Montag, 2. März 2020

Rezension zu „Immer wieder für immer“ von Justin A. Reynolds

Rezension zu 
„Immer wieder für immer“ 
von Justin A. Reynolds
Cover: Carlsen





Buchdetails

ISBN: 9783551583925
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 416 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 31.10.2019







Inhalt:

Als Jack auf einer Party Kate trifft, ist er hin und weg. Schließlich kann man nicht mit jedem Mädchen eine Nacht lang auf der Treppe sitzen und über Cap'n Crunch und das Leben reden. Es ist der perfekte Beginn ihrer gemeinsamen Geschichte … bis Kate stirbt und alles endet. Oder nicht? Denn plötzlich sitzt Jack wieder auf der Treppe und Kate taucht auf, gesund und munter! Jack kann es nicht glauben, aber egal. Dies ist seine Chance, Kates Tod zu verhindern. Das Problem: Bei Zeitreisen hat jede Veränderung ungeahnte Folgen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht verständlich, jugendlich und locker, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf waren schön zu lesen, aber mir waren die Zeitschleifen irgendwann einfach zu viel. Zumal die Erlebnisse immer abgedrehter wurden, Jack immer verrücktere Einfälle hatte. Eine der Zeitschleifen hat mir leider gar nicht gefallen, andere waren mir zu ähnlich. Am Ende fehlte mir eine konkrete Auflösung.

Eine nette Geschichte, die zwischendurch ein paar Lägen aufwies und mich zwischendurch mal kurz verloren hat. Am Ende habe ich dann doch wieder mitgefiebert und war gespannt, ob Jack dem Kreislauf entkommen kann. Besonders hat mir das Thema Freundschaft gefallen, die in den verschiedensten Schleifen auf die unterschiedlichsten Proben gestellt wurde. Und Jack, der immer versucht hat, alles für jeden besser zu machen. Interessant, was kleine Änderungen manchmal für große Auswirkungen haben können.

Jack mochte ich unheimlich gerne. Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Sie haben alles ihre Ecken und Kanten und wirken dadurch authentisch.

Das Buch hat mich gut unterhalten, konnte mich aber nicht auf ganzer Linie überzeugen.

Fazit:

Eine süße Geschichte über Freundschaft und Liebe.
★★☆☆☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.