Mittwoch, 27. November 2019

Mit Büchern durch den Winter ~ "Winterküsse schmecken besser" von V. J. Marin


Mit "Winterküsse schmecken besser" erzählt V. J. Marin eine prickelnde Lovestory im verschneiten Österreich.

Malias Ausgangsposition ist nicht gerade die günstigste und sie muss zuerst einen Schlag verkraften, und wird dann auch noch als absoluter Sommermensch in den Schnee verfrachtet.


Die Autorin beschreibt ihr Buch so:

Es geht um den Winterurlaub von Malia, die eigentlich Kälte und Schnee nicht mag. Doch schon bald zeigt Arian ihr den Zauber des Winters. Eine romantische Schlittenfahrt trägt viel dazu bei, ihr Herz höher schlagen zu lassen.

V.J. Marin verrät uns ihr winterliches Lieblingsrezept:
Bild: Pixabay

Ich mag Spitzbuben sehr gerne:

Zutaten:

300 g Mehl
200 g Butter
150 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
Marmelade oder Gelee zum Füllen
Feiner Zucker zum Wenden

Zubereitung:

Aus den Zutaten bereitet ihr einen Mürbeteig zu und lasst ihn dann im Kühlschrank für ungefähr eine halbe Stunde kühlen. Danach den Teig dünn ausrollen und runde Plätzchen ausstechen.
Diese werden dann bei 200 Grad für 8 bis 10 Minuten gebacken (Herstellerangaben beachten)
Die Plätzchen sollten nicht bräunen, sondern hell bleiben.
Wenn sie aus dem Ofen kommen, werden immer zwei Plätzchen mit der Unterseite zusammengesetzt. Zuvor das eine mit Marmelade oder Gelee einstreichen und das andere daraufsetzen. Darauf achten, dass die Füllung nicht über den Rand hinausragt. Solange sie noch warm sind, in feinem Zucker wenden.


Über die Autorin:

V. J. Marin ist das Pseudonym einer deutschsprachigen Autorin. Als Kind der 70er Jahre wuchs sie im beschaulichen Münsterland auf und verfasste ihre ersten Geschichten bereits als Kind. Über Alltag, Ausbildung und Arbeit geriet dieses Hobby lange Zeit in Vergessenheit, bis sie es in ihrer ersten Schwangerschaft neu entdeckte und als Debüt "Mehr als nur ein Hauch von Glück" veröffentlichte. Neben dem Schreiben gehört das Lesen zu ihren liebsten Hobbys. Ihrer Liebe zum Münsterland ist sie treu geblieben und lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und dem Familienhund nach wie vor dort.


Und darum geht es in dem Buch:

Winterurlaub? Malia versteht die Welt nicht mehr. Gerade ihre Mutter müsste doch wissen, dass Schnee und Eis nicht ihrem Geschmack entsprechen. Sommer, Sonne, Strand und Meer, das wäre es. Aber doch kein Urlaub in Österreich im tiefsten Winter. Erst die Pleite mit Lucas und dann das! Kann es noch schlimmer kommen?
Doch der Urlaub hält nicht nur klirrende Kälte für sie bereit, sondern auch Arian. In seinen türkisblauen Augen könnte sie versinken, vor allem als seine Worte zu ihr durchdringen: „Rette mich, schöne Frau!“
Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, wer eigentlich gerettet werden sollte.


Am 25.11.2019 geht es weiter mit "Vanillekipferlküsse" von Sandra Pulletz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.