Donnerstag, 7. Juni 2018

Rezension zu „Ein Herz aus Eis und Schnee“ von Karolyn Ciseau

Rezension zu 
„Ein Herz aus Eis und Schnee“ 
von Karolyn Ciseau





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 27.02.2018
Aktuelle Ausgabe: 27.02.2018
Verlag: Selbstverlag
ISBN: B07B1MJMD2
E-Buch Text 201 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Auf Prinz Eirik lastet ein Fluch. An seinem siebzehnten Geburtstag wird er zu ewigem Eis erstarren und mit ihm das gesamte Königreich Nascimur. Nur ein Kuss der wahren Liebe kann das Land aus den unbarmherzigen, kalten Klauen von Eis und Schnee befreien. Dreißig Mädchen werden auserwählt, um das Herz des Thronfolgers zu erobern. Auch Farina aus der Wüstenprovinz Terra Sitienti reist in den Norden und taucht ein in die prunkvolle, faszinierende Welt des Palastes. Doch sie will sich auf keinen Fall verlieben. Denn was für den Palast ein Fluch ist, ist für Terra Sitienti ein Segen: Die Menschen müssen dank der Eiszeit endlich nicht mehr Hunger und Durst leiden. Als Farina dennoch Gefühle für den Prinzen entwickelt, setzt sie nicht nur ihr eigenes Leben aufs Spiel … 

Meine Meinung:

Ich liebe Märchen in allen Formen und war deshalb sehr gespannt auf diese Geschichte, von der ich schon viel Positives gehört habe. Und eins kann ich gleich vorneweg sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. 

Der Schreibstil ist wunderbar angenehm, detailliert aber nicht langatmig, sehr locker-flockig, dem Genre angepasst, schnell und flüssig zu lesen.  

Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Ab und zu habe ich Parallelen zu anderen Büchern entdeckt, die aber nicht zu ähnlich waren, lediglich leichte Andeutungen. Dies hat mich aber keineswegs gestört, denn die Autorin hat hier ein vollkommen neues, wunderschönes, winterliches und modernes Märchen erschaffen. Es hat mir viel Freude bereitet Farina zu begleiten und auch einige Nerven gekostet. Spannung war von Beginn an vorhanden, die sich im Laufe der Handlung immer mehr steigerte. Eine Geschichte zum Mitfiebern.

Ein Märchen mit Fanatsyelementen, das wirklich alles hat: Spannung, Magie, Drama, Gefühle und Romantik, Gut und Böse und ein Fluch. Eine Geschichte voller Verzweiflung und Hoffnung. Eine Geschichte, die berührt und mitreißt.

Das Setting hat mir unheimlich gut gefallen, sehr abwechslungsreich und schön beschrieben. 

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sie haben mir ihrer Art in ihren Funktionen alle gefallen, sie wirkten authentisch. Besonders Farina ist eine tolle Figur, eine starke und mutige Protagonistin, ein bisschen stur und trotzig, aber so kommt sie zum Ziel. 
Prinz Eirik hätte ich mir manchmal etwas aktiver und intensiver gewünscht. Ab und zu hätte ich ihn gerne mal kräftig geschüttelt und ihn in eine andere Richtung gelenkt. 

Ein wunderschönes modernes Märchen, ein ganz besonderer Mix, eine tolle und lesenswerte Geschichte, die mich richtig gut unterhalten hat. 

Fazit:

Ein schönes, modernes und magisches Märchen, das mich verzaubert hat. Leseempfehlung. 
★★★★
4,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.