Dienstag, 10. März 2020

Rezension zu „Love Me, Mr. Newman“ von Sam Cole

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Love Me, Mr. Newman“ 
von Sam Cole





Buchdetails

ISBN: 979-8616898197
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 300 Seiten
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsdatum: 27.02.2020

Teil 2 der Reihe "Men in Suits"




Inhalt:

Sie haben einen Vertrag. Aber Liebe gehört nicht zum Deal.

Schauspieler Zach Lovett kann sein Glück kaum fassen. Nach unzähligen Castings und schlecht bezahlten Gelegenheitsjobs wird ihm in Hollywood endlich eine Rolle angeboten. Er soll einen erfolgreichen Jungunternehmer spielen. Die Sache hat jedoch zwei Haken. Erstens darf niemand von seinem Auftrag erfahren und zweitens hat er seinen Auftraggeber bereits geküsst. Dabei ist der Mann für ihn tabu.

Sein Chemie-Patent könnte die Welt verbessern. Dennoch kämpft Dr. Angel Newman in der Fachwelt vergeblich um Anerkennung. Sein jugendliches Aussehen steht ihm im Weg. Als er das wertvolle Patent verkaufen will, engagiert er deshalb einen Schauspieler, der sich für ihn ausgeben und an seiner Stelle die Verhandlungen führen soll. Doch mit einem hat er nicht gerechnet: Zach übernimmt nicht nur Angels Identität, sondern auch sein Herz.

Bald schon verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrheit und Täuschung und beide Männer müssen sich entscheiden, wie viel sie für die Liebe riskieren.

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe "Men in Suits". Die einzelnen Teile sind unabhängig voneinander lesbar, da immer ein anderes Paar in der Hauptrolle ist.

Der Schreibstil ist leicht verständlich und unkompliziert, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Eine schöne Geschichte mit authentischen Hürden und Hindernissen, Familienproblemen und Arbeitsfrust, die aber ohne übertriebenes Drama auskommt. Eine Wohlfühlgeschichte, bei der man abschalten und genießen kann.

Einzig die Gefühle kamen mir etwas zu kurz. Ich hätte mir mehr Emotionen gewünscht, mehr Mitfiebern. Die erotischen Szenen sind schön beschrieben, aber auch da hat mir da Knistern und Prickeln etwas gefehlt.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Zack und Angel könnten unterschiedlicher nicht sein und doch passen sie perfekt zusammen, ergänzen sich. Ich habe die beiden gerne auf ihrem Weg begleitet.

Das Buch hat mich gut unterhalten, mir eine angenehme Lesezeit und schöne Lsestunden beschert. Das war mein erstes Buch der Autorin, aber es wird nicht das letzte gewesen sein.

Fazit:

Eine schöne Wohlfühlgeschichte. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.