren. Jahrzehnte alte Intrigen haben dramatische Auswirkungen auf die Gegenwart. 

𝓦𝓪𝓼 𝓲𝓼𝓽 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮 𝓪𝓷 𝓭𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓦𝓮𝓼𝓱𝓪𝓵𝓫 𝓼𝓸𝓵𝓵𝓽𝓮 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓰𝓮𝓷𝓪𝓾 𝔃𝓾 𝓭𝓲𝓮𝓼𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓰𝓻𝓮𝓲𝓯𝓮𝓷?

Für einen Thrillerfan ist dieser Roman nicht das Richtige. MORD UND LIMONCELLO fällt in das Genre Cosy Crime und Regionalkrimis. Natürlich bietet das Buch eine spannende Geschichte, aber die Figuren und das spezielle Ambiente spielen eine ebenso große Rolle.



𝓔𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮 𝓾𝓷𝓼 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓢𝓮𝓽𝓽𝓲𝓷𝓰.

MORD UND LIMONCELLO spielt im malerischen Limone, teilweise in einem (fiktiven) Luxushotel, aber auch im Ort selbst und der wunderschönen Limonaia del Castel.

𝓦𝓪𝓼 𝓶𝓪𝓬𝓱𝓽 𝓭𝓮𝓷 𝓒𝓸𝓶𝓶𝓲𝓼𝓼𝓪𝓻𝓲𝓸 𝓕𝓪𝓫𝓲𝓸 𝓐𝓷𝓰𝓮𝓵𝓸𝓽𝓽𝓲 𝔃𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓫𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮𝓷 𝓒𝓱𝓪𝓻𝓪𝓴𝓽𝓮𝓻, 𝓼𝓸𝓭𝓪𝓼𝓼 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓲𝓱𝓷 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 𝓴𝓮𝓷𝓷𝓮𝓷𝓵𝓮𝓻𝓷𝓮𝓷 𝓶𝓾𝓼𝓼? 

Commissario Fabio Angelotti ist treu! Treu seinem Heimatort, seiner Familie und seinen Prinzipien gegenüber. Natürlich würden manche eher sagen, er sei wahnsinnig stur. Was stimmt, müssen die Leserinnen und Leser selbst entscheiden.

𝓖𝓲𝓫𝓽 𝓮𝓼 𝓷𝓸𝓬𝓱 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼, 𝓭𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓮𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮𝓷 𝓶𝓪𝓰𝓼𝓽, 𝔀𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓪𝓾𝓯 𝓳𝓮𝓭𝓮𝓷 𝓕𝓪𝓵𝓵 𝓵𝓸𝓼𝔀𝓮𝓻𝓭𝓮𝓷 𝓶ö𝓬𝓱𝓽𝓮𝓼𝓽?

MORD UND LIMONCELLO ist eine Hommage an den traumhaft schönen Gardasee. Ich hoffe es ist mir gelungen, etwas von dessen Zauber festzuhalten.

𝓗𝓪𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝓼𝓽𝓮𝓵𝓵𝓮 𝓸𝓭𝓮𝓻 𝓮𝓲𝓷 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝔃𝓲𝓽𝓪𝓽 𝓲𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓥𝓮𝓻𝓻ä𝓽𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓼𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓼?

Sie kennen mich! "Normalerweise" interessiert mich nicht wirklich. (Commissario Angelotti)

Dienstag, 24. Mai 2022

𝟙𝟘 𝕋𝕒𝕥𝕤𝕒𝕔𝕙𝕖𝕟 𝕫𝕦 "𝓢𝓬𝓱𝓪𝓽𝓽𝓮𝓷 𝓲𝓶 𝓛𝓲𝓬𝓱𝓽" von 𝓥. 𝓙. 𝓜𝓪𝓻𝓲𝓷


Heute möchte ich euch "𝓢𝓬𝓱𝓪𝓽𝓽𝓮𝓷 𝓲𝓶 𝓛𝓲𝓬𝓱𝓽" von 𝓥. 𝓙. 𝓜𝓪𝓻𝓲𝓷 vorstellen, ein Buch, das anders ist als ihre bisherigen.


