Donnerstag, 20. Dezember 2018

Rezension zu „Loving or Losing. Als du in mein Leben kamst“ von Anna Savas

Rezension zu 
„Loving or Losing. Als du in mein Leben kamst“ 
von Anna Savas
Cover: Impress






Buchdetails

ISBN: 9783646604757
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 398 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 06.12.2018








Inhalt:

**Wenn Liebe und Verlust nah beieinander liegen…** 
Everly ist ganz und gar nicht begeistert davon, dass sie künftig mit Liam, dem arroganten und draufgängerischen Sohn von Familienfreunden, unter einem Dach leben soll. Aber als sie herausfindet, dass die kleine Buchhandlung ihrer Eltern kurz vor dem Aus steht, ist es ausgerechnet Liam, der ihr Hilfe verspricht. Während sie gemeinsam versuchen den Laden vor der Schließung zu bewahren, gelingt es ihm nach und nach, die schüchterne Everly aus ihrem Schneckenhaus zu locken. Doch gerade als sie glaubt, ihm wirklich vertrauen zu können, stößt er sie zurück. Nur langsam erfährt sie von Liams Vergangenheit und womit er zu kämpfen hat...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, frisch und modern, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen.

Die Handlung war ganz nett und schön zu verfolgen, allerdings hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Auch die Emotionen sind nicht so richtig bei mir angekommen. Das fand ich sehr schade, da mir dadurch das Mitfiebern mit den Charakteren etwas schwer gefallen ist und ich keinen richtigen Zugang zu ihnen gefunden habe.

Everlys Umfeld, ihre Hobbies, die Buchhandlung und der Handlungsstrang der sich um das Geschäft dreht, haben mir sehr gut gefallen. Ich bin regelrecht durch die Buchhandlung gestreift und habe den unverkennbaren Duft gerochen. Die Ideen um das Geschäft wieder aufleben zu lassen fand ich gelungen und wirklich toll. Auch wie alle an einem Strang gezogen haben um das Bestmögliche zu erreichen.

Die Charaktere waren liebevoll gezeichnet. Liam war von Beginn an sehr geheimnisvoll. Von seiner Vergangenheit und den Erlebnissen gezeichnet wirkte er recht kühl und abweisend. Doch schon bald merkte man, dass mehr hinter ihm und seinem Verhalten steckte. Seine Geschichte ist wirklich tragisch und ernst und verleiht der Handlung Ernsthaftigkeit.

Cat mochte ich von Beginn an sehr gerne, ist sie doch der genaue Gegenpol zu Everly, die sehr zugeknöpft war. Cat ist frech und geradeheraus, redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist und nimmt kein Blatt vor den Mund. Außerdem ist sie eine wundervolle Freundin.
Everly ist sehr verschüchtert, unheimlich ruhig und regelrecht verschlossen.In der Schule lässt sie alle Hänseleien über sich ergehen, ohne sich zur Wehr zu setzen. Erst mit Liams und Cats Hilfe taut sie langsam auf und steht für sich ein, erlangt ein bisschen mehr Selbstvertrauen.

Eine nette Geschichte mit einem wundervollen Setting, der trotz der Ernsthaftigkeit aber die Emotionen etwas gefehlt haben. Das Buch hat mir dennoch eine kurzweilige und unterhaltsame Lesezeit beschert.

Fazit:

Eine schöne Geschichte mit tragischem Hintergrund. 
★★★☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.