Samstag, 9. Dezember 2017

Rezension zu „Hundert minus einen Tag“ von Kim Leopold

Rezension zu 
„Hundert minus einen Tag“ 
von Kim Leopold



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 08.11.2016
Aktuelle Ausgabe: 24.11.2017
Verlag: Books on Demand
ISBN: 9783746019062
Flexibler Einband 96 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Glaubst du an Weihnachtswunder? Kurz vor Weihnachten wird Alina von ihrem Freund abserviert und das, obwohl sie gerade in den Zug steigen wollte, um ihn zu besuchen. Am Bahnhof trifft sie auf Cameron, einen amerikanischen Austauschstudenten, der sich mit einem akkurat gefalteten Stofftaschentuch einen Weg in ihr Herz erschleicht. Er entführt sie in ein magisches Münster, voll mit Weihnachtsmärkten, gebrannten Mandeln und schiefen Popsongs, bis ihr das Leben plötzlich wieder leicht erscheint. Es könnte alles so perfekt sein, wenn da nicht dieses Geheimnis wäre, das Cameron mit sich herumträgt. 

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist zwar schlicht und einfach, aber sehr einnehmend, wunderschön, gefühlvoll und packend. Die Autorin zaubert eine winterliche und romantische Atmosphäre. Durch die flüssige Erzählweise fliegt man nur so durch die Seiten.

Die Handlung birgt zwar nichts wirklich Neues, aber sie geht ans Herz und hat mich berührt, sie hat mich mit Alina fiebern und erleben lassen. Und das ist das Wichtigste! Eine Geschichte, die man mit einem Lächeln im Gesicht zuklappt.

Sowohl die Handlung als auch die Protagonisten waren sehr authentisch, realistisch und natürlich. Beide Charaktere sind unheimlich sympathisch. Jeder hat seine Geheimnisse, sein Päckchen zutragen. Nach und nach schauen wir hinter die Fassaden. Für so eine kurze Novelle haben die Figuren eine enorme Tiefe.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und mir eine romantische Lesezeit beschert. Eine weihnachtliche Geschichte, die ans Herz geht.

Fazit:

Eine kurzweilige, zuckersüße, herzliche und romantische Weihnachtsgeschichte. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.