𝟝 Tatsachen zu "𝓢𝓬𝓱𝓪𝓽𝓽𝓮𝓷 𝓲𝓶 𝓛𝓲𝓬𝓱𝓽"

1. Es ist anders als meine anderen Bücher.

2. Es wird nicht jedem gefallen.

3. Es kam einfach dazwischen.

4. Es war so nicht geplant.

5. Es wird anscheinend geliebt und gehasst.




𝟝 Tatsachen zu 𝓥. 𝓙. 𝓜𝓪𝓻𝓲𝓷

1. Ich habe anscheinend eine dunklere Seite.

2. Ich liebe Schokolade.


3. Ich bin mir bewusst, dass mein aktuelles Buch anders ist als die anderen.

4. Lesen und Schreiben gehören zu meinem Leben wie die Luft zum Atmen.

5. Ich kann meine Geschichten schlecht loslassen.

Ich hoffe, ich konnte eure Neugier auf das Buch und die Autorin wecken.

Sonntag, 22. Mai 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu "My Sinful Summer" von Sita Torasi

 ***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu
"My Sinful Summer"
von Sita Torasi
Cover: dot books





Buchdetails

ISBN: 9783986902995
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 345 Seiten
Verlag: dotbooks Verlag
Erscheinungsdatum: 12.05.2022







Inhalt:

Blauer Himmel, weite See, das Klirren von Eiswürfeln in Cocktailgläsern: Der perfekte Sommerjob, denkt sich Lisa, als sie spontan auf einem Kreuzfahrtschiff anheuert. Doch dann taucht ein mysteriöser und überaus attraktive VIP-Gast auf – und verwickelt sie in ein gefährlich sinnliches Spiel … Ein verruchtes Abenteuer erlebt auch Elena, als sie nach Sardinien reist, um das alte Ferienhaus ihrer Familie zu renovieren. Hilfe bietet ihr dabei der charismatische Alessandro an, der Sohn des Verwalters – aber seine glühenden Blicke scheinen ein Geheimnis zu verbergen … Einem rätselhaften Fremden begegnet auch Tatjana während des Venezianischen Karnevals: Kann es wirklich Zufall sein, dass ausgerechnet er die wunderschöne Maske angefertigt hat, die ihr am ersten Tag in der Lagunenstadt in die Hände gefallen ist?

Meine Meinung:

In dem E-Book sind 3 heiße Kurzromane enthalten. Eins haben sie alle gemeinsam: Ein tolles sommerliches Setting, das die Urlaubsstimmung weckt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Sehr gut hat mir gefallen, dass die prickelnden Szenen anspruchsvoll und weder ordinär noch vulgär erzählt sind.

Mir haben alle drei Kurzgeschichten gut gefallen. Bei der ersten hätte ich mir ein etwas deutlicheres Happy End gewünscht.

Das Lesen der Kurzromane hat mir viel Spaß bereitet. Die Geschichten sind alle kurzweilig, unterhaltsam und heiß. Dabei kommt aber auch die Geschichte drumherum nicht zu kurz. Das Potenzial jeder Story wurde voll ausgeschöpft. Wobei ich sagen muss, dass jeder Geschichte die Voraussetzung für einen längeren Roman erfüllt und ich auf dem Kreuzfahrtschiff, auf Sardinien und in Venedig auch gerne länger verweilt wäre.

Die Charaktere wurden auf den wenigen Seiten sehr gut beschrieben. Ich hatte von allen Pärchen ein deutliches Bild vor Augen und habe mit ihnen erlebt und einem Happy End entgegengefiebert. 

Ein erfrischendes, prickelndes und sommerliches Lesevergnügen.

Fazit:

3 schöne und heiße Kurzromane, die das Fernweh bei mir geweckt haben. Leseempfehlung.

