Freitag, 2. März 2018

Rezension zu „Defender - Superheld mit blauem Blut. Angriff der untoten Wikinger“ von Mark Huckerby

Rezension zu 
„Defender - Superheld mit blauem Blut. 
Angriff der untoten Wikinger“ 
von Mark Huckerby

Cover: KJB




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.08.2017
Aktuelle Ausgabe: 24.08.2017
Verlag: FISCHER KJB
ISBN: 9783737340649
Fester Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Er ist der neue König – und geheimer Superheld. 

Kaum hat Alfie den Schwarzen Drachen besiegt und endlich den Thron Englands bestiegen, erwartet ihn und seine Freundin Hayley die nächste große Aufgabe: Eine Armee untoter Wikinger wütet im Land. Alfie muss sich wieder in den geheimen Superhelden Defender verwandeln, um das Königreich zu verteidigen. Eine dunkle Macht hat die muffigen Krieger aus dem Jenseits wiedererweckt. Zum Glück hat Alfie ungeahnte Verbündete … 

Meine Meinung:

Dies ist das zweite Abenteuer des Defenders. Bereits der erste Teil konnte mich überzeugen, sogar noch einen Ticken mehr als die Fortsetzung.

Der Schreibstil ist altersgerecht, gut verständlich ohne zu einfach zu sein, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen, fällt es schwer, das Buch zur Seite zu legen.

Die Geschichte ist spannend und interessant, steckt voller Abenteuer und Überraschungen. Die untoten Wikinger und die Gefahren, die sie mit sich bringen, sind unheimlich actionreich, abwechslungsreich und haben es so richtig in sich - aber das sind wir ja von Alfie gewohnt. Viele Hindernisse und Schwierigkeiten stellen sich ihm und Hayley in den Weg. Ich mag die beiden einfach unheimlich gerne. Es hat mir viel Spaß bereitet, die beiden auf ihrem neuen Abenteuer zu begleiten.

Die Handlung und vor allem die Wandlung und das Verhalten von Alfie sind nachvollziehbar und glaubhaft geschildert, vor allem auch übersichtlich, so dass auch junge Leser der Handlung gut folgen können. Trotz des rasanten Fortschreitens der Handlung, der ständigen Bewegung, ständigen Wendungen und überraschenden Ereignissen behält man gut den Überblick.

Die Grundidee, dass sich die Monarchen der Königshäuser in Superhelden verwandeln, finde ich wirklich gelungen und richtig klasse. Vor allem, wenn es sich so einen jungen König handelt, der auch das ein oder andere Fettnäpfchen gene mitnimmt. Die Einblicke in die britische Geschichte sind lehrreich und vor allem für Kinder interessant in die Handlung integriert. Dazu mit Witz und Charme erzählt, spannend von der ersten bis zur letzten Sekunde. Ein rasantes und Actionreiches Abenteuer!

Fazit:

Eine gelungene Reihenfortsetzung, eine spannendes Kinderbuch und ein liebenswerter Held, von dem wir hoffentlich noch mehr lesen werden. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.