Mittwoch, 27. Mai 2020

Rezension zu „Feeling Close to You“ von Bianca Iosivoni

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Feeling Close to You“ 
von Bianca Iosivoni
Cover: LYX



Buchdetails

ISBN: 9783736311206
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 480 Seiten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 24.02.2020

Teil 2 der Reihe "Was auch immer geschieht"

Das aktuelle Hörbuch ist am 24.02.2020 bei LYX.audio erschienen.




Inhalt:

Das Warten hat ein Ende: Endlich kommt Parkers Geschichte!

Teagan hat nur einen Wunsch: endlich raus aus ihrer Heimatstadt und ans College zu gehen. Um das Geld dafür zu sparen, streamt sie nachts online Videospiele. Sie ist so gut, dass sie sogar Parker, den beliebten YouTube-Gamer, besiegt. Der will unbedingt herausfinden, wer die unbekannte Spielerin ist. Obwohl die beiden Tausende von Meilen trennen und sie zunächst nur über Chats und Nachrichten kommunizieren, knistert es schon bald heftig zwischen ihnen. Doch Teagan ist in der Vergangenheit zu oft verletzt worden - und auch für Parker sind Gefühle das Letzte, was er gerade gebrauchen kann. Dennoch können die beiden einander nicht so einfach vergessen ...

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe "Was auch immer geschieht". Die einzelnen Teile können aber unabhängig voneinander gelesen werden, da immer ein anderes Pärchen im Vordergrund steht. Hier wird die Geschichte von Parker erzählt, dem besten Freund von Callie aus Teil 1.

Der Schreibstil ist sehr lebendig und emotional, locker und leicht, angenehm und einnehmend, flüssig und schnell zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, konnten mich aber nicht ganz so packen wie die Geschichte von Callie. Das Thema Games und Streamen sind nicht so meine Welt, weshalb mir der Einstieg etwas schwer fiel, da ich mich zuerst nicht so gut in dieses Universum hineinversetzen konnte. Doch dann hat es mich doch noch gepackt und ich fand diese Welt doch ganz faszinierend. Parkers Hintergrund, sein Leben außerhalb des Campus, ist schwer und ernst. Er tat mir unheimlich leid und ich fand es schade, dass er sich nicht seinen Freunden anvertrauen wollte.

Die Charaktere sind detailliert, lebendig, facettenreich und vielschichtig gezeichnet. Sie haben alle ihre guten und schlechten Seiten und genau das war es, was sie so authentisch hat wirken lassen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, mit der Vergangenheit und der Gegenwart zu kämpfen und um die Zukunft zu bangen. Und das auf die unterschiedlichste Weise und den verschiedensten Problemen. Ich mochte beide Protagonisten sehr gerne, habe mit ihnen gefiebert und gelitten.

Ich habe in dem Buch mein Herz verloren - an Cole. Ich hoffe so sehr auf eine Geschichte mit ihm in der Hauptrolle.

Das Buch hat mich gut unterhalten, mir nach einem etwas schwierigen Start einen interessanten und neuen Einblick in die Welt des Gamings eröffnet und mir schöne Lesestunden beschert.

Fazit:

Eine schöne Mischung aus Gefühl, Gaming, ernsten Themen und Humor. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.