Sonntag, 24. Juni 2018

Büchersommer 2018 ~ 4. Aufgabe ~ Pack die Gummistiefel ein ~ Bücher, die an der Nord- oder Ostsee spielen


Jeden Freitag gibt es bei Daggis Büchersommer2018-Lesechallenge einen Anhaltspunkt oder eine Frage, zu der innerhalb einer Woche ein Blogartikel geschrieben werden soll.

Frage 4 lautet:

Welche Bücher die an der Nord- oder Ostsee spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen?
  
Puh, das ist gar nicht so einfach. Ich bin eigentlich mehr in wärmeren Gefilden unterwegs und weniger an den heimischen Meeren. Allerdings führen mich meine Bücher öfter nach Großbritannien. Aber mit der See sieht es dennoch eher mau aus. 
Ich habe dennoch ein paar Bücher gefunden, die alle sehr unterschiedlich sind.

„Water Love“ von Marion Hübinger - Das Buch spielt in einer dystopischen Welt in Kiel, die Ostsee spielt auch eine große Rolle auf eine ganz andere Art und Weise. Vor allem ist das alles gar nicht so abwegig, was das Ganze sehr erschreckend gestaltet. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass zu diesem Szenario nicht mehr viel fehlt.


Inhalt:
Der neunzehnjährige Bela erwartet nicht mehr viel vom Leben. Nicht, nachdem seine Eltern vor drei Jahren bei einem Flugzeugunglück umgekommen und sein Großvater Laszlo, ein berühmter Maler, aus Ungarn zu ihm gezogen war. Erst recht nicht in einer Zeit, in der jeder die drastischen Bedrohungen des Klimawandels nervös verfolgt und sich fragt, wie er überleben wird. Wer zu den Waters gehört, wird das Glück haben gerettet zu werden. Seit Bela zurückdenken kann, regieren die Waters das Land. Doch Bela ist ein Landers, einer, der dazu verdammt ist, an Land zu bleiben, sollte es zur Katastrophe kommen. Warum muss ausgerechnet er sich in eine Waters verlieben? Warum muss genau in dem Moment die Smogwelle über Kiel Alarmstufe ROT auslösen und ihn und Sintje viel zu schnell wieder trennen? Als Bela im Bunker festsitzt, fragt er sich jeden Tag, ob es eine Hoffnung für ihre Liebe geben wird …


„Summer Girls 3: Merit und das Glück im Sommerwind“ von Martina Sahler und Heiko Wolz - Die Reihe spielt auf einer Insel in der deutschen See (es ist nicht bekannt ob Nord- oder Ostsee, ich gehe von der Ostsee aus).

Inhalt:
Von der Liebe, dem Wind und dem Glück ***
BAND 3: Das Summer Girl Merit ist enttäuscht vom Thema Beziehungen. Jungs können ihr gestohlen bleiben! Merit wird sich wieder auf das konzentrieren, was ihr wichtig ist: auf die Summer Girls, ihr Pferd Bonny und auf den Hotelbetrieb ihrer Eltern. Doch dann lernt sie Simon kennen. Und alles ist anders. Was Simon sagt, wirkt auf Merit wie ein Flüstern im Sommerwind. Simons Nähe tut ihr gut. Ganz gleich, ob er nun in sie verliebt ist oder nicht. Oder sie in ihn. Oder ist genau das etwa schon die Liebe? ***
SUMMER GIRLS: Vier Freundinnen und ein wunderschöner Inselsommer: Die „Summer Girls“ entdecken die erste Liebe. ***

Ein warmherziges Jugendbuch über Freundschaft, Ferien, erste Liebe und Verliebtsein, mit Pferden, Meer und Inselfeeling pur! Die perfekte Ferienlektüre für Mädchen ab 12 Jahren! ***

„Küss mich noch ein erstes Mal“ von Holly Martin - spielt an der englischen Küste. Dieser Ideenreichtum, die Abwechslung und ungewöhnliche Erzählweise, macht die Geschichte zu etwas ganz Besonderem. Das Buch hat mich gefesselt, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Es hat mich gepackt und sehr gut unterhalten. Ich bin begeistert.


Inhalt:

Ein Cottage an der Küste Englands, eine charmant-verrückte Gastgeberin und eine unmögliche Liebesgeschichte.

Annie Butterworth ist zwar erst Ende zwanzig, aber schon stolze Besitzerin des idyllischen Willow Cottage an der englischen Küste. Sie ist immer für ihre Gäste da – mit Tee, einem offenen Ohr oder starkem englischen Cider. Ein Blick in ihr Gästebuch lässt einen in die Welt von Annie und den Besuchern von Willow Cottage eintauchen. Und man kann dort sogar manchen berühmten Namen entdecken – wie den des gefeierten Krimischriftstellers Oliver Black. Der für Annie einfach nur Olly ist, der Mann, der ihr einst ihren ersten Kuss gab und außerdem der Bruder von Annies verstorbenem Mann Nick ist ...


„Witches of Norway “ von Jennifer Alice Jager - Spielt an der Küste Norwegens. Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr bildgewaltig, so dass ich mir sowohl die Figuren als auch die Umgebung, Norwegen und das Herrenhaus sowohl heute als auch um die Jahrhundertwende des 19 Jahrhundert sehr gut vorstellen konnte. 

Inhalt:

**Eine magische Liebe, die Zeit und Raum überwindet** Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…


„Sturmherz “ von Britta Strauß - spielt auf den schottischen Orkney-Inseln.
Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Ebenso die Legenden und Geschichten, die sich um die Selkies rankten. Die Stimmung war teilweise etwas düster, was sehr gut zur Geschichte gepasst hat. Die Kulisse und Atmosphäre der Orkney Inseln passt unheimlich gut zur Handlung und verleiht der Handlung einen außergewöhnlichen Charme und die passende Stimmung.

Inhalt:

Maris Sehnsucht nach dem Meer wächst von Tag zu Tag. Immer wieder träumt sie sich in eine Welt voller Wunder und Freiheit, bis sie in einer eisigen Winternacht erkennt, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt.
Man sagt, es gäbe Seehunde, die ihre Tiergestalt ablegen und zu Menschen werden. 
Man sagt, sie seien ebenso kaltherzig wie verführerisch. 
Nur ein Märchen für kalte Winterabende?
Während Mari die Wahrheit hinter einer uralten Legende aufdeckt, entspinnt sich eine Liebesgeschichte, wie sie magischer nicht sein könnte. 

Doch die Gier eines gnadenlosen Feindes droht alles zu zerstören.


So, das war meine Auswahl.
Ich hoffe, das ein oder andere Buch ist etwas für euch.

Eure Christine

Kommentare:

  1. Da sind schon wieder zwei dabei, die mich alleine vom Cover her neugierig machen :)

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, dieser Büchersommer ist gefährlich für die Wunschliste...

      Löschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.