Samstag, 30. November 2019

Rezension zu „Best Friend Zone - Vicky und Alex“ von Jennifer Wolf

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Best Friend Zone - Vicky und Alex“ 
von Jennifer Wolf





Buchdetails

ISBN: B08233QYX2
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 268 Seiten
Erscheinungsdatum: 26.11.2019







Inhalt:

Für Vicky ist ihr bester Freund Alex alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Doch während sie sich an der Uni zurechtfinden muss, wird Vicky etwas klar: Sie war so dumm, sich ausgerechnet in Alex zu verlieben. Aber sieht der in ihr nicht nur seine beste Freundin, die er wie eine Schwester liebt? Vicky überlegt, ihm ihre Gefühle zu beichten, doch dann erzählt ihr Alex von Lea. Er scheint von ihr total angetan zu sein und Lea lässt Vicky spüren, dass er ab jetzt zu ihr gehört.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist gewohnt einnehmend, sehr angenehm und emotional, fesselnd und lebendig, locker und leicht, flüssig und schnell zu lesen. Einfühlsam und bildgewaltig hat mich die Autorin wieder mit ihrer neuen Geschichte gepackt. Das Buch hat von der ersten Seite an einen unheimlichen Sog auf mich ausgeübt. Einmal angefangen konnte ich den Reader nicht mehr weglegen. Ich habe die Geschichte regelrecht inhaliert und aufgesaugt.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen und mich völlig vereinnahmt. Und das, obwohl das Ende vorhersehbar war. Dennoch habe ich mit Vicky und Alex so unheimlich mitgefiebert, gehofft und gebangt. Ich war wütend und traurig, glücklich und manchmal fast am Verzweifeln. Die beiden haben meine Nerven wirklich strapaziert. Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und alle Aspekte der Liebe.

Aber nicht nur die Liebesgeschichte konnte mich überzeugen, auch die kleinen Nebenhandlungen waren sehr abwechslungsreich und haben mich sehr gut unterhalten. Joshis Geschichte war so unheimlich traurig und am Ende doch so hoffnungsvoll. Alex Familienhintergrund war erschütternd und bewegend.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Sie sind alle so unterschiedlich, haben so viel Farbe und Vielfalt in die Handlung gebracht. Egal ob Joshi oder Kaino, Emma oder Vickys Eltern, selbst von Ute vom Kindergarten hatte ich ein deutliches Bild vor Augen.

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mich emotional gepackt und mir eine schlaflose Nacht beschert. Obwohl ich eigentlich aus dem Jugendbuchalter heraus bin, schafft es Jennifer Wolf jedesmal erneut, mich vollkommen zu begeistern und zu bewegen. Ich liebe die Geschichte von Alex und Vicky. Ein absolutes Lesehighlight.

Fazit:

Ich bin völlig begeistert, hingerissen und entzückt. Die Geschichte ist fesselnd, mitreißend, gefühlvoll, einfühlsam, packend, einnehmend, romantisch, charmant, humorvoll, überzeugend, spritzig, spannungsreich, intensiv und ergreifend. Einfach grandios. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★+
5+ von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.