Donnerstag, 27. Dezember 2018

Rezension zu „Pro und Contra. Mein Licht in deiner Dunkelheit“ von Sabine Schulter

Rezension zu
„Pro und Contra. Mein Licht in deiner Dunkelheit“
von Sabine Schulter
Cover: Impress






Buchdetails

ISBN: 9783646604016
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 432 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 01.11.2018








Inhalt:

Auf Gedeih und Verderb füreinander bestimmt 
»Innerhalb einer Sekunde verschwand er, aber die Katastrophe war bereits angerichtet. Ich spürte den beginnenden Zug, die Sehnsucht, in mir aufbranden, die mich unweigerlich zu ihm führen würde. Zu meinem Contra.« (Textauszug)

Summer ist eine Pro. Ihre Zellen produzieren von Natur aus Elektrizität – ein knappes Gut, seit ein Sonnensturm die Erde getroffen hat und die Menschen keinen Strom mehr herstellen können. Um Summers kostbare Quelle nutzbar zu machen, braucht es ein Gegenstück, einen Contra. Als sie zufällig Kayden begegnet, weiß sie: Dies ist der Moment, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat. Denn sobald ihre Verbindung offenbar wird, bedeutet das für sie beide ein Leben als Ausgebeutete. Für Summer und Kayden beginnt eine atemlose Flucht vor der Unterjochung und ein leidenschaftlicher Kampf um Selbstbestimmung.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach und leicht, locker und flüssig und dabei so einnehmend und mitreißend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Die Welt, die die Autorin hier erschaffen hat, war wirklich faszinierend. Dunkel und grausam, eine Regierung ohne Menschlichkeit, ein schreckliches Machtgefüge und Menschen, die mir unheimlich ans Herz gewachsen sind. Rebellen und Untergrundkämpfer, mit denen man einfach fiebern musste. Eine Welt nach einer Katastrophe, in der Strom nur von wenigen bestimmten Menschen hergestellt werden kann. Eine wirklich grandiose Dystopie.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Die Grundidee ist wirklich grandios und nachvollziehbar umgesetzt. Am Ende hat sich ein stimmiges Bild ergeben und ich bin wirklich etwas traurig, dass die Geschichte um Summer und Kayden schon zu Ende ist. Eine Geschichte über einen Kampf, einen Kampf um Freiheit, einen Kampf um Selbstbestimmung. Spannende Momente, berührende Szenen, spritzige Dialoge und eine tolle Interaktion zwischen den Charakteren haben aus dieser Geschichte etwas Besonderes gemacht.

Die Charaktere sind lebendig und facettenreich gezeichnet. Vor allem auch die Nebenfiguren sind mir ans Herz gewachsen, haben sie doch viel Farbe in die Handlung gebracht. 

Mit Summer habe ich so richtig gelitten. Sie tat mir am Anfang so unendlich leid. Ich mag mir so ein Leben, wie sie es zu führen gezwungen war gar nicht ausmalen. Jede Berührung mit einem Menschen löst unweigerlich Schmerzen aus. Keine Umarmung, kein kuscheln, kein streicheln, kein Trost. Und dieses ständige Verstecken, um nicht der Regierung in die Hände zu fallen und ein trostloses Leben, gefangen im Tower verbringen zu müssen. Keine Freiheit. Bis sie auf Kayden trifft, ihren Contra, dem sie zu Beginn nur Abneigung entgegen bringt, der ihr Leben aber umso lebenswerter macht. Der gemeinsame Kampf macht sie noch stärker. 

Das Buch hat mir eine spannende und schöne Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten hat. Eine gelungene Dystopie, eine spannende und schreckliche Welt, die aber voller Hoffnung steckt. 

Fazit:

Eine Dystopie voller Emotionen und Spannung, eine faszinierende Welt, tolle Charaktere und eine interessante Handlung, die für Lesevergnügen sorgt. Absolute Leseempfehlung! 
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.