Freitag, 4. Januar 2019

Rezension zu „Wimmelspaß auf der Ritterburg“ von Joachim Krause

Rezension zu 
„Wimmelspaß auf der Ritterburg“ 
von Joachim Krause
Cover: Carlsen



Buchdetails

ISBN: 9783551045058
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 24 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 01.07.2009
Altersangabe: 3 - 7 Jahre






Inhalt:

Kunterbunte Wimmelbilder zum Suchen, Staunen und Weitererzählen! Maxi Pixi – die kleinen großen Bilderbücher im Softcover.

Meine Meinung:

Ein richtiges kleines und handliches Wimmelbuch im Maxi-Pixi-Format. Es hält sich gut und passt auch wunderbar in kleine Hände.

Auf der Ritterburg Felsenstein ist Tag der offenen Tür mit einem großen Mittelalter-Markt. Dort gibt es viel zu erleben und vor allem viel zu sehen. 

Viele Gäste sind gekommen um zu sehen, wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben, was sie gemacht und welche Kleidung sie getragen haben.

Ein paar Seiten sind mit einem kurzen und knappen, sehr einfach gehaltenen Text, versehen. Auch mit Fragen nach bestimmten Gegenständen oder Gegebenheiten, die im Bild entdeckt werden können.

Das Wimmelbuch ist liebevoll gezeichnet, mit schönen Details versehen. Es gibt sehr viel zu entdecken. Je öfter man sich die verschiedenen Szenen anschaut, desto mehr Details entdeckt man, die man zuvor nicht wahrgenommen hat.

Mir hat der Ausflug auf die mittelalterliche Burg gut gefallen.

Fazit:

Ein schönes Wimmelbuch über das Leben auf einer Burg.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.