Dienstag, 26. Juni 2018

Rezension zu „Verliebt bis in die Fingerspitzen“ von Sarah Morgan

Rezension zu 
„Verliebt bis in die Fingerspitzen“ 
von Sarah Morgan
Cover: MIRA Taschenbuch





Buchdetails
ISBN: 9783956497858
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 04.06.2018
Teil 6 der Reihe "From Manhattan with Love"
Hörbuch ist am 18.06.2018 bei Lübbe Audio erschienen.







Inhalt:

Eines hat Hundesitterin Fliss schon als Kind gelernt: Zeig niemandem, wie verletzbar du bist. Zeig niemandem deine Gefühle. Als sie erfährt, dass ihr Ex Seth als Arzt in der örtlichen Tierklinik anfängt, brennen Erinnerungen wie die Sonne auf ihrer Haut: die zärtlichen Stunden am Strand, der Geruch des Meeres. Prompt flüchtet sie aus New York in die Hamptons. Doch dort trifft sie ausgerechnet auf Seth. Verwirrt schlüpft sie in die Rolle ihrer Zwillingsschwester, um der schmerzlichen Begegnung aus dem Weg zu gehen: der Begegnung mit dem größten Fehler ihres Lebens ...

Meine Meinung:

Nicht nur der angenehm flüssige, detailreiche und lebendige Schreibstil hat mich wieder direkt in den Bann gezogen. Ich liebe den besonderen, fesselnden und anziehenden Stil und die Bücher der super sympathischen Sarah Morgan einfach.

Die Autorin entführt den Leser diesmal hinaus aus dem pulsierenden New York und hinein die Hamptons, das Mekka der Superreichen Ich konnte den Sand unter meinen Füßen spüren, das salzige Meer riechen, bin durch die Dünen spaziert und habe bekannte Figuren wieder getroffen. Ich liebe es, Figuren aus anderen Büchern wieder zu begegnen und am Rande zu sehen, wie sich ihre Geschichte weiter entwickelt hat, wie sich alles zusammenfügt und ein großes Ganzes ergibt. 

Die Handlung war abwechslungsreich und hat alles geboten, was für mich einen sehr guten und lesenswerten Liebesroman ausmacht. Spritzige Dialoge, amüsante Szenen und witzige Momente haben mich zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Emotionale Szenen haben zum Nachdenken angeregt und mich über die Eltern von Fliss und Harriet aufregen lassen. Ihre vergangenen Erlebnisse in der Kindheit sind schrecklich, tragisch und unmenschlich und haben mich wirklich wütend gemacht. 

Die Figuren sind lebendig und tiefgründig gezeichnet. Sie handeln authentisch und nachvollziehbar, wirken wie Menschen von nebenan, sehr real und lebensnah. Sie sind liebenswert und sympathisch, herzensliebe Menschen, bei denen ich mich sehr wohl gefühlt habe. Aber jeder hat auch seine Ecken und Kanten, seine positiven und negativen Eigenschaften, die Vergangenheit, die sie entscheidend geprägt hat, die sie umso menschlicher und realer haben erscheinen lassen. Jeder hat seine Erfahrungen, Erlebnisse und Vorstellungen, seine Vergangenheit, mit der er zu kämpfen hat, die er überwinden muss, um das beste daraus zu machen. 

Fliss und ihre Zwillingsschwester Harriet kannte ich schon aus anderen Teilen der Reihe. Sie ist eine spezielle und besondere Protagonisten, auf deren Geschichte ich sehr gespannt war. Ich mochte sie unheimlich gerne, auch wenn es lange gedauert hat, bis ihre harte Schale zu bröckeln begann. Obwohl ich sie manchmal gerne geschüttelt hätte, sie auf einen anderen Weg gebracht und in eine andere Richtung gelenkt hätte, waren ihre Handlungen und Gedankengänge jederzeit nachvollziehbar und aus ihrer Sicht verständlich. Nach außen die starke und taffe Zwillingsschwester, die sich von klein auf vor Harriet gestellt und sie beschützt und darüber hinaus sich selbst verschlossen hat.

Und dann habe wir Setz - ein Traummann - mehr kann und ich will ich über ihn nicht verraten. 

Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen, mit ihnen fühlen, hoffen und leiden. Ich konnte die Atmosphäre spüren, die knisternde Luft fühlen und habe die ganze Zeit auf ein Happy End gehofft. 

Vor allem auch die Nebencharaktere, Grams und ihre Freundinnen, Matilda und Chase  haben viel Herz und Charme, viel Farbe und Abwechslung sowie Humor in die Handlung gebracht und für viele amüsante und herzliche Szenen gesorgt. 

Eine Geschichte, die ans Herz geht, voller Gefühl und Tragik, mit viel Tiefgang, Romantik und wenigen erotischen Szenen, die jedoch sehr schön beschrieben sind und nicht durch vulgäre Ausdrucksweise in den Vordergrund drängen.  

Eine sehr schöne, unterhaltsame, emotionale und romantische Liebesgeschichte, die mir eine wundervolle Lesezeit beschert und mich mit einem Lächeln im Gesicht zurückgelassen hat. 

Fazit: 

Wieder eine wundervolle Liebesgeschichte aus der Feder von Sarah Morgan mit tollen Charakteren, viel Gefühl, vor einer überwältigenden Kulisse.  Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.