Donnerstag, 22. März 2018

Rezension zu „Monstermagie“ von Lisa Rosenbecker

Rezension zu 
„Monstermagie“ 
von Lisa Rosenbecker

Cover: Impress




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 04.01.2018
Aktuelle Ausgabe: 04.01.2018
Verlag: Impress
ISBN: 9783646602647
E-Buch Text 348 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

**Monster zum Verlieben**
Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem. Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie. Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen. Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen. Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach und leicht, angenehm, frisch und lebendig, emotional, schnell und flüssig zu lesen. Ich war sofort mittendrin in der Handlung, sie hat mir direkt abgeholt und. Die Geschichte liest sich wunderbar weg, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Einmal angefangen ist es mir schwer gefallen, das Buch zur Seite zu legen.

Die Grundidee mit den Monstern hat mir von Anfang gut gefallen. Es gibt viele verschiedene Arten. Glue,Monty und Pebbles sind mir so richtig ans Her gewachsen. Ich hätte allerdings gerne noch den Hintergrund dazu erfahren, wo sie herkommen usw. So ein süßes Monster zum Knuddeln hätte ich ja auch gerne zu Hause. Auch die Idee mit dem Heim für die besonderen Monster ist wirklich toll.

Die Handlung konnte mich von der erste Seite an packen. Die Geschichte nimmt eine Richtung, mit der ich wirklich gar nicht gerechnet habe. Sie geht viel weiter als der Klapptext vermuten lässt. Da kommen Machenschaften und Experimente ans Licht, die wirklich schrecklich sind, Wissenschaftler, die über ihrer Arbeit alles menschliche vergessen, Freunde, die einen in die Pfanne hauen und liebenswerte Monster, die alles opfern. Spannung und Action neben großen Gefühlen. Eine wunderbare Mischung. Ich habe gefiebert und gebangt, gelacht und sogar geweint und bin vor Spannung auf dem Sesseln hin- und hergerutscht.

Die Figuren sind sehr facettenreich und lebendig und vor allem liebevoll gezeichnet. Sowohl die Monster als auch unsere Protagonisten muss man einfach lieben.

Das Buch hat mir eine fantastische, emotionale und großartige Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten, mich zum Lachen und Weinen gebracht. Eine grandiose und absolut gelungene Story. Ich bin begeistert.

Fazit:

Eine fesselnde und grandiose Geschichte, ein echtes Highlight. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Hey Christine :)

    Das Buch habe ich auch schon gelesen und ich war genau wie du von den Monstern begeistert. Ich hätte gerne Monty zu Hause gehabt ;)

    Insgesamt hat mir die Geschichte auch gut gefallen, aber irgendwie hat mir das Fünkchen etwas noch gefehlt. Es war eine süße und interessante Geschichte, aber die richtige Spannung fehlte mir dann doch.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.