𝔹𝕦𝕔𝕙𝕧𝕠𝕣𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕦𝕟𝕘 𝕦𝕟𝕕 𝕂𝕦𝕣𝕫𝕚𝕟𝕥𝕖𝕣𝕧𝕚𝕖𝕨 ~ "𝓗𝓪𝓷𝓭𝓲𝓬𝓪𝓹-𝓛𝓲𝓮𝓫𝓮" von Christiane Fischer

Heute habe ich einen Liebesroman für euch im Gepäck. Ich habe der Autorin Christiane Fischer ein paar Fragen zu "𝓗𝓪𝓷𝓭𝓲𝓬𝓪𝓹-𝓛𝓲𝓮𝓫𝓮" gestellt.



𝓑𝓮𝓼𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓮 "𝓗𝓪𝓷𝓭𝓲𝓬𝓪𝓹-𝓛𝓲𝓮𝓫𝓮".

Eine Geschichte in der es um Liebe, Freundschaft und Vertrauen geht. Es geht um Traumata und Geheimnisse und darum, was am Ende wirklich zählt.

𝓦𝓪𝓼 𝓲𝓼𝓽 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮 𝓪𝓷 𝓭𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓦𝓮𝓼𝓱𝓪𝓵𝓫 𝓼𝓸𝓵𝓵𝓽𝓮 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓰𝓮𝓷𝓪𝓾 𝔃𝓾 𝓭𝓲𝓮𝓼𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓰𝓻𝓮𝓲𝓯𝓮𝓷?

n der Geschichte werden wichtige Themen aufgegriffen wie das Leben im Rollstuhl oder ein schweres Trauma, das es zu überwinden gilt. Mir war es wichtig eine andere Liebesgeschichte zu erzählen und zu verdeutlichen, dass wahre Liebe Mauern einreißen und Brücken bauen kann.

𝓦𝓮𝓵𝓬𝓱𝓮 𝓣𝓱𝓮𝓶𝓪𝓽𝓲𝓴 𝓼𝓽𝓮𝓱𝓽 𝓲𝓶 𝓥𝓸𝓻𝓭𝓮𝓻𝓰𝓻𝓾𝓷𝓭?

Im Vordergrund steht zum einen die Moral-Frage; wie weit darf ich für die Karriere gehen und natürlich: wie meistere ich mein Leben im Rollstuhl ...



𝓑𝓮𝓼𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓮 𝓛𝓪𝓻𝓼 𝓶𝓲𝓽 5 𝓐𝓭𝓳𝓮𝓴𝓽𝓲𝓿𝓮𝓷.

ehrgeizig
stur
sensibel 
gradlinig
entschlossen

𝓦𝓪𝓼 𝓶𝓪𝓬𝓱𝓽 𝓭𝓲𝓮 𝓟𝓻𝓸𝓽𝓪𝓰𝓸𝓷𝓲𝓼𝓽𝓲𝓷 𝓜𝓪𝓻𝓲𝓮 𝔃𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓫𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮𝓷 𝓒𝓱𝓪𝓻𝓪𝓴𝓽𝓮𝓻, 𝓼𝓸 𝓭𝓪𝓼𝓼 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓼𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 𝓴𝓮𝓷𝓷𝓮𝓷𝓵𝓮𝓻𝓷𝓮𝓷 𝓶𝓾𝓼𝓼? 𝓦𝓪𝓼 𝓼𝓬𝓱ä𝓽𝔃𝓽 𝓭𝓾 𝓪𝓷 𝓲𝓱𝓻, 𝔀𝓪𝓼 𝔃𝓮𝓲𝓬𝓱𝓷𝓮𝓽 𝓼𝓲𝓮 𝓪𝓾𝓼?
𝓗𝓪𝓽 𝓼𝓲𝓮 𝓪𝓾𝓬𝓱 𝓢𝓮𝓲𝓽𝓮𝓷, 𝓭𝓲𝓮 𝓭𝓲𝓻 𝓷𝓲𝓬𝓱𝓽 𝓰𝓮𝓯𝓪𝓵𝓵𝓮𝓷?

