Dienstag, 26. Mai 2020

Rezension zu „Mystic Highlands 5: Feenhügel“ von Raywen White

Rezension zu 
„Mystic Highlands 5: Feenhügel“ 
von Raywen White
Cover: Impress




Buchdetails

ISBN: 9783551302526
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 364 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 13.02.2020

Teil 5 der Reihe „Mystic Highlands“






Inhalt:

**Von Kriegern der Highlands und anderen Gefahren**
Die bildhübsche Ciarda ist eigensinnig, taff und manchmal fast furchterregend – genau so, wie es sich für eine Kriegerin der Highlands gehört. Doch im Inneren der Druidin verbirgt sich ein weiches Herz, das einen großen Schwachpunkt hat: Darach. Der Mann, der ausgerechnet zum magischen Elfenstamm der Síodhach gehört, gegen den Ciarda ihr Leben lang gekämpft hat. Er ist es auch, der dafür verantwortlich ist, dass sie den Highlands den Rücken gekehrt und Zuflucht in Amerika gesucht hat. Doch die Heimat ruft. Ein Konflikt braut sich zusammen, der die Druiden und die Síodhach wieder einmal auf verschiedene Seiten stellt. Ciarda wird gebraucht und macht sich schweren Herzens auf, um ins Land des Mannes zurückzukehren, den sie nicht lieben darf …

Meine Meinung:

Dies ist der 5. Teil der "Mystic Highlands" - Reihe. Und wieder endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger. Die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt, denn das Böse zieht weiter seine Kreise. Umso glücklicher bin ich, dass der letzte Teil bereits auf dem Reader auf mich wartet.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, dennoch sehr einnehmend, packend und fesselnd, bildgewaltig und emotional, locker und leicht, flüssig und schnell zu lesen. Die Atmosphäre wird immer düsterer, habe ich das Gefühl, und doch ist alles so lebendig geschildert.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Die Story hat mich erneut von der ersten Seite an gepackt. Sie ist abwechslungsreich, mitreißend, fesselnd, spannend, fantasievoll und emotional. Es gibt einige überraschende Wendungen, neue Erkenntnisse und unvorhersehbare Ereignisse, die die Spannung hochhalten. Der Kampf Gut gegen Böse ist noch nicht zu Ende. Je tiefer wir in die Machenschaften vordringen, desto bedrückender und düsterer wird alles. Zwischendurch musste ich den Atem anhalten, so erdrückend waren die Emotionen, die Trauer, die Verlustangst, die Gedanken während der Gefangenschaft.

Eine fantastische Mischung aus Action, Romantik und keltischer Mythologie, wunderbar verwoben zu einer interessanten und nervenaufreibenden Story. Spannend, rasant, geheimnisvoll, rätselhaft, abwechslungsreich, abenteuerlich, leidenschaftlich, intensiv und düster. Eine Geschichte, bei der es zu keiner Zeit langweilig wurde, die nur zum Weiterlesen animierte und mich die Zeit um mich herum vergessen ließ.

Ciarda hätte ich zwischendurch am liebsten öfter mal kräftig geschüttelt, dann tat sie mir wiederum unheimlich leid. Sie hatte von Anfang an in der Geschichte keine leichte Position.

Auf den Inhalt und die Charaktere möchte ich nicht weiter eingehen, lernt Ciarda und Darach selbst kennen. Es lohnt sich.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine spannende, fantastische und packende Lesezeit beschert. Ich freue mich auf den letzten Teil der Reihe!

Fazit:

Eine absolut gelungene Reihenfortsetzung mit starken Charakteren, einem faszinierenden Setting, großen Emotionen und Spannung pur. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.