Samstag, 5. Januar 2019

Rezension zu „Sternenritter 11: Die Tiefen von Fryx“ von Michael Peinkofer

Rezension zu 
„Sternenritter 11: Die Tiefen von Fryx“ 
von Michael Peinkofer
Cover: Carlsen






Buchdetails

ISBN9783551654618
SpracheDeutsch
Fester Einband 128 Seiten
VerlagCarlsen
Erscheinungsdatum31.08.2018

Teil 11 der Reihe "Sternenritter"






Inhalt:

Ben, Sammy und Mia sind Sternenritter - die Hausaufgaben können warten! ***
Auf dem Unterwasser-Planeten Fryx verschwinden Fische und eine schlimme Hungersnot droht. Die Sternenritter tauchen ab. Eine gefährliche Mission – denn zwischen bissigen Haifressern und riesigen Wasserdrachen lauert ein Abgrund … ***
STERNENRITTER: Ihre Namen sind Ben, Sammy und Mia - und sie sind Sternenritter. Auf der Erde gehen sie noch zur Schule. Draußen im All aber kämpfen sie gegen den finsteren Grafen Atrox und seine Robotroxe ...

Meine Meinung:

Dies ist bereits das 11. Abenteuer der Sternenritter und die Geschichten sind immer so gut wie zu Beginn. Eine Reihe, die im Laufe der Zeit nicht nachlässt, was man nicht allzu oft findet.

Der Schreibstil ist altersgerecht, leicht verständlich, einfach und flüssig zu lesen. Sowohl zum Vorlesen als auch zum selbst lesen geeignet. Die Kapitel sind von der Länge her recht kurz und sehr angenehm und überfordern auch junge Leser nicht.

Die Sternenritter sind auf dem Unterwasserplaneten Fryx, auf dem die kleinen Nelwine auf mysteriöse Weise aussterben. Ben, Sammy und Mia begeben sich auf die Suche nach dem Problem. Graf Atrox hat wieder einmal seine Finger im Spiel. Ein aufregendes und spannendes Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Die Charaktere sind mir im Laufe der Zeit unheimlich ans Herz gewachsen. Ich erlebe sehr gerne mit ihnen gemeinsam die Abenteuer und unternehme immer wieder gerne eine galaktische Reise mit den Freunden. 
Die Sternenritter sind alles sehr symphytische und vor allem auch sehr unterschiedliche Kinder. Sie haben verschiedene Fähigkeiten und Talente, die zusammen wirken. Jeder einzelne ist für sich gesehen etwas Besonderes. Doch erst zusammen sind sie unschlagbar. Botnik-19 ist einfach cool und mit seinem Sprachfehler sehr witzig.

Eine tolle gut sehr gut umgesetzte Idee, interessant Charaktere, eine tolle Freundschaft und ein Universum voller Spannung machen aus diesem Buch ein richtiges futuristisches Leseabenteuer.  Eine Reihe, die wirklich begeistert und zu fesseln vermag. Action, Spannung, Freundschaft, Weltraum und Raumschiffe, eine absolut gelungene Mischung und Kombination.

Fazit:

Eine abenteuerliche, spannende und galaktische Reise, auf die ich immer wieder gerne gehe.  Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.