Freitag, 7. Dezember 2018

Lesewoche # 81

***WERBUNG***

Bei Johnni von Unendliche Geschichte findet  diese tolle Mitmach-Aktion statt.


Immer freitags sollen die folgenden Fragen zu deiner Lesewoche beantwortet werden, wobei die ersten vier Fragen immer gleich sind und die fünfte variiert.


Ich freue mich und mache gerne mit! Los geht's!

 1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Lust zu Lesen habe ich eigentlich immer. Zeit hatte ich auch wieder mehr.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ich habe in dieser Woche 7 Bücher beendet. Wow - aber es waren auch einige sehr kurze Bücher darunter. Außerdem habe ich ein paar Kinderbücher/Pixi-Bücher gelesen.

Eine gemischte, bei der alles vertreten war. Es waren aber nur 3 Bücher dabei, die mich wirklich überzeugen konnten und ein absoluter Flop. Der Rest waren nette, durchschnittliche Bücher.

Seasons of Magic - Blättertanz“ von Romina Gold- Ach, ich liebe diese Reihe, die uns diesmal ins Jahr 1850 entführt. So schön magisch und toll zu lesen. Vor allem die Idee mit den 4 magischen Wörtern, die man Ende eines jeden Buches zusammentragen muss um ein Zusatzkapitel zu erhalten, gefällt mir ausgesprochen gut. Eine unterhaltsame und spannende Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat, voller Magie und Abwechslung, einem Hauch Romantik, die packt und fesselt. Ich bin begeistert von dieser vielseitigen Reihe, ein absolut gelungenes Gesamtpaket.
  
5/5 Sternen


One Moment - Ein Augenblick ist nicht genug“ von Emma Smith - Die Handlung war überraschend und der Verlauf nicht unbedingt vorhersehbar. Auch wenn nicht alle Szenen unbedingt authentisch waren hat mich das hier überhaupt nicht gestört. Die Geschichte hat mich einfach vollkommen abgeholt, mich mitgerissen, die Emotionen haben mich überschwemmt.
Thematisiert wird die häusliche Gewalt, der Missbrauch, die psychische Qual und die damit einhergehenden Ängste. Eine Tiefgründigkeit, mit der ich nicht gerechnet habe.
Das Buch gibt es heute bei mir im Eisermann-Kalender zu gewinnen.
5/5 Sternen

„Dieser Zauber von Weihanachten: Jace & Noel“ von Kris C. MacawDie erste weihnachtliche Geschichte, die mir in diesem Jahr gefallen hat. Eine turbulente und von Missverständnissen geprägte Geschichte aus dem Gay-Romance-Bereich bei der Weihnachtsstimmung aufkommt.
Das Buch hat mir eine locker-leichte, schöne und gefühlvolle Lesezeit beschert. Es hat mich gut unterhalten. Keine tiefgründige Geschichte, aber einfach schön und gefühlvoll. Abschalten und Genießen.
5/5 Sternen

Der Gezeitenwald: Dunkelherz“ von Carmen Schneider - Die Grundidee hat mich sofort angesprochen. Ich finde sie wirklich toll und gut ausgearbeitet, aber die Umsetzung konnte mich nicht ganz überzeugen. Die Geschichte ist vor allem in der ersten Hälfte sehr langatmig und zähflüssig. Hinzukommt, dass Kayla am Anfang gar nichts gemacht hat und sich ihrer Trauer hingegeben hat. Erst ab der Hälfte kommt etwas mehr Aktivität in die Handlung, die dann aber erst zum Ende hin wirklich interessant wird. Die letzten Kapitel haben mir dann richtig gut gefallen. Alles in allem eine tolle Grundidee, die Potential nach oben hat, eine Geschichte, die mir dennoch eine ganz schöne Lesezeit beschert hat du mich neugierig auf Teil 2 gemacht hat. 3/5 Sternen

