Dienstag, 10. Dezember 2019

Rezension zu „Das endlos lange Weihnachtswarten“ von Stephanie Schneider und Astrid Henn

Rezension zu
„Das endlos lange Weihnachtswarten“
von Stephanie Schneider und Astrid Henn
Cover: FISCHER Sauerländer




Buchdetails

ISBN: 9783737356527
Sprache: Deutsch
Fester Einband 32 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsdatum: 25.09.2019








Inhalt:

Im Kaufhaus herrscht hektisches Weihnachtsgedränge. Es ist der Tag vor Heiligabend und Mia will mit Papa zusammen noch ein Weihnachtsgeschenk für Mama kaufen. Gar nicht so einfach! Aber besser, als endlos lange auf die Bescherung zu warten. Endlich haben sie was Tolles gefunden und die Geschenke sind schön glitzerig mit Krisselband verpackt. Jetzt schnell nach Hause. Aber wo ist Papa? Wie soll Mia ihn in diesem Durcheinander wiederfinden? Doch bevor die Tränen kullern, taucht ein rettender Engel auf. Eine lustige und unbeschwerte Weihnachtsgeschichte, die allen ungeduldigen Kindern die scheinbar endlos lange Zeit vor Heiligabend verkürzt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr schlicht und einfach gehalten, so dass er auch für die kleinsten Zuhörer ab 4 Jahren leicht verständlich ist und sie der Geschichte problemlos folgen können.

Diese kurzweilige und unterhaltsame Weihnachtsgeschichte verkürzt die Wartezeit aufs Christkind. Es ist der 23. Dezember. Der Tag schleicht für Mia nur so dahin. Und dann muss Papa im Kaufhausgedränge auch noch ein Geschenk für Mama besorgen. Und auch Mia findet noch etwas für ihre Mutter. Ein amüsanter Weihnachtseinkauf mit interessanten Geschenken - bis Papa plötzlich verschwunden ist und Mia alleine im Gedränge dasteht.

Eine Geschichte über Weihnachten, das Verlorengehen und Geschenken, die man selbst gerne hätte. Eine schöne Geschichte, die die Erwachsenen schmunzeln lässt und in die Kinder sich hineinversetzen können. Dazu schöne Zeichnungen, bei denen es einiges zu entdecken gibt.

Fazit:

Eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte, die das Warten auf das Christkind verkürzt.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.