Sonntag, 2. Dezember 2018

Rezension zu „One Moment" von Emma Smith

Rezension zu 
„One Moment" 
von Emma Smith

Cover: Eisermann Verlag





Buchdetails

ISBN: 9783961730759
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 200 Seiten
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungsdatum: 23.03.2018








Inhalt:

Lynn, Ellys beste Freundin aus Kindheitstagen, konnte ihrem Ehemann entkommen. Nun will sie nur noch ein ganz normales und ruhiges Leben führen. Aber weder ihre Albträume noch all die Angst kann sie einfach hinter sich lassen.
Selbst Max‘ Hilfe scheint nicht genug zu sein. Ihr heißer Nachbar hat ein Auge auf sie geworfen und ist nicht nur nervig und sarkastisch, sondern auch in den schlimmsten Nächten für sie da.

Doch Albträume sollen dich an die Dinge erinnern, die du fürchtest.
Was geschieht mit deinem Leben, wenn es nie wirklich dir gehört hat?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist packend und mitreißend, eindringlich und emotional, dennoch locker und leiht, schnell und flüssig zu lesen. 

Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Aber definitiv nicht das letzte. Hätte ich allerdings gewusst, dass es zu Elly und Devon schon eine Geschichte gibt, hätte ich diese zuerst gelesen. Ich hatte zwar keinerlei Verständnisprobleme und konnte dem Handlungsverlauf gut folgen, dennoch hätte ich mir gewünscht, die Vorgeschichte zu kennen. Beide Geschichten sind dichter miteinander verwoben, haben einen gemeinsamen Hintergrund, die gleichen Bösewichte. Deshalb sind noch einige Fragen bei mir ungeklärt. 

Die Handlung und deren Verlauf hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte im Vorfeld nicht erwartet, dass sie so abwechslungsreich, unheimlich emotional und spannungsgeladen ist. Neben der Liebesgeschichte, den frechen Sprüchen, dem Humor und den erotischen Elementen spielen auch noch Thriller- und Krimielemente eine entscheidende Rolle, die dem Ganzen einen ordentlichen Action- und Spannungsfaktor verleihen. Die Handlung war überraschend und der Verlauf nicht unbedingt vorhersehbar. Auch wenn nicht alle Szenen unbedingt authentisch waren - vor allem was den Part mit der Selbstjustiz anging - hat mich das hier überhaupt nicht gestört. Die Geschichte hat mich einfach vollkommen abgeholt, mich mitgerissen, die Emotionen haben mich überschwemmt.

Thematisiert wird die häusliche Gewalt, der Missbrauch, die psychische Qual und die damit einhergehenden Ängste. Denn die Alpträume enden nicht  mit dem Martyrium. Eindringlich und authentisch schildert die Autorin Lynns Leidensweg und ihren Weg aus dem Leiden heraus. Eine Tiefgründigkeit, mit der ich nicht gerechnet habe.

Die Geschichte von Max und Lynn endet nicht mit diesem Buch, sie ist nicht abgeschlossen. Das Ende ist sogar ziemlich fies, ein gemeiner Cliffhanger. Ich bin gespannt, was noch kommen mag, ob es einen gemeinsames Happy End für Lynn und Max geben kann. 

Die Charaktere sind lebendig und tiefgründig gezeichnet. Sie handeln ihren Erfahrungen dun Erlebnissen entsprechend nachvollziehbar und authentisch. Vor allem auch die Nebencharaktere sind bunt geschildert und sorgen für Vielfalt.

Mit Lynn habe ich richtig gelitten. Sie tat mir so unendlich leid. Allerdings habe ich den Wg, den sie am Ende eingeschlagen hat, nicht vorhergesehen.

Max hat mir mit seiner sarkastischen, herausfordernden und vorlauten Art, seinem Charme und dem frechen Grinsen unheimlich gut gefallen. Auch wenn er sich am Ende etwas hat gehen lassen.

Das Buch hat mich wirklich überrascht, mich emotional mitgerissen, mich berührt und wütend gemacht. Ich bin gespannt, wie es mit Lynn weitergeht, denn ihr Weg ist vollkommen offen.

Fazit:

Eine Geschichte voller Emotionalität, Action, Spannung, die trotz ihrer Ernsthaftigkeit und Tiefgründigkeit voller Witz und einem Hauch Erotik steckt. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.