Donnerstag, 30. April 2020

Rezension zu „Traumzeit in Australien“ von Ann Christine Larsen

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Traumzeit in Australien“ 
von Ann Christine Larsen  




Buchdetails

ISBN: B08796VG3V
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 376 Seiten
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsdatum: 02.05.2020







Inhalt:

Eine humorvolle Liebesgeschichte über Träume, Traumpfade und eine mystische Weissagung

Liz‘ Leben in Liverpool scheint perfekt. Als Radiomoderatorin wird sie in der Redaktion als Star gefeiert und mit Freund Lewis, ihrem Traumprinzen, ist sie so gut wie verlobt.
Diese wunderbare Idylle stürzt jedoch wie ein Kartenhaus in sich zusammen, als sie Lewis mit einer anderen erwischt. Kopflos flüchtet Liz zu ihrer Freundin ins australische Outback. Aber anstatt den erhofften Abstand zu finden, trifft sie auf Matt, den charismatischen Farmerssohn mit den himmelblauen Augen. Und er will Liz.
Chaos ist vorprogrammiert, denn Lewis ist nicht bereit, Liz kampflos aufzugeben. Doch Liz trägt ein dunkles Geheimnis in ihrer Seele, das tief mit ihrer Vergangenheit verwurzelt ist und das sie vor allem an der Liebe zweifeln lässt.
Matt oder Lewis – wer verdient ihr Herz?
Liz findet die Antwort erst, nachdem sie der Wahrheit ihrer Familiengeschichte auf die Spur kommt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, lebendig und unterhaltsam, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Die Geschichte beginnt in England, als Liz Leben plötzlich auseinanderbricht. Sie flieht zu ihrer Freundin nach Australien. Zwischendurch gab es zwar ein paar etwas langatmige Szenen, größtenteils wurde ich aber gut unterhalten. Die Gefühle kamen mir etwas schnell, dieser Entwicklung hätte ich gerne mehr Raum gegeben. 
Vor allem der mystische Anteil der Geschichte hat mir gut gefallen. Und auch das Setting ist grandios.

Liz hat es mir nicht immer leicht gemacht sie zu mögen. Sie ist innerlich hin- und hergerissen, launisch und nicht immer ganz fair, stellt sehr hohe Ansprüche an sich und andere. Dennoch hat sie sich nach und nach in mein Herz geschlichen. Sie muss ihre Vergangenheit aufarbeiten, damit sie endlich ihr Glück finden und annehmen kann.
Matt kannte ich schon aus "Auszeit in Australien - schrecklich unperfekt“. Er ist ein toller Kerl, der auch schon einiges mitgemacht hat.

Das Buch hat mir eine schöne Lesezeit beschert, mich ins australische Outback auf einen Kontinent voller natürlicher Schönheit und mystischer Vorgänge entführt. Eine schöne, leichte und nervenaufreibende Liebesgeschichte.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.