Schneeflockenherzen“ von Elaine Winter Die Handlung war nett zu verfolgen, eine leichte und seichte Unterhaltung für Zwischendurch. Die Momente weihnachtlicher, gemeinsamer Aktivitäten fand ich schön geschildert, so dass auch Weihnachtsstimmung aufkam. Die Atmosphäre hat gestimmt.
Allerdings konnte ich mit Nina überhaupt nicht warm werden. Ihre tollpatschige Art fand ich am Anfang ganz amüsant, aber ihre Naivität in Bezug auf Marco und ihr Zwang unter allen Umständen ein perfektes Fest für alle zu zaubern, war doch sehr übertrieben.  
3/5 Sternen

„Zartbitterherzen“ von Hanna Linzee Die Handlung hat mir ganz gut gefallen. Manche Stellen empfand ich allerdings als etwas spannungsarm, unspektakulär und zähflüssig. Andere Momente haben mir richtig gut gefallen. Verlust, Trennung, Trauer, Selbstfindung und der Start in ein neues Leben werden hier thematisiert. Die Liebesgeschichte entwickelt sich in einem angenehmen und nachvollziehbaren Tempo und ist mit Irrungen und Wirrungen versehen, die sie spannend halten. Allerdings war mir die Protagonistin Nina nicht wirklich sympathisch, was mir das Lesen erschwert hat.  3/5 Sternen
 
„Mit dir verloren“ von Alexandra Carol Die Handlung konnte mich gar nicht erreichen. Ich habe hier eine schöne Liebesgeschichte erwartet. Aber vom Liebespaar des Jahrhunderts sind wir hier meilenweit entfernt. Das hin und her zwischen den Protagonisten, die im Grunde nur um einander herumschleichen, war nervig und kein bisschen emotional, knisternd oder prickelnd. Der Funke zwischen den beiden hat gefehlt, was bei einem Liebespaar des Jahrhunderts auf jeden Fall dazu gehört.
Zudem ist die Handlung doch sehr langatmig und zähflüssig. Vor allem der Einstieg fiel mir deshalb extrem schwer. Dafür kam das Ende zu abrupt. Am Schluss kam Spannung und regelrechte Action auf, die zu der zuvor dahinplätschernden Handlung nicht so richtig passen wollte. 
1/5 Sternen
 
3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht/auf einem anderen Blog entdeckt hast, möchte st du deinen Lesern besonders empfehlen?

Heute macht der Adventskalender vom Eisermann Verlag bei mir halt. Schaut doch mal rein. Es gibt das tolle Buch "One Moment" zu gewinnen.

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Geplant habe ich für das Wochenende und die kommende Woche nicht wirklich etwas.


Ich möchte zuerst einmal „Marshmallows im Kakao von Emma C. Moore, Vanilleküsse schmecken besser von Dana Summer und Loki Miller und Midnight in Manhattan“ von Jennifer Castle beenden. Letzteres hat mir den Einstieg ganz schön erschwert. Die ersten beiden werde ich heute noch fertig lesen, da bin ich auf den letzten Seiten.

Als nächstes möchte ich gerne „Mistelzweigzauber von Sue Moorcraft,  „Verwünscht - Manchmal ist das Falsche richtig von Franziska Erhard, Weihnachtszauber in Hopewell von Nancy Naigle, Call it bliss. Hexenbann von Cat Dylan und SchneeSturmKüsse: Verliebt in Silver Creek von Ellen McCoy lesen.
Da habe ich mir einiges vorgenommen, aber es sind auch wieder viele recht kurze Bücher darunter.

Ansonsten liegen noch viele Bücher von Autoren auf meinem SuB, die an meiner Aktion "Ins Licht gerückt" teilnehmen und die ich zwischendurch lesen werde.

5. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Gibt es Bücher, die du vor Jahresende unbedingt noch lesen möchtest?

Oh ja, da stehen noch einige auf dem Programm, die ich aber gar nicht alle schaffen werde.

Einen schönen Freitag
Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.