Samstag, 16. Juni 2018

Rezension zu „Herzklopffinale: Elfmeter ins Herz“ von Tanja Neise

Rezension zu 
„Herzklopffinale: Elfmeter ins Herz“ 
von Tanja Neise






Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 06.06.2018
Aktuelle Ausgabe: 06.06.2018
ISBN: B07BD338X3
E-Buch Text 172 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Fußballweltmeisterschaft 2018 

Eine abgebrochene Ausbildungsstelle, ein Aushilfsjob in einer hippen Kneipe und eine Mutter, die ständig Angst um sie hat – die Bilanz in Antonias Leben sieht ziemlich traurig aus. 
Schwung in ihre Zukunft könnte ein Kerl bringen, der sie über den Haufen rennt. Doch der Mann mit den vielen Tattoos und einem dicken Auto, scheint auf den ersten Blick ein Bad Boy zu sein. Statt Ruhe bringt er ziemliche Aufregung in Antonias Leben, denn er ist kein anderer als der Fußballstar Christoph Schorlmann. 

Hat eine Liebe zwischen den beiden unter diesen Umständen überhaupt eine Chance?

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der „Herzklopfen“ - Reihe. Dabei wurde jeder der drei Teile von einer anderen Autorin verfasst. Sie sind alle in sich abgeschlossen und können ohne Vorkenntnisse und unabhängig voneinander gelesen werden.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, spritzig und locker, amüsant und humorvoll, sehr flüssig und schnell zu lesen. Dadurch sind die wenigen Seiten nur so dahin geflogen. Ich hätte gerne noch ein bisschen länger in der Geschichte verweilt, sie war viel zu schnell zu Ende.

Die Handlung hat mir gut gefallen und mich sehr gut unterhalten. Ich bin eigentlich nicht so der Fußballfan, aber zur WM fand ich die Idee klasse und da ich in dieser Zeit selbst die Spiele schaue, war ich sehr gespannt auf die passende und begleitende Lektüre.

Überrascht hat mich, dass die Geschichte doch auch Probleme angesprochen hat, die ich nicht erwartet hatte. Sie war tiefsinniger als gedacht, auch wenn die Facetten des Berühmtseins aufgrund der Kürze des Romans nicht in dem Maße ausgearbeitet waren wie bei einem längeren Buch. Eine wirklich perfekte Mischung aus Ernsthaftigkeit, Humor, Romantik, Gefühl und Fußballfieber.

Unsere beiden Protagonisten mochte ich sehr gerne.  Sie waren gut ausgearbeitet, hatten ihre guten und schlechten Seiten, ihre Macken und Fehler, wodurch sie sehr authentisch wirkten. 
Chris war schon sehr verbohrt und festgefahren in seinen Vorurteilen, manchmal hätte ich gerne persönlich eingegriffen und ihn einfach mal wachgerüttelt. Antonia war manchmal etwas kindisch. 
Und dann haben wir da noch die beiden Arbeitskollegen von Antonia. José ist einfach klasse, auch wenn er einige Klischees bedient muss man ihn lieben.

Das Buch hat mir eine schöne und witzige Lesezeit beschert, mich gut unterhalten und einfach abschalten lassen. Perfekt für den Fußballsommer. Eine locker-leichte-sommerliche Lektüre.

Fazit:

Sehr kurzweilige Unterhaltung, eine Geschichte für Zwischendurch zum Abschalten und Genießen. Absolute Leseempfehlung für alle, die kurz den Alltag vergessen und Fußballstimmung atmen wollen.
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.