Marie ist eine liebenswürdige junge Frau, mit der man wirklich Pferde stehlen kann. Sie kann aber auch sehr impulsiv sein. Drücken wir es mal so aus: ihre Zunge ist manchmal schneller als ihr Kopf. Ich kann mich gut mit Marie identifizieren. Sie hat wie ich genügend Ecken und Kanten, ist manchmal auch tollpatschig ... Eigentlich will sie immer das Richtige tun, doch wird vom äußeren Druck in eine andere Richtung gedrängt ...

𝓖𝓲𝓫𝓽 𝓮𝓼 𝓷𝓸𝓬𝓱 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼, 𝓭𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓮𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮𝓷 𝓶𝓪𝓰𝓼𝓽, 𝔀𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓪𝓾𝓯 𝓳𝓮𝓭𝓮𝓷 𝓕𝓪𝓵𝓵 𝓵𝓸𝓼𝔀𝓮𝓻𝓭𝓮𝓷 𝓶ö𝓬𝓱𝓽𝓮𝓼𝓽?

Die Message meiner Geschichte ist mir wirklich sehr wichtig und ist Folgende: Es ist egal, ob der Mensch den du liebst im Rollstuhl sitzt, am anderen Ende der Welt lebt, arm oder reich ist. Was zählt ist, dass du ihn liebst!

𝓗𝓪𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝓼𝓽𝓮𝓵𝓵𝓮 𝓸𝓭𝓮𝓻 𝓮𝓲𝓷 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝔃𝓲𝓽𝓪𝓽 𝓲𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓥𝓮𝓻𝓻ä𝓽𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓼𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓼?

Ich habe eine Stelle im Buch, die mir ausgesprochen gut gefällt und die steht auf dem Schnipsel.
Und eines von Lars Zitaten wurde zu meinem Lieblingszitat: "Nimm die Angst raus und mach einfach!"

Freitag, 20. Mai 2022

𝔹𝕦𝕔𝕙𝕧𝕠𝕣𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕦𝕟𝕘 𝕦𝕟𝕕 𝕂𝕦𝕣𝕫𝕚𝕟𝕥𝕖𝕣𝕧𝕚𝕖𝕨 ~ "𝓓𝓲𝓮 𝓒𝓱𝓻𝓸𝓷𝓲𝓴𝓮𝓷 𝓿𝓸𝓷 𝓐𝓶𝓪𝔃𝓸𝓷𝓲𝓪: 𝓜𝓮𝓮𝓻𝓶ä𝓭𝓬𝓱𝓮𝓷" von 𝓐𝓷𝓴𝓮 𝓤𝓷𝓰𝓮𝓻

Mit "𝓓𝓲𝓮 𝓒𝓱𝓻𝓸𝓷𝓲𝓴𝓮𝓷 𝓿𝓸𝓷 𝓐𝓶𝓪𝔃𝓸𝓷𝓲𝓪: 𝓜𝓮𝓮𝓻𝓶ä𝓭𝓬𝓱𝓮𝓷" entführt euch Anke Unger in eine fantastische Unterwasserwelt. Ich habe der Autorin ein paar Fragen zu ihrem neuen Buch gestellt.


𝓑𝓮𝓼𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓮 "𝓓𝓲𝓮 𝓒𝓱𝓻𝓸𝓷𝓲𝓴𝓮𝓷 𝓿𝓸𝓷 𝓐𝓶𝓪𝔃𝓸𝓷𝓲𝓪: 𝓜𝓮𝓮𝓻𝓶ä𝓭𝓬𝓱𝓮𝓷".

