Donnerstag, 21. Dezember 2017

Rezension zu „Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder“ von Jennifer Alice Jager

Rezension zu
„Prinzessin Fantaghiro -
Im Bann der Weißen Wälder“
von Jennifer Alice Jager


Cover: Impress




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 07.12.2017
Aktuelle Ausgabe: 07.12.2017
Verlag: Impress
ISBN: 9783646603422
E-Buch Text 313 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers** 

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…  

Meine Meinung:

Als großer Märchenfan und Fan der Autorin musste ich ihr neustes Werk natürlich unbedingt lesen. Ich war sehr gespannt, da ich Prinzessin Fantaghiro schon immer geliebt habe und die Filme auch heute noch schaue. Und eins kann ich gleich vorneweg sagen: Ich wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und vor allem passend zu dem Setting. Das Buch liest sich sehr flüssig, leicht und schnell. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Autorin malt wunderbare Bilder. Der Schreibstil ist sehr lebendig, bildhaft und detailliert.

Nicht nur der Schreibstil, auch die Handlung war sehr packend. Sie war von Beginn an spannend, hat mich direkt ins Geschehen hineingezogen und nicht mehr losgelassen. Die Spannung stieg stetig bis zum Schluss an, steigerte sich immer mehr und ließ mich kaum aufatmen. Immer wieder gaben Wendungen und überraschende Ereignisse der Geschichte eine andere Richtung. Neue Hindernisse stellten sich in den Weg und lenkten die Handlung auf einen anderen Kurs, ergaben neue Schattierungen und unvorhergesehene Entwicklungen.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Nach und nach erfährt man mehr über das Land, seine Bewohner, den weißen Wald und die Vergangenheit. Die Parallelen zu dem Märchen sind vorhanden, sind aber nicht übermäßig stark angelehnt. Der Autorin ist es gelungen, der Geschichte eine eigene Note zu geben, eine eigenständige Story zu entwickeln.

Die Figuren sind sehr liebevoll, detailliert und plastisch gezeichnet. Ich konnte sie mir bildlich vor mir sehen. Sie haben alle ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch gehandelt.

Das Buch hat mir eine spannende und mitreißende, zauberhafte und märchenhafte Lesezeit beschert. Ich bin begeistert.

Fazit:

Eine wundervolle, zauberhafte, sehr gelungene, spannende, gefühlvolle und packende Märchenadaption. Ein unbedingtes Muss für alle Märchenfans. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.