Mittwoch, 29. Mai 2019

Märchenhaft durch den Mai ~ "Amy - Das phantastische Geheimnis meiner Schwester" von Marit Bernson

***WERBUNG***

Heute stelle ich euch ein Märchen für Kinder der Autorin Marit Bernson vor. "Amy - Das phantastische Geheimnis meiner Schwester" ist gerade erst erschienen und erzählt die Geschichte des jungen Leon, der zusammen mit seinen Freunden Thea und Finn dem geheimnisvollen Verhalten seiner Schwester auf den Grund gehen will. 

Die Geschichte um Amy ist als Mehrteiler ausgelegt. Es gibt allerdings keine Cliffhanger. Märchenfiguren und mystische Wesen spielen hier eine Rolle. 
Die Autorin hat sagenhafte und märchenhafte Elemente kombiniert und zu einer schönen, fantasievollen und auch humorvollen Geschichte verarbeitet, die auch mich als Erwachsene mitreißen konnte. 

Bild: Pixabay
Die Kinder versuchen herauszufinden, was es mit Leons Schwester auf sich hat. Dabei gehen sie nach dem Ausschlussverfahren vor, schließen Disneys Prinzessinnen aus (Gott sei Dank, das wäre ja schrecklich für die Jungs), Troll, Vampir und Werwolf kommen auch nicht infrage. Fee oder Elfe fänden die Jungen auch nicht gerade toll. Vielleicht Hexe oder Alien?

Anhand von Informationen aus Büchern erfahren sie einiges über die Eigenschaften und Besonderheiten der magischen Wesen, wie man sie aufspürt und anlockt und enttarnt.

Die Kinder erleben ein großes Abenteuer als Amy plötzlich verschwindet. Zauberkräfte, Magie, der Kampf Gut gegen Böse und Hilfe von unerwarteter Seite sorgen für Spannung.

Und auch der wahre Liebe Kuss spielt eine Rolle. Ein typisches Märchenelement, das den Betroffenen von einem Fluch befreit. 

Eine wirklich zauberhafte und fantasievolle Geschichte.


Und darum geht es:

Wer oder was ist Amy?
Sagt man denselben Unsinn zweimal, wenn man sich an das erste Mal nicht erinnern kann?
Und was hat ein Kuss wahrer Liebe mit allem zu tun?

Leon liebt seine kleine Schwester Amy von ganzem Herzen. Aber irgendetwas an ihr ist merkwürdig. Sie spricht mit Tieren und hat einen geheimnisvollen Einfluss auf ihre Eltern.


Gemeinsam mit seinen Freunden Thea und Finn versucht er, dem Geheimnis um Amy auf die Spur zu kommen. Doch ihre Nachforschungen bringen Amy in Gefahr. Denn es hat einen Grund, dass sie bei Leons Eltern lebt.



Auch Marit Bernson hat sich meinen Fragen zu ihrem neuen Kinderbuch gestellt. Vielen Dank für deine Zeit!

Wie kam die Idee zu "Amy - Das phantastische Geheimnis meiner Schwester"?

Ich bin ein riesiger Fan von Science-Fiction und Fantasy. Und bei Amy sind alle Ideen irgendwie miteinander verschmolzen. Würden fremde Wesen ihre Kinder bei den Menschen verstecken? Wenn ja, warum?

Für welche Altersklasse ist dein Buch gedacht?

Für Acht- bis Zwölfjährige.

Beschreibe dein Buch in höchstens 3 Sätzen.

Darf ein Junge wissen, was eine Disneyprinzessin ist oder sind Märchenfiguren Mädchenkram? Gilt die rechte Handregel auch für Labyrinthe? Und braucht man für einen Kuss wahrer Liebe einen Prinzen? 

Leon, Finn und Thea versuchen herauszufinden was Amy ist. Dabei kommen sie auf allerlei fantastische und märchenhafte Wesen. Welche magischen Wesen haben es dir besonders angetan?

Der Weihnachtsmann. 😊 Ansonsten faszinieren mich alle magischen Wesen. Es gibt ja noch ein Einhorn-Buch von mir. Darin wird die Frage aufgeworfen, was wir Menschen tun würden, wenn die Existenz von Einhörnern eine allgemein anerkannte Tatsache wäre. Dieser Aspekt fasziniert mich besonders. Wie wäre die Welt, wenn magische Wesen zur wahrnehmbaren Welt gehören würden?

Der wahre Liebe Kuss spielt hier auch eine Rolle. Bist du eine Romantikerin und glaubst, dass die wahre Liebe alles besiegen und überstehen kann?

Ich glaube an Liebe auf sämtlichen Ebenen. Aus diesem Grund liebe ich „Die Eiskönigin“ und „Maleficent“.

Finn hält ja gar nichts von Büchern, sie sind für ihn altmodisch, schließlich bekommt man alle Informationen im Internet. Wie recherchierst du für deine Geschichten?

Im Internet. Ich bin eine Mischung aus Finn und Thea. Aber hin und wieder blättere ich für die Recherche auch in meinen Märchenbüchern, die ich haufenweise habe. Märchen aus allen möglichen Ländern. Als Kind habe ich mir diese Geschichten gewünscht und deshalb auch ungewöhnlichere Bücher.

Hast du eine Lieblingsstelle oder ein Lieblingszitat im Buch? Verrätst du es uns?

„Aliens planen eine Invasion, indem sie uns kleine, niedliche Mädchen schicken?“

Wenn du eine magische Fähigkeit wählen könntest, welche hättest du gerne?

Apparieren.

Was verbindest du persönlich mit Märchen?

Vor allem den Versuch, unerklärliche Dinge zu erklären. Aber im traditionellen Sinn sehe ich viele Märchen als Geschichten an, aus denen Lehren gezogen werden sollten. Brave Mädchen bekommen den Prinzen, böse Menschen werden bestraft.

"Amy - Das phantastische Geheimnis meiner Schwester" ist ein märchenhaftes Buch für Kinder. Schreibst du auch Geschichten aus anderen Bereichen?

Ja, ich schreibe Liebesromane und sitze an meinem ersten Fantasy-Roman. Außerdem gibt es noch „Mordpol – Die Weihnachtsmann-Intrige“, ein Drama für Erwachsene aus Sicht des Weihnachtsoberelfs.


Das letzte Märchen meiner Aktion wird am 31.05.2019 vorgestellt. Es stammt aus der Märchenspinnerei von Sylvia Rieß und heißt "Der Axolotlkönig".

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.