Samstag, 2. Juni 2018

Rezension zu „Für immer Alaska“ von Anna Woltz

Rezension zu 
„Für immer Alaska“ 
von Anna Woltz

Cover: Carlsen




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 28.02.2018
Aktuelle Ausgabe: 28.02.2018
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551553782
Fester Einband 176 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

Seit Alaska nicht mehr bei ihnen ist, gibt es in Parkers Leben ein riesiges, hundeförmiges Loch. Und das alles nur, weil Parkers kleiner Bruder allergisch gegen Hundehaare ist. Aber es kommt noch schlimmer. Unvermutet sieht Parker Alaska wieder: als Hilfshund für Sven, den gemeinsten Jungen in ihrer neuen Klasse. Bei ihm kann sie Alaska unmöglich lassen. Also schmiedet Parker einen Plan, wie sie den wunderbarsten Hund der Welt zurückholen kann.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, altersgerecht, locker und leicht, sowie flüssig lesbar.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Parker und Sven erzählt. Dadurch erhält der Leser einen detaillierten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten.

Eine Geschichte über zwei Jugendliche, die sehr unterschiedlich sind, beide große Probleme haben und doch einen gemeinsamen Verbindungspunkt. Alaska, der Hund, den Parker hergeben musste und der nun als Assistenzhund bei Sven lebt. Ausgerechnet bei dem Jungen, der Parker in der Schule bloßstellt. Alaska muss unbedingt dort weggeholt werden, Parker fasst einen Plan. Dadurch lernen sich die beiden näher kennen, sehen andere Seiten, fangen an zu verstehen, zu akzeptieren und tolerieren. Eine schöne Botschaft. 

Eine schöne Geschichte, die mich trotz ihrer Schlichtheit berührt hat. Die Geschichte ist altersgerecht aufgearbeitet. Aufgrund der Kürze allerdings etwas schnelllebig.

Sowohl Sven als auch Parker wirken zu Beginn etwas schwierig. Allerdings sind die Hintergründe, die man nach und nach erfährt, tiefgreifend und berührend. Beide wirken dennoch, genau wie der Handlungsverlauf, sehr authentisch und realistisch. 

Eine schöne und lehrreiche Geschichte, die mich berührt hat. 

Fazit:

Ein schönes Buch für junge Leserinnen. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.