Mittwoch, 31. Januar 2018

Rezension zu „Buster Keel 6“ von Kenshiro Sakamoto


Rezension zu 
„Buster Keel 6“ 
von Kenshiro Sakamoto

Cover: Carlsen




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 27.05.2014
Aktuelle Ausgabe: 27.05.2014
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551796868
Flexibler Einband 192 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Keel ist ein Drachenaffe, der in einen Menschen verwandelt wurde, aber einen Weg sucht, seine ursprüngliche Gestalt wiederzuerlangen. Eines Tages trifft er auf Lavie, die mit ihrer Musik Dämonen beeinflussen kann. Wenn das nicht gut zusammenpasst...


Meine Meinung:


Lavie, Keel, Blue und Mippy sind mittlerweile ein super Team. Durch den Besuch bei Lavies Eltern sind sienun auch etwas über die Hintergründe der Attacken informiert.
Trotz aller Mühen der Eltern zieht Lavie mit den Freunden weiter in Keels Heimat. Dort erwarten Keel alte Feinden und Freunde. Auch erhalten sie wichtige Hinweise, woraufhin sie in eine Stadt in der Wüstelanden. Während  Mippy seinen Freunden hilft, müssen sich Lavie, Blue und Keel erneut Gegnern stellen.

Die Handlung ist in diesem Teil sehr actiongeladen und kampflastig. Zwar immer noch unterhaltsam, aber die vielen Kampfszenen verlieren an Originalität. Es werden nur sehr dezente neue Informationen gestreut. Diesmal  müssen die Helden erneut ihre Kräfte messen und zeigen, was sie bisher gelernt haben und wo ihre Schwächen liegen.

Die Geschichte ist episodenhaft mit überschaubaren Reiseetappen und Konflikten aufgebaut. Leicht verständlich auch für die jüngeren Leser, nicht zu komplex, seichte und witzige Unterhaltung. 

Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. 
Die Weiterentwicklung der Charaktere steht hier diesmal zurück, stagniert. Ein paar Andeutungen sind zwar vorhanden, aber nicht sehr ausgeprägt.

Buster Keel ist eine Manga-Reihe in 12 Bänden. Auch der sechste Teil konnte mich wieder überzeugen, auch wenn er nicht ganz an den letzten Teil heranreicht.
Eine Reihe, die ich auf jeden Fall weiter verfolgen werden. Unterhaltsam und rasant, abwechslungsreich und abenteuerlustig. Eine schöne Mischung, die für eine witzige und diesmal actionreiche Lesezeit sorgt.

Fazit:


Buster Keel ist ein Fantasy-Manga, in dem Humor und abwechslungsreiche Action im Vordergrund stehen. Vor allem den Witz muss ich hier hervorheben. Deshalb ist er auch für die jüngeren Leser sehr gut geeignet. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.