Dienstag, 18. Dezember 2018

Gemeinsam Lesen # 133

***WERBUNG***

Bei Schlunzen-Bücher findet jeden Dienstag die Aktion "Gemeinsam Lesen" statt, und auch diesmal bin ich wieder mit dabei. Die Idee gefällt mir gut.
Es gibt jede Woche 4 Fragen, wobei die ersten drei immer gleich sind und nur die vierte Frage variiert.
 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese Pro und Contra. Mein Licht in deiner Dunkelheit von Sabine Schulter und bin bei 14 %.


 

Und darum geht es:

Summer ist eine Pro. Ihre Zellen produzieren von Natur aus Elektrizität – ein knappes Gut, seit ein Sonnensturm die Erde getroffen hat und die Menschen keinen Strom mehr herstellen können. Um Summers kostbare Quelle nutzbar zu machen, braucht es ein Gegenstück, einen Contra. Als sie zufällig Kayden begegnet, weiß sie: Dies ist der Moment, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat. Denn sobald ihre Verbindung offenbar wird, bedeutet das für sie beide ein Leben als Ausgebeutete. Für Summer und Kayden beginnt eine atemlose Flucht vor der Unterjochung und ein leidenschaftlicher Kampf um Selbstbestimmung.
 


 
 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Obwohl ich es nicht wollte und wir definitiv auch keine Zeit dafür hatten, musste ich ständig zu Summer schauen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe noch nicht viel gelesen, aber sowohl der Klapptext als auch die ersten Seiten sind sehr vielversprechend.

Ich verfolge die Autorenkarriere von Sabine Schulter schon eine Weile und habe ihre Bücher schon gelesen als sie noch selbst veröffentlicht hat. Sie hat eine besondere Art zu schreiben und den Leser in ihre Geschichten zu ziehen. Und auch hier hat sie eine interessante und tolle Idee zum Leben erweckt. Summer tut mir richtig leid. Ich will mir so ein Leben, wie sie es führen muss, gar nicht vorstellen. Jede Berührung mit einem Menschen löst unweigerlich Schmerzen aus. Schrecklich - keine Umarmung, kein kuscheln, kein streicheln, kein Trost. Und dann dieses ständige verstecken, keine wirkliche Freiheit. Nun ist sie gerade auf Kayden getroffen und ich bin gespannt, wie es nun weitergeht.

  4. Gibt es ein Buch, dessen Rezension du nachträglich ändern wolltest/zu dem deine Meinung sich geändert hat? ZB: Ein Buch, das du mit 4/5 Sternen bewertet hast, nachträglich aber doch eher 2/5 Sternen war.

Mir fällt da kein Buch ein. Die Rezension spiegelt meine Meinung, meine Emotionen und meine Reaktion zum Zeitpunkt des Lesens wieder. Auch wenn ich mit etwas Abstand oder Reflexion hinterher vielleicht einen etwas anderen Blick auf das Buch hätte, würde ich die Rezi dennoch nicht ändern. Meine Rezis spiegeln mich und die Wirkung, die das Buch auf mich in diesem Moment hat, wider.

Vielleicht würde ich beim zweiten Lesen eines Buches manches anders sehen und eine andere Meinung niederschreiben, aber da ich keine Bücher mehrmals lese (außer Harry Potter), kann das auch nicht passieren.

 Was lest ihr gerade

Einen schönen Dienstag
Eure Christine

Übrigens: Anstatt hier alle eure Kommentare zu beantw
orten, besuche ich lieber euren Beitrag.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Christine :)

    Das Buch will ich auch noch lesen. Vom Klappentext her klang es richtig spannend. Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Spaß beim lesen :D

    Mir gehts mit den Rezensionen genauso wie dir. Ich lese zwar doch einige Bücher noch ein zweites oder drittes Mal, aber die rezensiere ich nicht mehr und würde auch nichts mehr an der ursprünglichen ändern.

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Christine,
    Von Sabine Schulter habe ich auch schon etwas gelesen, das fand ich total klasse. Ich habe das Buch direkt mal auf meine Wunschliste gesetzt.

    Ja, ich finde einfach, man hat sich zu dem Buch ja in dem Moment etwas gedacht. Warum sollte ich es dann ändern?

    Liebe Grüße und eine tolle Woche,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hey Christine,

    Danke für deinen Besuch bei mir. Stimmt, unsere Meinung zu Frage 4 ist sehr ähnlich.
    Toll, dass du der Autorin schon länger folgst. Das ist glaube ich sehr interessant, gerade, wenn man als Selfpublisher angefangen hat. Viel Spaß mit deinem Buch. Der Klappentext klingt auf jeden Fall interessant.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christine,

    erst mal ein ganz liebes Dankeschön für deinen Besuch und Kommentar bei mir. Ich habe mich - wie immer - sehr darüber gefreut. :)

    Dein Buch kannte ich noch nicht, aber es klingt wirklich sehr interessant. Könnte auch was für mich sein. Ich warte jetzt einfach noch deine Rezension ab und dann entscheide ich mich, ob es auf die WuLi kommt oder nicht (die ist nämlich bald länger als die Chinesische Mauer *lach*).

    Liebste Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit,
    deine Myna

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    Dein Buch steht auch auf meiner Wunschliste, ich kenne noch kein Buch der Autorin. Aber diese Idee fand ich auch wirklich interessant.
    Ich hab nur zwei Reihenanfänge, die ich noch mal neu bewerten will, da zwischen den Bänden so viel Zeit liegt, und meine Rezensionen sich mittlerweile so verändert haben. Ich bewerte einfach anders, da wäre der Kontrast zu stark. Ansonsten bin ich auch dagegen Rezensionen nachträglich zu verändern.
    Mein Beitrag
    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch, fröhliche Weihnachtstage und viel Lesestoff zu Weihnachten!
    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.