Samstag, 31. März 2018

Rezension zu „Die Anatomie der Nacht“ von Jenn Bennett

Rezension zu
„Die Anatomie der Nacht“
von Jenn Bennett


Cover: Köngskinder





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.04.2015
Aktuelle Ausgabe: 24.04.2015
Verlag: Königskinder
ISBN: 9783551560117
Fester Einband 352 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

Vielleicht lernt man solche Jungen ja nur zu später Stunde kennen. Im Nachtbus, wenn man die letzte Bahn verpasst hat und nur hoffen kann, dass Mom auch noch nicht zu Hause ist. Wenn ganz andere Leute unterwegs sind als sonst. Zum Beispiel dieser Typ mit den schwarzen Klamotten, der aussieht, als wolle er den nächsten Kiosk ausrauben. Doch Bex stellt fest: Jack ist kein Kioskräuber. Er ist der Graffitikünstler, der seit Wochen San Franciscos Bauwerke mit riesigen goldenen Buchstaben verziert. Aber das hält nicht jeder für Kunst; genauso wie nicht jeder Bex anatomische Studien schön findet. Bei Tag und bei Nacht, auf den Dächern der Stadt und in den Tunneln der U-Bahn wächst ihr Vertrauen zueinander. Und zwischen ihnen erblüht die Liebe.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, unaufdringlich, sehr leicht und frisch, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eine wundervolle Geschichte, die süchtig macht. Die Emotionen haben mich sofort mitten in die Geschichte hineingezogen. 

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und mich von Beginn an gepackt und berührt. Denn sie birgt viele abwechslungsreiche und einschneidende Ereignisse sowie überraschende Momente. Sie ist ganz unaufdringlich und eher ruhig, dennoch absolut mitreißend.

Eine wirklich süße und zarte, dennoch tiefer gehende Liebesgeschichte, die sich langsam anbahnt und weder überstürzt noch gewollt wirkt. Dazu ein wunderbarer Humor und ein tolles Setting, eine berührende und emotional spannende Hintergrundgeschichte. Außerdem der Aspekt der Kunst und deren verschiedenen Arten und Ausdrucksweisen, die nicht zu kurz kamen und eine entscheidende Rolle einnahmen. Absolut liebenswerte und sympathische Charaktere runden die Geschichte ab. Eine gelungene Mischung, eine bezaubernde Geschichte, deren Charme und Esprit ich mich nicht entziehen konnte. Ich liebe dieses Buch.  

Das Voranschreiten der Handlung, die Entwicklung der Liebesgeschichte und die Schicksale, die sich dahinter verbergen, mochte ich sehr gerne. Sie waren nachvollziehbar und authentisch, wirkten weder aufgesetzt noch gewollt. Die Geschichte birgt viele verschiedenen Facetten. Amüsante, romantische, spannende und schönen Szenen wechseln sich ab mit berührenden, konfliktreichen, ernsthaften, traurigen und problembezogenen Momenten.Dennoch besticht die Geschichte durch ihre Leichtigkeit, wirkt nie schwer oder erdrückend. 

Die Charaktere sind sehr plastisch, anschaulich, lebendig und vielseitig gezeichnet. Sie sind facettenreich und wirken sehr real und natürlich. Menschen wie du und ich. Ihr Handeln ist authentisch und nachvollziehbar, dem jeweiligen Charakter entsprechend. Auch die Nebencharaktere sind sehr vielseitig gezeichnet und einfach liebenswert. Ich glaube es gab niemanden, den ich nicht mochte. Natürlich hat jeder seien Fehler, aber gerade das hat sie ausgemacht.  

In Bex und Jack habe ich mich sofort verliebt. Man kann gar nicht anders. Ich habe mit ihnen gefiebert, gehofft und gebangt. Die Schicksale, Hintergründe und Probleme der beiden sind wirklich nicht einfach und alltäglich. Aber sie haben eine ganz große Gemeinsamkeit: Die Liebe zur Kunst - die sich allerdings bei beiden auf ganz unterschiedliche Weise zeigt. 
Vor allem Jacks Geschichte hat mich wirklich mitgenommen und mitgerissen. Dadurch wirkt seine kriminelle Ader aber auch gleich nicht mehr so schlimm, sondern verständlich und nachvollziehbar.
Vor Bex' Passion habe ich mich ja teilweise etwas gegruselt... Aber sie kämpft für ihren Traum, auch wenn sie Rückschläge einstecken muss.

Eine wundervolle, romantische und tiefgehende Liebesgeschichte, die mich berührt und gepackt hat und mir eine unvergessliche Lesezeit beschert hat. Eine Geschichte zum Träumen, die den Leser mit einem Lächeln im Gesicht und glücklich zurücklässt. 

Fazit:

Eine wundervolle und facettenreiche Geschichte, sympathische Charaktere, eine Story zum Träumen und Hoffen, voller Gefühl. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.