Dienstag, 8. Januar 2019

Rezension zu „Selection – Die Kronprinzessin“ von Kiera Cass

Rezension zu 
„Selection – Die Kronprinzessin“ 
von Kiera Cass
Cover: Fischer





Buchdetails

ISBN: 9783733501389
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 400 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erscheinungsdatum: 26.10.2017

Teil 4 der Reihe "Selection"






Inhalt:

Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders!

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei!

Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!

Meine Meinung:

Dies ist der vierte Teil der Reihe "Selection", in dem die Tochter von America und Maxon im Vordergrund steht. Deshalb ist dieser Teil auch unabhängig von den anderen drei Teilen lesbar und verständlich, auch wenn ich es persönlich schöner finde, die Geschichte in ihrem Ganzen zu betrachten. 

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, leicht verständlich, locker und frisch, schnell und flüssig zu lesen. Allerdings muss ich gestehen, dass mir Eadlyn den Einstig nicht so leicht gemacht hat,

Die Handlung und deren Fortgang haben mir gut gefallen, auch wenn der Einstig etwas schwieriger war. Dies lag vor allem an Eadlyn, die mit ihrer Arroganz und Hochnäsigkeit, mit ihrer Überheblichkeit und ihrem Egoismus nicht nur bei so manchem Bewohner von Illeá angeeckt ist, sondern auch bei mir. Ich hätte mir von ihr mehr Einsatz und nicht so viel Gejammer gewünscht. Man merkt ihr das viel zu verwöhnte Prinzesschen zu sehr an. Das Casting fällt schon fast unter den Tisch, es steht nicht wirklich im Vordergrund, was ich sehr schade finde. Hier hätte ich mir mehr Szenen mit den Bewerbern gewünscht. Die meisten sind noch nicht mal namentlich bekannt, man erfährt über die wenigsten etwas. Wobei meine Wahl für sie schon gefallen ist.

Manche Figuren haben mich hier wirklich überrascht. Mit einigen Entwicklungen haben ich so nicht gerechnet. Vor allem Kile und Eric mag ich unheimlich gerne. Am Ende wurde es mit Eadlyn etwas leichter, sie scheint auf einem guten Weg zu sein und eine Veränderung durchzumachen. 

Mir haben ein bisschen die Gefühle gefehlt. Durch Eadlyns kühle und distanzierte Art sind sie sehr auf der Strecke geblieben. Außer dass ich ab und zu mal richtig wütend auf unsere Prinzessin war, hat sich emotional nicht viel abgespielt. Aber ich hoffe auf den nächsten Teil.

Eine schöne und kurzweilige Geschichte voller Höhen und Tiefen, bei der die Gefühle etwas zu kurz kamen. Das Buch hat mir dennoch eine angenehme Lesezeit beschert und mich am Ende voller Spannung auf den nächsten Teil zurückgelassen.

Fazit:

Eine unterhaltsame Reihenfortsetzung mit einer etwas schwierigen und kühlen Protagonistin. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.