Zwei Frauen werden mit Welten unter Wasser konfrontiert. Die Straßendiebin Murissa träumt von Froschkönigen und Schlössern unter dem Meer, während die kriegerische Amazonenkönigin Penthesilea den Auftrag bekommt, mit ihrer Armee auf einen Kriegszug gegen ein Volk in den Tiefen des Ozeans auszuziehen.
Doch nicht nur im Wasser müssen sich die beiden behaupten, sondern auch im Umgang mit Magie. Murissa behauptet, eine zauberkräftige Meerjungfrau zu sein, weil sie einem geheimnisvollen Seeprinzen imponieren will – und Penthesilea kann ihre Schlacht nur mithilfe des waghalsigen Seelensprunges gewinnen.

𝓦𝓪𝓼 𝓲𝓼𝓽 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮 𝓪𝓷 𝓭𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱? 𝓦𝓮𝓼𝓱𝓪𝓵𝓫 𝓼𝓸𝓵𝓵𝓽𝓮 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓰𝓮𝓷𝓪𝓾 𝔃𝓾 𝓭𝓲𝓮𝓼𝓮𝓶 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓰𝓻𝓮𝓲𝓯𝓮𝓷?

Das versunkene Atlantis oder die kleine Meerjungfrau von Hans Christian Andersen haben schon immer viele Leser fasziniert und das „Meermädchen“ wird euch einige zauberhafte, erstaunliche und auch gruselige Wasserabenteuer bringen, die ihr noch nie gesehen habt.
Außerdem geht es auch um die Kultur und Geschichte der Amazonen. Mich hat die Idee fasziniert, ein Frauenvolk zu begleiten und näher kennenzulernen. Die Figur der Penthesilea taucht ja schon bei Heinrich von Kleist und auch bei Marion Zimmer Bradley auf – ich habe sie noch in ein etwas anderes Licht gestellt.

𝓔𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮 𝓾𝓷𝓼 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓢𝓮𝓽𝓽𝓲𝓷𝓰. 𝓦𝓸 𝓼𝓹𝓲𝓮𝓵𝓽 𝓭𝓲𝓮 𝓖𝓮𝓼𝓬𝓱𝓲𝓬𝓱𝓽𝓮?

Die Straßendiebin Murissa lebt in einer mittelalterlichen Stadt, wird aber gezwungen, auf eine Reise zum geheimnisumwobenen Nebelmeer aufzubrechen. Unterwegs bekommt sie es mit Elementarhexen und Banditen zu tun und wird auf einem magischen Basar einige spannende Abenteuer erleben.
Die Amazonenkönigin Penthesilea beginnt ihre Reise auf ihrer Heimatinsel Femiterra, auf der wir den Tempel und einige wichtige Orte besichtigen, bevor sie mit ihrem Staatsschiff zu ihrem Kriegszug aufbricht. Danach wird es jedoch nass und wir unternehmen einige Tauchgänge, auf denen es von Mal zu Mal immer gefährlicher wird.

𝓦𝓪𝓼 𝓶𝓪𝓬𝓱𝓽 𝓭𝓲𝓮 𝓟𝓻𝓸𝓽𝓪𝓰𝓸𝓷𝓲𝓼𝓽𝓲𝓷 𝓜𝓾𝓻𝓲𝓼𝓼𝓪 𝔃𝓾 𝓮𝓲𝓷𝓮𝓶 𝓫𝓮𝓼𝓸𝓷𝓭𝓮𝓻𝓮𝓷 𝓒𝓱𝓪𝓻𝓪𝓴𝓽𝓮𝓻, 𝓼𝓸𝓭𝓪𝓼𝓼 𝓭𝓮𝓻 𝓛𝓮𝓼𝓮𝓻 𝓼𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 𝓴𝓮𝓷𝓷𝓮𝓷𝓵𝓮𝓻𝓷𝓮𝓷 𝓶𝓾𝓼𝓼? 𝓦𝓪𝓼 𝓼𝓬𝓱ä𝓽𝔃𝓽 𝓭𝓾 𝓪𝓷 𝓲𝓱𝓻, 𝔀𝓪𝓼 𝔃𝓮𝓲𝓬𝓱𝓷𝓮𝓽 𝓼𝓲𝓮 𝓪𝓾𝓼?
𝓗𝓪𝓽 𝓼𝓲𝓮 𝓪𝓾𝓬𝓱 𝓢𝓮𝓲𝓽𝓮𝓷, 𝓭𝓲𝓮 𝓭𝓲𝓻 𝓷𝓲𝓬𝓱𝓽 𝓰𝓮𝓯𝓪𝓵𝓵𝓮𝓷?

