Samstag, 2. Juni 2018

Blogtour zu „Göttersohn. Der Nachfahre der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf ~ Tag 3


Hallo Ihr Lieben und herzlich willkommen zum 3. Tag unserer Blogtour. In den letzten beiden Tagen konntet ihr schon einiges über die Reihe erfahren. Heute habe ich ein tolles Interview mit der Autorin Jennifer Wolf zum Thema "Göttliches und mehr" für euch.



Liebe Jennifer,

herzlich willkommen! Ich freue mich, dass Du Dich im Rahmen der Blogtour zu deinem aktuellen Buch bereit erklärt hast, dich meinen Fragen zu stellen.


Magst du dich kurz vorstellen und etwas über dich erzählen?

Mein Name ist Jennifer Wolf, ich bin – mal nachzählen – 34 Jahre alt, bin verheiratet und habe eine Tochter. Ich habe den Beruf der Versicherungskauffrau gelernt, allerdings hat mir die Arbeit nie sonderlich Spaß gemacht. Mein Herz schlug immer für das Geschichtenerzählen, das ich mittlerweile zu meinem Beruf gemacht habe. 

Die Reihe um "Die Geschichte der Jahreszeiten" sollte mit dem Spin-Off "Göttertochter " endgültig zu Ende sein. Was hat dich dazu bewogen nun doch noch mit "Göttersohn" eine neue Geschichte zu schreiben?

So richtig hundertprozentig weiß ich das nicht mehr, aber ich meine, die Idee kam im Chat mit der Autorin Nadine Roth. Den genauen Verlauf bekomme ich nicht mehr hin, ich weiß nur noch, dass die Idee plötzlich da war und ich Feuer und Flamme dafür. Der Verlag stimmte sofort zu und ich machte mich an die Arbeit. 

Fällt dir der Abschied aus Hemera schwer?

Jedes Mal. Ganz besonders von Yannis. Deswegen verabschiede ich mich gar nicht mehr. Wer weiß wie oft mich meine Wege noch dorthin zurückführen werden … und sei es nur wenn ich eins der Bücher in die Hand nehme. Ich trage sie alle im Herzen bei mir.  


Die vier Götter der Jahreszeiten sind sehr unterschiedlich. Wenn du einen wählen müsstes, für wen schlägt dein Herz und weshalb?

Das ist schwer, aber ich glaube Jesien. Ich denke, dass er und ich gut zusammenpassen würden, außerdem liebe ich seine Jahreszeit. Aber er wäre nur ein ganz knapper Sieger, denn irgendwie habe ich sie auch alle gleich gern. Ich halte mir einfach einen Männer-Harem.  

Was hat dich dazu bewogen, eine Reihe über Götter und Götterkinder zu schreiben?

Geplant war das nicht wirklich. Die Idee kam mir beim Singen des Kinderliedes „Es war eine Mutter“ mit meiner Tochter. Ich spürte sofort, dass sie mich packte, also setzte ich mich hin und suchte nach Namen für die vier Jahreszeiten. 


Bist du gläubig?

Nein, ich gehöre keiner Religion mehr an. Ich wurde als Kind katholisch getauft, ging auch auf eine Klosterschule für Mädchen, aber in den letzten Jahren ist mir immer mehr bewusst geworden, dass ich im Grunde an all das gar nicht glaube. Ausschließen, dass es etwas Göttliches gibt, will ich auch nicht, aber ich glaube wenn, dann ist es zu groß als dass wir es mit unserem Verstand begreifen können.


Die Sagen, Mythen und Geschichten über Götter ist komplex. Gibt es eine Göttersage, die dich besonders anspricht oder dir dir gar nicht gefällt?

Ich muss gestehen, dass ich da eigentlich gar kein Fan von bin und mich damit auch nie groß beschäftigt habe. Außer mit der Göttin Gaia ein wenig, aber auch da habe ich mich ein Stück weit von distanziert und einfach meine eigene Gaia, nach meinen Regeln „entworfen“. 

