Montag, 14. Januar 2019

Rezension zu „Olli, der kleine Elefant“ von Hans de Beer

Rezension zu 
„Olli, der kleine Elefant“ 
von Hans de Beer
Cover: Carlsen




Buchdetails

ISBN: 9783551042606
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 24 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28.07.2016
Altersempfehlung: 3 - 7 Jahre






Inhalt:

Der kleine Elefant Olli bekommt zum Geburtstag jede Menge Geschenke. Nur sein größter Wunsch – ein kleiner Bruder! – wird nicht erfüllt. Da macht Olli sich kurzerhand selbst auf den Weg, um ein Geschwisterchen zu suchen. Unterwegs trifft er viele Tiere – ob einer seiner neuen Freunde einen kleinen Bruder für Olli hat? 

Meine Meinung:

Der kleine Elefant wünscht sich zum Geburtstag einen kleinen Bruder. Er bekommt aber "nur" Rollschuhe. Er schnallt sie an und macht sich auf die Suche nach einem Bruder, vielleicht hat jemande einen für ihn. Unterwegs trifft er alle möglichen verschiedenen Tiere. Aber immer überkommt ihn auch die Traurigkeit. Die Tiere versuchen ihn aufzumuntern und ihm auf die unterschiedlichste Art zu helfen, aber nichts verhilft ihm zu einem Bruder. Auch vermisst seine Mama immer mehr.

Der Schreibstil ist sehr leicht verständlich, altersgerecht und gut zu lesen. 

Die Bilder gefallen mir sehr gut. Sie sind wirklich niedlich und süß gezeichnet.

Die Grundidee finde ich ganz süß. Die Handlung allerdings konnte mich nicht ganz überzeugen. Sie war mir zu ungeordnet, zu wirr, zu sprunghaft und oberflächlich. Es gab keine klaren Linie im Verlauf. Die einzelnen Stationen, die Olli durchläuft sind zu kurz angerissen, die verschiedenen Tiere verschwinden nach zwei, drei kurzen Sätzen wieder. Weniger Tierstationen, dafür aber ein längeres Erlebnis und mehr Informationen hätten mir persönlich besser gefallen. Ollis Weg war für mich nicht nachvollziehbar, woher die Tiere urplötzlich kamen und wohin sie wieder verschwanden war mir nicht so ganz klar. 

Aber vielleicht hinterfrage ich einfach zu viel und sehe Probleme, wo Kinder keine sehen.

Eine nette und niedliche Geschichte, aber etwas ungeordnet und chaotisch, zu oberflächlich. 

Fazit:

Niedlich gezeichnete Geschichte, die mich aber nicht ganz überzeugen konnte.
★★★☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.