Murissa ist eine notorische Lügnerin und mopst alles, was nicht festgenagelt ist. Ihre Ausreden verpackt sie jedoch in so fantastischen Geschichten, dass man ihr schwer böse sein kann, weil es viel zu viel Spaß macht, ihr zuzuhören. Fast alle ihre Geschichten haben mit Wasser zu tun, denn Murissa ist vom Leben unter Wasser fasziniert. Im Lauf der Handlung verstrickt sie sich allerdings in so ein kolossales Lügengeflecht, dass es eigentlich gar nicht gut ausgehen kann. Auf lange Sicht haben Lügen eben doch grüne Flossen (oder wie das noch war 😊 ?)!

𝓖𝓲𝓫𝓽 𝓮𝓼 𝓷𝓸𝓬𝓱 𝓮𝓽𝔀𝓪𝓼, 𝓭𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓾𝓷𝓫𝓮𝓭𝓲𝓷𝓰𝓽 ü𝓫𝓮𝓻 𝓭𝓪𝓼 𝓑𝓾𝓬𝓱 𝓮𝓻𝔃ä𝓱𝓵𝓮𝓷 𝓶𝓪𝓰𝓼𝓽, 𝔀𝓪𝓼 𝓭𝓾 𝓪𝓾𝓯 𝓳𝓮𝓭𝓮𝓷 𝓕𝓪𝓵𝓵 𝓵𝓸𝓼𝔀𝓮𝓻𝓭𝓮𝓷 𝓶ö𝓬𝓱𝓽𝓮𝓼𝓽?

Dann gibt es da ja noch die Amazonenkönigin Penthesilea, Regentin über ein Frauenvolk. Als mir hat es einfach wahnsinnig Spaß gemacht, mal ein Heer von 7000 Kriegerinnen aus verschiedenen Rassen anzuführen und mit ihnen die Tiefsee zu erkundigen. Da gibt´s natürlich nicht nur Meeresfische zu entdecken, sondern auch interne Konflikte, bei denen sich Penthesilea behaupten muss.

Donnerstag, 19. Mai 2022

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu „𝓛𝓮𝓰𝓮𝓷𝓭𝓫𝓸𝓻𝓷 - 𝓓𝓮𝓻 𝓰𝓮𝓱𝓮𝓲𝓶𝓮 𝓑𝓾𝓷𝓭“ von 𝓣𝓻𝓪𝓬𝔂 𝓓𝓮𝓸𝓷𝓷

Rezension zu
"Legendborn - Der geheime Bund"
von Tracy Deonn
Cover: Heyne



Buchdetails

ISBN: 9783453322004
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 736 Seiten
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 11.04.2022

Das aktuelle Hörbuch ist am 09.05.2022 bei Random House Audio, Deutschland erschienen.






Inhalt:

Mit ihrem Studium an der UNC Chapel Hill beginnt für Bree Matthews ein neuer Lebensabschnitt. Endlich weg von zu Hause, von der erdrückenden Fürsorge ihres Vaters und vor allem von den Erinnerungen an ihre verstorbene Mutter. Doch bereits an ihrem ersten Tag auf dem Campus wird Bree Zeugin eines Dämonenangriffs. Wieso kann Bree – im Gegensatz zu ihren Kommilitonen – den Dämon sehen? Und wer sind die Mitglieder dieses geheimen Bundes, die sich selbst als Nachfahren der Artusritter bezeichnen und sich ganz ungefragt in Brees Leben einmischen? Die Antwort auf ihre Fragen scheint in der Vergangenheit ihrer Mutter zu finden zu sein. Und in ihrem eigenen magischen Erbe ....

