Samstag, 9. November 2019

10 Tatsachen zu "Goulard Saga" und Anna Neunsiegel


Heute möchte ich euch ein Buch bzw. eine Reihe vorstellen, düster und unheimlich, orientiert an Legenden und Sagen mit fantastischen und geheimnisvollen Wesen. Bereits der erste Teil hat mich komplett überrascht und überzeugt.



5 Tatsachen zur "Goulard Saga":

1. Alles hat mit einem Traum angefangen. Nein, keine Tagträumereien. So ein richtiger Traum in der Nacht eben, nach dem man aufwacht und denkt: Wow, das war jetzt aber real. Und zwar ist mir in einem Bus ein sonderbarer junger Mann mit mysteriöser Ausstrahlung begegnet: Thorsten. Er hat mich sofort in seinen Bann gezogen, aber ein Traummann in dem Sinne war er auch nicht, denn er war ganz schön mürrisch. Außerdem hatte ich das Gefühl von ihm verfolgt zu werden. Was er nur wollte und auf welcher Seite er steht? Das dürft ihr in der Goulard Saga ergründen, denn ich habe ihn prompt zu einem der wichtigsten Charaktere der Geschichte gemacht.

2. Der Plot stand bereits fest, als ich mich 2016 an das Manuskript wagte. Aber so richtig Ansporn zum Schreiben der Goulard Saga habe ich Anfang 2016 von meinem Kater Merlin bekommen. Er war noch ein kleines Kätzchen, als er mir auf die Tastatur gesprungen ist. Plötzlich standen die Worte: Loooop auf dem Bildschirm. Tja, und weil ich das ganz toll fand wurde Loop der Hund der Hauptfigur Eonie, der die Geschichte ins Rollen bringt und sie mit der mysteriösen Familie Weinstein zusammenführt, zu der Thorsten gehört.

3. Die Geschichte spielt zum einen in Schottland, zum anderen in Deutschland. Und zwar am Rhein. Dort bin ich zu der Zeit hingezogen und habe mich dort von sagenhaften Schauplätzen inspirieren lassen. Die Orte gibt es also alle wirklich.

4. In der Goulard Saga geht es u.a. um Geistwesen, Phantome und dunkle Feen und spielt um die Halloween-Zeit. Realität und Fiktion verschwimmen ineinander, wenn sich unsere Welt mit denen der Geister vermischt. Aber keine Angst, auch wenn es hier und dort düster bis leicht gruselig wird, ist es kein Horrorbuch, sondern ein düsteres Fantasybuch für Jugendliche und kann schon ab ca. 12 Jahren gelesen werden. Aber auch Erwachsene werden ihre Freude daran haben ;)

5.  Manche Ereignisse im Buch wurden durch die keltische Mythologie, Sagen und Sagengestalten beeinflusst. So trifft man z.B. auf einen rotäugigen Phantomhund den Goulard, der in alten Legenden als Black Dog, Barghest, dem Höllenhund oder anderen Bezeichnungen betitelt wird. Geschichten über große schwarze Hunde mit rot leuchtenden Augen wurden in vielen Kulturen und Ländern schon seit Jahrhunderten erzählt. Sie wandeln lautlos und sollen Unheil ankündigen. Doch was das Wesen (eines von vielen) in der Goulard Saga zu tun hat? Na, ihr könnt ja mal nachlesen.


5 Tatsachen über Anna Neunsiegel:

1. Ich hatte schon als Kind eine sehr ausgeprägte Fantasie. Wenn ich Geschichten erzählt habe, war es oft so, als wären sie wirklich passiert. Meine Verwandten konnten oft nicht unterscheiden, ob ich mir das ausgedacht habe oder es sich wirklich so zugetragen hat - bis zu einem gewissen Punkt, wenn es zu fantastisch wurde. :) Dann sind sie mir auf die Schliche gekommen.

2. Ursprünglich stamme ich aus Bayern. Mit meinem Mann wohne ich aber seit 2015 im Rheinland und bin stolze Katzenmama. Ach ja, bald auch eine "richtige" Mama.

3. Ich höre am liebsten Rock- und Metal.

4. Außerdem besitze ich eine größere DVD-Sammlung als Bücher. Shame on me! :) Das ändert sich aber gerade durch Netflix und Prime ;) Nein, ich bin nicht nur ein Film- und Serien-Freak. Wenn ich nicht gerade schreibe, lese ich auch unwahrscheinlich gerne.

5. Ich habe ein Fable für historische Bauten und Möbel, besonders aus dem Barock und Rokoko. An sich mag ich die Zeit um das 18. am liebsten und würde gerne mal dorthin eine Zeitreise machen, wenn ich könnte. Ich würde mich dann sicherlich gern mit Voltaire, Vivaldi, Madame Pompadour und Mozart unterhalten.


Und darum geht es in Episode 1:

Geister, Phantome, dunkle Feen ... Sie sind ein Teil von alten Sagen und Legenden - bis zu dem Tag, an dem die Tore zu unserer Welt sich öffnen. Niemals hätte Calan gedacht, dass eine Mutprobe so schief gehen könnte. Denn als der Schüler eines schottischen Schlossinternats einem älteren Musterschüler eines Nachts ein antikes Amulett stiehlt, endet dieses Abenteuer fatal für ihn und etwas Grauenvolles findet seinen Weg in die Menschenwelt.
Weit entfernt von der schottischen Küste auf einer rheinischen Flussinsel lebt wiederum die sechzehnjährige Eonie, die von alldem nichts ahnt. Und doch wird sie schon bald in unerklärliche Geschehnisse verwickelt. Haben die neuen, mysteriösen Mitbewohner, die Weinsteins, die ihr Vater zeitgleich bei ihnen einquartiert, mit diesen Vorfällen zu tun? Und warum hat sie das Gefühl, von dem düsteren und unnahbaren Thorsten Weinstein verfolgt zu werden? Eonie ist überzeugt, dass die Fremden nicht die sind, die sie vorgeben zu sein - vor allem Thorsten, der sie nicht nur an ihrem Verstand zweifeln lässt, sondern auch noch mit ihrem Herzen spielt.

Ich hoffe, ich konnte eure Neugier auf das Buch und die Autorin wecken.

Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.