Donnerstag, 8. März 2018

Rezension zu „Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!“ von Lauren Blakely

Rezension zu 
„Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!“ 
von Lauren Blakely

Cover: mtb




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 05.02.2018
Aktuelle Ausgabe: 05.02.2018
ISBN: 9783956497377
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Mein Name ist Nick Hammer. Aber nennt mich einfach Mr. O – denn ich kann jeder Frau den ersehnten Höhepunkt bescheren. Man könnte sagen, das ist meine beste Eigenschaft.
Wieso sollte ich also Nein sagen, wenn eine süße, total scharfe Frau mich bittet, ihr Nachhilfe in Liebesdingen zu geben? Das Problem: Harper Holiday ist die Schwester meines besten Freundes Spencer und damit für mich absolut tabu. Flirttipps geben: erlaubt. Flirttipps mit Harper ausprobieren: strengstens verboten. Doch je mehr Zeit wir miteinander verbringen – und je mehr schmutzige SMS wir uns schreiben – desto weniger kann ich mich zusammenreißen …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, direkt, unverblümt, amüsant, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, auch wenn mich die Geschichte nicht so schnell abholen konnte wie ihr Vorgänger.

Dies hier ist der Folgeband von "Big Rock" und handelt von Spencers Schwester Harper und seinem besten Freund Nick. Mir waren beide Figuren deshalb schon bekannt, denn Sencers Geschichte habe ich regelrecht verschlungen und war vollkommen begeistert.

Die Geschichte wird komplett aus der Sicht des männlichen Protagonisten erzählt. Ich habe bisher selten einen Liebesroman aus der Sicht eines Mannes gelesen - abgesehen vom Bereich der Gay-Romance fällt mir außer dem Vorgängerband keins ein. Alleine das finde ich besonders, interessant und einfach mal etwas anderes.

Auch wenn die Handlung nichts wirklich Neues beinhaltete und das Ende vorhersehbar war, habe ich mich köstlich amüsiert. Die Handlung war dennoch spannend und fesselnd, emotional und witzig. Allerdings habe ich etwas gebraucht um mich in Nick hineinzuversetzen. Seine Gedanken und Sexfantasien am Anfang fand ich etwas übertrieben häufig dargestellt.

Besonders toll fand ich die beiden Jobs von Nick und Harper. Mal etwas völlig Anderes und Besonderes. Sie führten zu witzigen und heißen Szenen und Dialogen.

Die Sexszenen waren sehr detailliert und unverblümt, Nick nimmt kein Blatt vor den Mund, aber sie sind  nicht vulgär. Sie fügen sich perfekt in die Handlung ein und passen zu den Figuren. Zwischen den beiden sind die Funken nur so gesprüht, das Knistern war deutlich spürbar, die Emotionen kamen nicht zu kurz und haben mich gepackt. Nick und Harper passen einfach perfekt zusammen, harmonieren wunderbar.

Eine amüsante, kurzweilige Geschichte, die mich gut unterhalten und mir eine spannende, fesselnde und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Auch wenn mir "Big Rock" ein bisschen besser gefallen hat, konnten Nick und Harper mich dennoch überzeugen. Eine gelungene Fortsetzung.

Fazit:

Humorvoll, emotional und packend, eine Geschichte mit viel Witz, Charme und Esprit. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.