Samstag, 31. März 2018

Rezension zu „Das Schloss in den Wolken“ von Lucy Maud Montgomery

Rezension zu 
„Das Schloss in den Wolken“ 
von Lucy Maud Montgomery


Cover: Königskinder





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.04.2015
Aktuelle Ausgabe: 24.04.2015
Verlag: Königskinder
ISBN: 9783551560148
Fester Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Valancy Stirling ist das Gespött ihrer Familie. Weit über zwanzig und noch immer unverheiratet! Nicht mal einen Verehrer hatte sie bisher! Dann passiert etwas, das ihr Leben radikal verändert. Und Valancy fasst sich ein Herz. Sie wird sich nicht mehr an die beengenden Konventionen halten, nicht mehr zu den ermüdenden Familientreffen gehen und sich nicht mehr von Onkel Benjamin triezen lassen. Stattdessen spricht sie die Wahrheit aus. Verlässt das Haus. Sucht sich eine Anstellung. Verliebt sich. Und findet das blaue Schloss, den Zufluchtsort ihrer Tagträume, endlich im richtigen Leben.

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte ist mir trotz des ungewöhnlichen Schreibstils sehr leicht gefallen. Vor allem die Beschreibung der Natur, oft eingebunden in die Buchbeschreibung John Fosters, waren sehr bildgewaltig, träumerisch und anschaulich. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin direkt und vollkommen abgetaucht in die Welt von Valancy und wäre am liebsten noch eine Weile dort geblieben. 

Die Geschichte und deren Entwicklung haben mir sehr gut gefallen. Ich liebe diese Geschichte! Sie ist eine zauberhafte und wunderbare Mischung aus historischem Roman, tragischer Liebesgeschichte und Komödie. Ich habe geschmunzelt und gelacht, war traurig und hoffnungsvoll und bin an Valancys Familie fast verzweifelt.

Normalerweise lese ich keine Romane aus dieser Zeit, in der die Frauen in bestimmte Bilder und Rollen gezwängt werden. Aber hier hat es mir einfach viel Spaß und manchmal auch Kopfzerbrechen bereitet, Valancy und ihren Umgang mit der Familie zu beobachten. Ihre Familie ist einfach unheimlich einnehmend und behandeln sie unmöglich. Valancy tat mir so leid. Es war schön und einfach zu komisch und lustig zu sehen, als sie ihr Leben endlich selbst in die Hand genommen hat, nicht mehr hat auf sich rumhacken lassen und ihre Meinung offen jedem gegenüber geäußert hat. Grandios. Trotz allem gibt sie ihren Traum von dem blauen Schloss nicht auf, nimmt ihr Glück in die Hand und begibt sich auf die Suche. Ihre Entwicklung ist einfach schön.

Die zarte Liebesgeschichte, die sich hier langsam und authentisch entwickelt, war süß und zauberhaft, romantisch und einfach schön. Eine Geschichte, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert und mit einem zufriedenen und glücklichen Gefühl zurücklässt.

Die Charaktere sind sehr lebendig, anschaulich und bildgewaltig gezeichnet. Ich konnte mir die Familie von Valency, jeden Onkel, jede Tante und Cousine bildlich vorstellen. Sie durch Valancys Augen zu sehen war einfach herrlich witzig. Viel mehr möchte ich gar nicht über diesen skurrilen Haufen verraten. Entdeckt sie und ihre Eigenarten selbst. Es lohnt sich!

Das Buch hat mir eine wundervolle Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten und mit einem Lächeln im Gesicht zurückgelassen. Ich liebe das Buch, eine grandiose Geschichte.

Fazit:

Eine wundervolle, romantische, tragische und auch humorvolle Liebesgeschichte mit zauberhaften und skurrilen Charakteren, in einer Zeit, in der Frauen noch ein gewisses Rollenbild zu erfüllen hatten. Jeder verdient sein blaues Schloss! Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Christine,

    dieses Königskind liebe ich auch sehr! Es war das erste Buch, welches ich aus dem Königskinder Verlag gelesen habe und es zählt auf jeden Fall zu meinen absoluten Lieblingskönigskindern! Freut mich so sehr, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. :D

    Viele liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.