Hemera liegt in Schweden. Hast du eine besondere Verbindung zu dem Land, warst du schon einmal dort?

Nein, aber Schweden kam mir als erstes in den Sinn als ich versuchte die Bilder in meinem Kopf mit einem realen Ort auf dieser Erde abzugleichen. Ich würde allerdings sehr gerne mal nach Schweden reisen. 

Deine Romane sprühen vor Gefühlen, man wird regelrecht von ihnen gefangen genommen. Bei jedem der Jahreszeiten-Bücher musste ich weinen. Bist du selbst ein emotionaler Mensch?

Emotional … hmm, ich würde mich eher als sehr sensibel bezeichnen. Ich fange Emotionen von Menschen um mich herum sehr schnell auf und das ist nicht immer zu meinem Vorteil. Oft überfordert es mich. 

An welchen Buchprojekten arbeitest du zur Zeit, auf welche kommenden Projekte können sich deine Leser freuen?

Im Moment arbeite ich an einem Buch zu dem ich noch nichts sagen darf. Erst im August. Danach folgt eine Engel-Romantasy. Die Projekte danach sind ebenfalls noch nicht spruchreif.


Liebe Jennifer, ich danke dir für die Antworten und deine Zeit. Hoffentlich hat es dir Spaß gemacht. Meinen Fragenkatalog könnte ich noch ewig fortführen ;-)

Cover: Impress





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 07.06.2018
Verlag : Impress
ISBN: 9783646604184
E-Buch Text 262 Seiten 
Sprache: Deutsch
Mehr Infos? Hier geht's zum Verlag








Das Gewinnspiel:

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.


Preise

Platz 1: 1 x Göttertochter in Print
Platz 2: 1 x Göttersohn in Print (ACHTUNG Versand erst zum ET)


Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet folgende Gewinnspielfrage:

Nordische, griechische, römische, ägyptische Götter....Was haltet Ihr von Göttersagen? Welche gefallen euch besonders, von welchen haltet Ihr gar nichts?


Das Gewinnspiel läuft vom 02. Juni 2018 bis einschließlich 07. Juni 2018

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Den gesamten Tourplan findet ihr auf der Seite der Netzwerk Agentur Bookmark. Dort werden auch am 08.06.2018 die Gewinner bekannt gegeben.

Viel Spaß bei den weiteren Stationen der Blogtour und viel Glück beim Gewinnspiel.

Eure Christine

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K. ich habe eine kleine Schwäche für Odysseus, aber nur eine Kleine...grins

    .. denn ich mag seine Wesensart.... Klugheit gepaart mit dem Mut und der Lust auf Abenteuer und seiner Verbundenheit mit seinen Freunden.

    Aber gerne auch Nordische ala Loki oder Thor, oder auch gerne Siegfried und seine Nibelungensage.

    Einzig mit ägyptische Götter...habe ich etwas Probleme, die sind mir meist etwas zu böse, aber vielleicht habe ich da auch noch nicht die Netten und Guten gelesen....grins..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Interview =) Bin schon gespannt auf August :D
    (ich könnte mich übrigens direkt entscheiden, mein Liebling ist und bleibt Nevis <3)

    Also ich mag die Griechische Mythologie am liebsten - liegt daran das ich auch die Griechische Antike und Philosophie so sehr mag. Die Römischen sind wohl dasselbe in grün daher bleibe ich lieber beim Ursprung^^

    Die Ägypter sind natürlich auch spannend und was ganz anderes. Aber mir eher entfernter. Über die Nordischen Götter würde ich gerne mal mehr Geschichten lesen - ich glaube da steckt noch viel Potential drin! Ich sage nur: VIKINGS <3 und Marvel hat da ja auch schon einiges rausgeholt :D Gelesen habe ich darüber jedoch noch nichts in Romanform.

