Donnerstag, 28. Februar 2019

Rezension zu „Besser als der beste Plan“ von Lauen Morrill

Rezension zu
„Besser als der beste Plan“
von Lauen Morrill

Cover: Carlsen





Buchdetails

ISBN: 9783551583161
Sprache: Deutsch
Fester Einband 368 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 30.07.2015









Inhalt:

Von dieser Klassenfahrt nach London hat Julia schon lange geträumt. Schade, dass ihr Sandkastenfreund Mark fehlt, in den sie heimlich verliebt ist. Ihr Referatspartner wird nämlich ausgerechnet der nervige Jason, der sich ständig über ihr Faible für ausgefeilte Pläne lustig macht. Nach einer Party bekommt Julia eine SMS von einer unbekannten Nummer und jagt dem Absender gemeinsam mit Jason quer durch London hinterher. Am Ende wartet eine Überraschung auf sie, denn manchmal kann das Leben auch den besten Plan durchkreuzen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, frisch und modern, schnell und flüssig zu lesen. Es hat  mir Spaß gemacht durch die Seiten zu fliegen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Vor allem das Setting war toll. Ich war schon mehrmals in London und es hat mir Spaß gemacht, gedanklich mit Julia durch die Metropole zu streifen und mir Bekanntes zu entdecken.

Die Handlung an sich war süße und ein bisschen chaotisch. Julia und Jason haben für einige witzige, planlose und wirre Situationen gesorgt. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig, eine abwechslungsreiche Story, die an manchen Stellen aber etwas überzogen war. dennoch wunderbar locker und leicht zu verfolgen, eine Geschichte, die Spaß macht und eine zarte und niedliche Liebesgeschichte beherbergt. Ein tolles Verwirrspiel.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet. Julia hat es mir mit ihrer Art nicht immer leicht gemacht. Sie ist sehr eingefahren und verbohrt, hat eine vorgefertigte Meinung ohne sie wirklich zu hinterfragen. Das wichtigste sind Regeln, an die sie sich halten muss. Doch in London ist plötzlich alles ganz anders. Das konnte mir manchmal schon auf die Nerven gehen. Es war aber schön zu sehen, wie sie sich - zwar langsam - geöffnet und verändert hat.
Jason mochte ich sehr gerne, auch wenn er zuerst etwas überheblich mit seinem jugendlich-männlichen Gehabe wirkte. Aber je näher ich ihn kennenlernte, desto mehr ist er mir ans Herz gewachsen. Er wusste, welche Knöpfte er bei Julia drücken musste, um sie aus sich heraus zu lockern.

Das Buch hat mir gut gefallen, mir eine schöne und unterhaltsame Lesezeit beschert und mir einen erinnerungswürdigen Trip durch London beschert.

Fazit:

Ein schönes Verwirrspiel, eine niedliche und süße Liebesgeschichte und ein tolles Setting. Leseempfehlung.
★★★★☆

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.