Mittwoch, 9. Januar 2019

Rezension zu „Tempting Love – Spiel nicht mit dem Bodyguard“ von J. Lynn

Rezension zu 
„Tempting Love – Spiel nicht mit dem Bodyguard“ 
von J. Lynn
Cover: LYX





Buchdetails

ISBN: 9783736305342
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 288 Seiten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 24.11.2017

Teil 3 der Reihe "Gamble Brothers"







Inhalt:

Er kann dich vor allen beschützen - außer vor sich selbst

Bodyguard Chandler Gamble lebt nach einer Regel: Beschütze niemanden, den du in deinem Bett haben willst. Doch bei Alana Gore ist er gefangen zwischen Verlangen und dem Bedürfnis, sie gegen alle Gefahren zu beschützen ...

Meine Meinung:

Dies ist der letzte Teil der Reihe "Gamble Brothers". Die Teile sind einzeln und unabhängig voneinander lesbar und verständlich. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Allerdings finde ich es persönlich immer schöner eine Reihe im Ganzen zu betrachten und sie in der angegebenen Reihenfolge zu lesen.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, aber nicht banal oder anspruchslos, sehr angenehm und eingängig, emotional, sehr humorvoll, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Ich war sofort mittendrin in der Handlung. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch gelesen. 

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn sie vorhersehbar war, wurde es dennoch zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ich habe mich köstlich amüsiert. Die Geschichte war sehr unterhaltsam, ein ständiges Hin und Her der Gefühle, spritzige Dialoge und lebendige, amüsante Szenen mit einem Hauch Spannung. Auch wenn ich sehr schnell ahnte wer der Stalker ist, hat mich dies wenig gestört. Die Szenen und die Atmosphäre haben mich eingenommen und gefesselt.

Die knisternde Emotionen zwischen den Protagonisten sind deutlich spür- und greifbar. Die Geschichte ist zwar nicht tiefgründig, aber das muss ja nicht immer sein. Unterhaltung pur, abschalten und genießen. Ein kurzweiliger Lesegenuss. 

Erotische Szenen gibt es viele und sehr detailliert. Sie sind dennoch ansprechend und nicht zu vulgär oder ordinär, passend zu Chandler und seinen Vorlieben. 

Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. Sie wirken natürlich und handeln ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch. Auch die Nebencharaktere sind sehr facettenreich. Die Brüder und auch Miss Gore sind mir ja schon aus den vorherigen Bänden bekannt. Chandlers Interesse an ihr hat sich im letzten Teil schon angedeutet und ich war sehr gespannt auf die Geschichte der beiden - zumal sie auf den ersten Blick so gar nicht zusammenpassen.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine unterhaltsame und spannende Lesezeit beschert. Eine wundervolle und humorvolle Geschichte für zwischendurch, zum Eintauchen und Abschalten.  

Fazit:

Eine knisternde, kurzweilige und amüsante Liebesgeschichte mit einem Hauch Action und Spannung, die mich vollkommen gepackt hat. Absolute Leseempfehlung! 
★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.