    Ganz allgemein mag ich Göttersagen (auch germanische). Ich hab sogar Bücher (keine romane, mehr sachbücher und zusammenfassungen darüber) ich mag vorallem die ursprungsideen. wie der Aufstand von Kronos gegen Uranos.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde alle ganz spannend, aber die nordischen ganz besonders.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hey <3

    Was für ein spannendes Interview.

    Ich war schon als Kind völlig vernarrt in die ägyptische Mythologie. Ich kann gar nicht genau sagen warum. Die Sagen und Mythen faszinieren mich einfach. Besonders die von Seth. Das ist auch mein absoluter Lieblingsname.
    Er ist Gut und Böse vereint in einem Gott bzw. einem Mythos.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu früh abgeschickt :)

      Ich mag auch die griechische Mythologie und die römische, die sich stellenweise etwas ähneln.
      Einzig mit der nordischen Mythologie kann ich nicht ganz so viel anfangen.

      Liebe Grüße
      Ramona

      Löschen
  5. Ich bin dank der Autorin Tiphaine Somer Elin mit ihrer Götterkind Reihe auf den Geschmack gekommen und ohne sie nie erfahren hätte wie interessant alte Geschichte und Mythen sein können!

    Am interessanten finde ich ja immer noch den Mythos mit dem Trojanischen Pferd!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :),

    ich liebe ja so ziemlich alle Göttersagen. Immer wenn ich eine Neuerscheinung sehen, welche sich mit welcher Mythologie auch immer, beschäftigt, muss ich es auf meine Wunschliste packen. Nordische, römische, griechische, ägyptische, ... sie faszinieren mich alle. Es gibt eigentlich keinen klaren Favoriten. Auch gibt es keine, die ich nicht interessant finde. Doch mit der nordischen kenne ich mich am wenigsten aus.

    LG Conny :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube an Götter und Schicksal und daran das es für jeden von uns einen weh gibt. Ich fände es toll, wenn es die Götter tatsächlich auch geben würde, daher liebe ich alle Bücher die diese sagen und Legenden auffassen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Göttersagen über alles!!! Vor allem die griechischen Sagen und deshalb habe ich sogar Altgriechisch als Schulfach genommen!! Sehr gerne würde ich einmal auch griechische Sagen als Romanreihe verarbeiten, aber meine Autorenkarriere existiert nach wie vor im Kopf (:
    Meine Lieblingsgestalten sind gerade die nicht so bekannten wie Eos, Hestia und Chrysothemis, aber auch die klassischen Bad Boys wie Hades,Achill und Neoptolemos, die ich mir am liebsten wie Nevis vorstellen würde (:
    Daneben mag ich auch Ägyptische und Nordische Sagen, und ein bisschen alles rund um den Globus.
    Der Mythos ist ja der Urvater von Fantasy. Und für mich gibt es auch keine Probleme, es mit einem Gottesbild zu vereinen...es darf nur nicht selbst in einem Mythos erstarren. Ich finde es wirklich spannend, wie die damaligen Göttermythen stets zwischen Glauben und narrativer Erzählfreude schwanken..
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  9. Hi,
    Ich liebe alle göttersagen, da die Geschichte hinter jeder einzelnen Sage faszinierend und aufregend ist.
    Am meisten mag ich aber glaub ich die griechischen Götter, da ich am meisten von diesen lese und diese irgendwie für mich am coolsten sind.
    Aus diesen Gründen liebe ich Bücher die über Götter handeln, da man dadurch noch mehr über deren Geschichte lernen/erfahren kann, da das meiste aus der echten Mythologie abgeleitet ist. Z.b sind echt gute Götterbücher "Chaos" und "Mythos Academy".

    Lg Qianru Chen

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    ein sehr tolles und informatives Interview! Das macht Jenni nochmal um einen ganzen Tick sympathischer! :D

    Ich mag die griechische Mythologie um die Götter sehr gerne. Diese waren sehr mächtig und bedeutend, so, dass sie mich einfach faszinieren. Deshalb mag ich diese Mythologie am liebsten. :)

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  11. Hi Christine!

