Sonntag, 29. März 2020

Rezension zu „The Boyfriend Girl“ von Alva Furisto

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu
„The Boyfriend Girl“
von Alva Furisto





Buchdetails

ISBN: B0866SWH5R
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 212 Seiten
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsdatum: 28.03.2020






Inhalt:

Von ihrem Date versetzt, trifft Josi vor dem Kino einen Mann, der behauptet, der Schauspieler Gregor Adam zu sein. Josi lässt sich auf einen nächtlichen Streifzug an der Seite des geheimnisvollen Fremden ein und genießt jede Sekunde in seiner Nähe. Einvernehmlich beschließen sie, auf einen One-Night-Stand zu verzichten und Freunde zu werden. Um ihr Abkommen nicht zu gefährden, stellen Josi und Gregor drei Regeln auf:
Keine Lügen, kein Sex, keiner schließt den anderen aus.
Josi genießt die Freundschaft auf Distanz, via Nachrichten und Telefonaten mit dem angehenden Weltstar. Dann rückt ihr Geburtstag näher und sie bekommt von Gregor eine Einladung nach Paris. Allerdings ist sich Josi längst im Klaren darüber, dass ihre Beziehung mehr als freundschaftlich ist und diese Reise nur in einem emotionalen Desaster enden kann ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und leicht, schlicht und einfach, unterhaltsam und lebendig, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen, Auf und Abs, voller Drama und Hindernisse, Leidenschaft und Rätsel, Freundschaft und Liebe. Dazu ein schöner Humor, für den vor allem Sergej sorgt. Außerdem schweben auch ernste Themen im Hintergrund, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Eine gelungene Abwechslung. Aber dieses Ende! Ich bin gespannt, wie sich alles auflösen wird und ob es für Josie ein Happy End geben wird.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Sie haben ihre Ecken und Kanten, ihre dunkeln und hellen Seiten. Besonders Sergej mochte ich unheimlich gerne.
Gregor ist noch sehr undurchsichtig, er lässt Josie nicht wirklich an sich heran, hat viele Geheimnisse und wirkt unnahbar.
Josie hat Probleme mit der Vergangenheit, hat das schlimme Erlebnis mit ihrem Kollegen nicht aufgearbeitet. Ich mochte sie unheimlich gerne.
Torben kann ich nicht wirklich einschätzen, am Anfang wirkte er distanziert, zwischendurch war er ein toller Freund für Josie, dann tat er mir leid, doch ab und zu blitzt etwas durch, das ich nicht einschätzen kann.

Eine Geschichte, die mich gut unterhalten und überrascht hat und mir eine spannende Lesezeit beschert hat. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Fazit:

Überraschend, spannend, emotional, unterhaltsam, leidenschaftlich, nervenaufreibend und mitreißend. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.