Meine Meinung:

Der Schreibstil war leicht und locker. Dennoch ist mir der Einstieg nicht ganz so leicht gelungen, wie ich es mir erhofft hatte. 

Der Beginn war etwas langatmig, hat sich gezogen und der Aufbau des Bundes hat mich zuerst etwas verwirrt. Doch je weiter ich in die Geschichte vorgedrungen bin, desto mehr hat sie mich gepackt. Nach und nach konnte ich eine Verbindung zu Bree aufbauen.

Die Handlung an sich ist spannend und interessant. Wichtige Themen sind eingeflochten. Die Mischung von Fantasyelementen und realen Bestandteilen konnten mich überzeugen. Eine tolle Adaption der Artus-Sage.

Das Buch konnte mich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch überzeugen und gut unterhalten. 

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 zu „𝓐 𝓟𝓵𝓪𝓬𝓮 𝓽𝓸 𝓛𝓸𝓿𝓮“ von 𝓛𝓲𝓵𝓵𝔂 𝓛𝓾𝓬𝓪𝓼

Rezension zu
"A Place to Love"
von Lilly Lucas
Cover: Knaur





Buchdetails

ISBN: 9783426528617
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 352 Seiten
Verlag: Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 02.05.2022

Teil 1 der Reihe "Cherry Hill"





𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥

Manchmal hat das Leben (und die Liebe) andere Pläne …

»A Place to Love« ist der erste New-Adult-Roman der Reihe »Cherry Hill« von Bestseller-Autorin Lilly Lucas um ungleiche Schwestern, eine Obstfarm in Colorado und die Macht der Liebe.

Seit dem überraschenden Tod ihres Vaters vor drei Jahren leitet Juniper (June) McCarthy mit ihrer Mutter und ihren Schwestern Cherry Hill, die Obstfarm der Familie. Die 25-Jährige liebt die Farm im ländlichen Colorado, und sie fühlt sich verantwortlich für das Familienunternehmen, das ihrem Vater so viel bedeutet hat und in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Deshalb hat sie damals auch ihrer großen Liebe Henry unter einem Vorwand den Laufpass gegeben, um seinen Zukunftsplänen in Wales nicht im Weg zu stehen. Als er jedoch eines Tages auf Cherry Hill auftaucht, stürzt er June in ein absolutes Gefühlschaos …

𝕄𝕖𝕚𝕟𝕖 𝕄𝕖𝕚𝕟𝕦𝕟𝕘

Nachdem mir die 𝓖𝓻𝓮𝓮𝓷 𝓥𝓪𝓵𝓵𝓮𝔂 𝓡𝓮𝓲𝓱𝓮 der Autorin so gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, locker und leicht, frisch und lebendig.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an war ich mittendrin im Geschehen und habe mich richtig wohlgefühlt. Eine wundervolle und zauberhafte Geschichte, dazu ein tolles Setting und liebenswerte Charaktere. 

Das Leben auf der Obstfarm war schön beschrieben und der Zusammenhalt der Familie spielt eine große Rolle. Ohne diesen wäre das Führen einer solch großen und arbeitsintensiven Farm gar nicht möglich.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet und wirken sehr authentisch. Auch die Nebencharaktere sind vielfältig und bringen viel Farbe und Leben in die Handlung. Junipers Schwestern mochte ich sehr gerne und ich bin schon sehr auf ihre Geschichten gespannt.

Eine wundervolle Geschichte, die mich von der ersten Seite an verzaubert hat. 


𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥

Eine wundervolle Wohlfühlgeschichte!
★★★★★
5 von 5 Sternen