Mittwoch, 3. Januar 2018

Rezension zu „Der Rockstar in meinem Bett“ von Teresa Sporrer

Rezension zu 
„Der Rockstar in meinem Bett“ 
von Teresa Sporrer


Cover: Impress




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 04.12.2014
Aktuelle Ausgabe: 04.12.2014
Verlag: Impress
ISBN: 9783646600933
E-Buch Text 363 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Sie wird auch »Die Eiskönigin« genannt und das nicht zu Unrecht: Ellen Kramer hat noch nie einen Hehl daraus gemacht, dass ihr verschwitzte Rockstars und wahllose Liebesaffären mehr als nur zuwider sind. Dumm nur, dass sie während ihres Aufenthalts in Amerika feststellen muss, dass ausgerechnet ihre beiden Geschwister Ian und Zoey in genau diesen Kreisen verkehren. Noch dümmer, dass sie sich in einer Nacht der Schwäche in den Armen des gefeierten Gitarristen Brandon wiederfindet. Zurück in Europa liegt das jedoch weit hinter ihr – denkt sie zumindest, bis Brandon auf einmal vor ihrer Tür steht.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, jugendlich frisch, dennoch sehr einnehmend und unterhaltsam. Dadurch bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Es hat mir viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und Ellens und Brandons Weg zu begleiten. Vor allem da ich das Gefühl habe, dass sowohl Erzählstil als auch Handlung von Teil zu Teil besser werden und immer nochmal eins drauf setzen. 

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte besticht durch ihren Humor und ihre vielseitigen sowie sehr speziellen Charaktere. Hier gab es sehr viele überraschende Szenen, spannende Momente und Charakterzüge an Brandon und Ellen, die ich so nicht erwartet habe. Die Liebesgeschichte zwischen Ellen und Brandon ist ganz besonders, auch wenn das Ende sehr vorhersehbar war. Dies hat mich allerdings kein bisschen gestört, es gehört nämlich einfach dazu. Die hat die Autorin es geschafft, mich mit grandiosen, lustigen und unvorhersehbaren Momente zu packen und der Geschichte etwas Besonderes zu verleihen. 

Ach, hier schlägt mein Romantikerherz einfach höher. Zwei Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, von denen man zu Beginn glaubt, dass sie nie und nimmer Gemeinsamkeiten haben finden einen Weg zueinander. Wunderschön zum Träumen hat sie mein Herz höher schlagen lassen. Und ist mit den beiden Protagonisten einfach wunderbar unterhaltsam. Beide machen hier eine unheimliche Wandlung durch, es war einfach herrlich lustig, aber auch emotional, diese zu verfolgen.

Außerdem entwickelt sich das ganze Gerüst weiter, alte Handlungsstränge werden nebenher weiter verfolgt, neue Fäden gesponnen, so dass die Grundlagen für die Fortsetzung bereits gelegt sind. 

Die Charaktere sind lebendig, abwechslungsreich und vielseitig gezeichnet. Außerdem sehr detailliert. Dadurch, dass ich manche schon so lange begleite, erhalten sie immer mehr Tiefe und Details, lerne ich sie noch intensiver kennen. Sie sind mir schon alle richtig ans Herz gewachsen. Durch ihre Unterschiedlichkeit und ihren Facettenreichtum hat jeder seine Besonderheit, seine Macken, Ecken und Kanten, sowie gute und positive Charakterzüge, aber auch negative Seiten. Dadurch ist eine unheimliche Charaktervielfalt gegeben, sie wirken so lebendig und natürlich, real. Die Protagonisten und auch die Band, die Clique sind mir schon zum Großteil aus den anderen Teilen der Reihe bekannt. Es hat mir viel Spaß bereitet, sie alle wieder zu treffen und zu sehen, wie sie und ihre Beziehungen sich entwickelt haben. Aber es stoßen auch immer wieder neue Figuren hinzu.

Ellen hat es mir nicht ganz leicht gemacht. Unser Elfchen ist schon in den vorherigen Teilen durch ihren speziellen und unterkühlten Charakter aufgefallen. Dennoch merkt man recht schnell, dass hinter ihrem Verhalten mehr steckt, das sie durch ihr Kälte zu überspielen versucht. Sie hat ihre Vergangenheit, ihre Probleme und dazu eine distanzierte Kindheit durch kühle Eltern genossen. Doch Brandon, der Bad Boy, der nichts anbrennen lässt, ist durch ihre raue und teilweise wirklich ekelige Art nicht abzuschrecken. Er blickt hinter die Fassade und ist ihr schnell verfallen. Doch leicht macht sie es ihm wirklich nicht. Allerdings sorgt das für viele unterhaltsame und humorvolle Szenen. Die beiden sind ein grandioses Paar. Sie ergänzen sich wunderbar.

Wieder eine schöne Geschichte, dazu sehr witzig, sehr abwechslungsreich, spannend und voller überarschender Momente, die mir eine angenehme und vor allem unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Ein Buch zum Eintauchen, Abschalten und Genießen. Ich freue mich auf die nächsten Teile, die schon auf meinem Reader warten. Ich kann einfach nicht genug bekommen.

Fazit:

Eine gelungene Reihenfortsetzung, jugendlich und spritzig, mit einer sehr speziellen Protagonistin, die mir eine frische und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.