    Ich liebe Göttersagen, egal in welcher Form, Farbe oder sonstwas! ;) Ich finde, dass diese Legenden und Sagen etwas besonderes haben, das gerade für die Literatur viele spannende Aspekte bereithält. Ich finde vor allem die griechische und die nordische Mythologie spannend und diese werden ja auch bisher am häufigsten verarbeitet. Darum kenne ich mich hiermit auch am ehesten aus. Aber mich würden ja auch mal asiatische Gottheiten sehr interessieren. Gibt es dort auch solche Legenden? Wie lauten sie? :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  12. Hey :)

    Vielen Dank für das tolle Interview. Ich bin begeistert von Göttersagen. Und ich liebe sie einfach alle, denn sie sind so unterschiedlich und können so wundervolle Geschichten erzählen, das sie heute noch viele Leute inspieren. Ob gnädige Götter oder doch eher rachsüchtige Götter. Ich habe sie alle lieb gewonnen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  13. Hey :)

    Vielen lieben Dank für das tolle Interview :D
    Ich lasse mich immer gerne von Göttersagen und den ganzen Geschichten darum begeistern. Angefangen hat das damals, als ich das erste Mal etwas von Rick Riordan gelesen habe und seit dem hat es mich nicht mehr losgelassen :D Persönlich reizt mich wohl die ägyptische am meisten, aber die anderen kommen gleich danach ;)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde die gesamte Mythologie faszinierend. Aber am meisten mag ich die griechische. Könnte daran liegen, dass ein Lieblings-PC-Spiel sich darum handelte. Ich weiß nicht wie viele Stunden ich davor gesessen habe. Deswegen weiß ich heute noch einiges über diese Götter.

    Liebe Grüße

    Daniela Schubert-Zell

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann mit den üblichen Göttergeschichten nichts anfangen daher liebe ich diese umso mehr �� meine Wahl wäre definitiv der Winter gewesen ��

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde alles was sich um Götter dreht toll, dabei bin ich nicht auf eine bestimmte Mythologie festgelegt.
    Alles ist spannend und wird in Büchern so toll und spannend erzählt.

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!

    Also ich habe mittlerweile schon einige Bücher gelesen, in denen diverse Mythologien aufgegriffen werden und habe alle geliebt. Hierbei kann ich auch ehrlicherweise nicht sagen, welche Kultur ich am liebsten mag. Besonders spannend finde ich die ägyptische Mythologie, was sich letztes Jahr nur noch vertieft hat als ich selbst in Luxor war und mir dort diverse Tempel, das Tal der Könige und einige andere Sehenswürdigkeiten angesehen habe.

    Liebe Grüße
    Jessy

    AntwortenLöschen
  18. Huhu,
    es gibt keine die ich mehr oder weniger mag. Ich mag die Abwechslung in den Geschichten. Jede ist anders und für sich einfach toll.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  19. Hey Christine,
    danke für das schöne Interview! Jennifer ist eine total tolle Frau, die ich schon auf der Buchmesse kennenlernen durfte und deren Bücher ich wirklich vergöttere :) Schon sei In Sanguine veritas!

    Aber umso gespannter bin ich auf ihr bald erscheinendes Engelbuch! Ich kann es nicht erwarten zu erfahren, was sie als nächstes Grandioses für uns hat ;)

    Aber zu deiner Frage: ich bin ein Fan von jeglichen Göttersagen! Ob griechische, ägyptische, nordische, ... ich liebe solche Geschichten, weswegen ich zum Beispiel auch die "Göttlich-Trilogie" sehr gern hatte aber auch "Percy Jackson" natürlich. Mich faszinieren Göttersagen einfach!

    ich wünsche dir eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie

    AntwortenLöschen
  20. Ich mag sie alle jede auf ihre Weise fasziniert mich.
    Grüße Elias

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.