Samstag, 3. März 2018

Rezension zu „Alles was ich will bist Du (Für Immer 1)“ von E. L. Todd

Rezension zu 
„Alles was ich will bist Du 
(Für Immer 1)“ 
von E. L. Todd




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 17.10.2017
Aktuelle Ausgabe: 17.10.2017
ISBN: B0765XZYMQ
E-Buch Text 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Über zwanzig Jahre sind Cayson und Skye schon beste Freunde. Sie wuchsen zusammen auf und auch auf dem College verbringen sie immer noch viel Zeit miteinander. Cayson ist seit ewiger Zeit in Skye verliebt, was er allerdings aus Angst um ihre Freundschaft geheim hält. Zudem hat Skye bereits einen Freund – und das bringt Cayson zur Verzweiflung. Cayson ist entschlossen, über Skye hinwegzukommen, bis er sie eines Tages sturzbetrunken auf einer Party findet. Er bringt sie nach Hause, wo sie ihren Rausch ausschlafen soll, doch dann kommt alles anders ... . Ist das der Beginn einer Beziehung, wie sie sich Cayson schon immer erträumt hat? Oder wird sich jetzt alles ändern?

Meine Meinung:

Dies ist der gelungene Auftakt der „Für immer" - Reihe.

Der Schreibstil ist einfach, zu Beginn etwas kühl wirkt er wie eine Aneinanderreihung verschiedenerer Situationen. Doch nach kurzer Zeit wurde der Erzählstil lebhafter, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Was mich allerdings sehr gestört hat, sind die vielen Fehler, Wortdoppelungen, fehlende Wörter und die fehlerhafte Zeichensetzung vor allem bei der wörtlichen Rede. Dadurch war oft unklar, dass der Sprecher gewechselt hat bzw. generell ein Dialog vorlag. Hieran muss dringend gearbeitet werden.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Cayson und Sky erzählt. Dadurch erhält man einen tiefen Blick in beide Charaktere, kann ich Handeln, Denken und ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen und verstehen.

Die Handlung brachte zwar nichts wirklich Neues, dennoch konnte sie mich komplette fesseln und packen. Ich habe mit Cayson und Skye gefiebert, gehofft, gezittert und gebangt, war wütend, hoffnungsvoll und zu Tode betrübt. Zwischendurch hätte ich die beiden gerne mal kräftig durchgeschüttelt und sie wach gerüttelt. Eine Geschichte, die ans Herz geht, voller Gefühl und Humor.

Besonders schön fand ich die Konstellation der Freunde, der Clique untereinander, die fast nur aus Verwandten besteht. Auch der familiäre Hintergrund, die Eltern und deren Verhältnis untereinander und zu den Kindern ist sehr intensiv dargestellt. Das hat mir ausgesprochen gut gefallen, eine wunderbare Familie, die füreinander da ist, bei der einer für den anderen einsteht und in der Not zur Hilfe eilt. Eine Traumfamilie, die so leider in der Realität nicht oft anzutreffen ist.

Eine schöne, packende und emotionale Liebesgeschichte, die mir eine unterhaltsame und fesselnde Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine emotionale Geschichte, eine Liebesgeschichte zum Mitfiebern, die trotz ihrer Vorhersehbarkeit zu packen vermag. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.