Donnerstag, 16. Mai 2019

Rezension zu „Zuckergussküsse: Neuanfang in St. Helens“ von Helen Rose Sky

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Zuckergussküsse: Neuanfang in St. Helens“ 
von Helen Rose Sky






Buchdetails

ISBN: 978-1795705332
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 216 Seiten
Erscheinungsdatum: 02.02.2019

Teil 1 der Reihe "Geschichten aus St. Helens"






Inhalt:

Sie gleicht einer Elfe, wie sie sich bewegt. Ihre Haare, aus denen sie die Klammern gelöst hat, fliegen um sie herum und erinnern mich an den unwiderstehlichen Duft, der mir beim Tanzen daraus entgegengeströmt ist. Langsam setze ich mich in Bewegung und gehe auf sie zu. Das Knirschen des frisch gefallenen Schnees unter meinen Schuhen lässt sie innehalten und die Augen öffnen. Die Band hat wieder zu spielen begonnen, und die leise Musik ertönt bis zu uns heraus. Niemand sonst ist hier, nur wir beide stehen im Schneefall und sehen uns an. Wie soll ich mich von ihr fernhalten, wenn alles in mir danach schreit, sie in die Arme zu nehmen?

Nach einigen unschönen Erlebnissen beschließt Ruby, ihr Leben zu verändern. 
Weit weg von ihrer liebevollen Familie erfüllt sie sich den lang gehegten Traum eines Büchercafés. Schon bald kreuzt der undurchschaubare Nathaniel ihren Weg, der mit Gefühlen so überhaupt nichts am Hut hat. Gerade, als er sich ihr endlich öffnet, holt Ruby die Vergangenheit wieder ein und droht alles zu zerstören.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, sehr angenehm und einnehmend, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen musste ich die Geschichte unbedingt zu Ende lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Die Geschichte verläuft nicht ohne Komplikationen sie ist sehr abwechslungsreich, gefühlvoll, dramatisch und romantisch. Vor allem auch der Familienzusammenhalt bei Ruby Familie hat mir sehr gut gefallen. Dexter bringt eine ordentliche Portion Spannung und Drama in die Handlung, so dass man als Leser bis zur letzten Seite unter Strom steht und fiebert. Die Liebesgeschichte entwickelt sich nicht überstürzt, die Annäherung dauert sogar ziemlich lange. Ein Tempo, das gut zu den Charakteren und vor allem zu Nathaniel passt.

Eine wirklich gelungene Mischung, eine zuckersüße Geschichte, die mit ihrem verschneiten Setting zum Träumen einlädt, die aber auch genug Spannung und unvorhersehbare Ereignisse bereithält. 

Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Sowohl Ruby als auch Nathaniel mochte ich sehr gerne, auch wenn er es mir mit seiner verschlossen Art nicht leicht gemacht hat. Aber man muss ihn einfach lieben, genau wie seine Schüler. Beide Protagonisten haben eine bewegte Vergangenheit hinter sich, wenn auch auf ganz verschiedene Art. 

Ein gelungenes Debüt, ein schöner Liebesroman. Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine spannende und schöne Lesezeit beschert. Eine gelungene Mischung aus Gefühl, Familie und dramatischen Momenten. Ich hoffe noch viele weitere Geschichten aus St. Helens zu lesen.

Fazit:

Ein schöner, abwechslungsreicher Liebesroman, ein gelungenes Debüt. Leseempfehlung!
★★★★
4,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.