Freitag, 1. Dezember 2017

Lesewoche # 28


Bei Johnni von Unendliche Geschichte findet  diese tolle Mitmach-Aktion statt.


Immer freitags sollen die folgenden Fragen zu deiner Lesewoche beantwortet werden, wobei die ersten vier Fragen immer gleich sind und die fünfte variiert.


Ich freue mich und mache gerne mit! Los geht's!

 1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Lust zu lesen habe ich immer und in dieser Woche habe ich wirklich viel gelesen.


2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ich habe in dieser Woche 6 Bücher beendet. 
Bei diesen 6 Büchern waren aber 2 sehr kurze Bücher dabei.
Eine fast durchweg gute Lesewoche mit tollen und lesenswerten Büchern und einem Flop.




 
 „Die Schmuggler-Lady“ von Lisa McAbbey ist mein Highlight der Woche. Ich habe jahrelang keinen historischen Roman mehr gelesen und bin unheimlich froh, dass ich nach so langer Abstinenz wieder dazu gegriffen habe. Ein unterhaltsamer, abenteuerlicher, historischer Roman mit wundervollen Charakteren, der mein Herz hat höher schlagen lassen. Absolute Leseempfehlung!




 „Schneeflockenküsschen“ von Jo Berger Eine zauberhafte, magische, amüsante Geschichte über den Zauber der Weihnacht und die Liebe, ein schönes, modernes Weihnachtsmärchen. Absolute Leseempfehlung!




  
 „Black Heart 02: Das Lachen der Toten“ von Kim Leopold - Eine geheimnisvolle und gelungene Fortsetzung, die die Neugier auf die weiteren Teile weckt. Der zweite Teil konnte mich so richtig packen. Absolute Leseempfehlung!



 



„Rosenduft in Thunder Point“ von Robyn Carr - Eine schöne, romantische Geschichte, ein traumhaftes Setting und tolle Charaktere. Leseempfehlung! 4/5 Sternen

 
 
  „Verliebe dich nie in einen Rockstar“ von Teresa Sporrer - Ein gelungener Reihenauftakt, der mir eine frische und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Leseempfehlung! 4/5 Sternen 






„Zwischen zwei Brüdern“ von Jana von Bergner war mein Flop der Woche. Eine Geschichte mit viel Potential, das aber leider nicht ausgenutzt wurde. Die fehlenden Gefühle sind hier neben den kalten, sympathischen Figuren und der fehlenden Tiefe das größte Manko. 
2/5 Sternen

 



3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Diese Woche gab es keinen besonderen Beitrag, stöbert einfach ein bisschen.

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Am Samstag möchte ich in die Stadt um noch ein bisschen Weihnachtsdeko zu kaufen. Außerdem muss das Haus fertig beleuchtet und dekoriert werden. Am Sonntag hat meine Mutter Geburtstag - ein Tag, vor dem ich mich graue, da mein Vater ihn ein letztes Mal mit uns begehen wird.

Ich habe einige Bücher begonnen, die ich beenden möchte: „Fighting to Be Free - Nie so geliebt“ von Kirsty Moseley, „Der verwunschene Gott“ von Laura Labas und Sexy Santa (Compromise me 1)“ von Samanthe Beck, wobei ich letzteres heute sicherlich noch beenden werde.

Dann möchte ich das neue Buch „Verliebe dich nie als  Rockstar“ von Teresa Sporrer lesen, das ich kommenden Jahr erscheint. Ich habe das Glück, ihren neuen Roman testlesen zu dürfen und bin schon ganz gespannt.

Außerdem möchte ich 
„Starfall. So nah wie die Unendlichkeit“ von Jennifer Wolf  und „In Between. Die Legende der Krähen (Band 2)“ von Kathrin Wandres lesen. Zu beiden findet kommende WOche eine Blogtour statt, an der ich teilnehme. Außerdem möchte ich gerne das ein oder andere Weihnachtsbuch in Angriff nehmen. Mal sehen, welche es werden. Es liegen genug auf meinem SuB.

Zu „Glück schmeckt nach Popcorn“ von Marie Adams, „Was auch immer war“ von Victoria Bloom, „Der verwunschene Gott“ von Laura Labas und „Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson finden Leserunden statt, bei denen ich auch dabei bin und die ich noch beginnen bzw. beenden muss.         
  
5. Wie stehst du zu Buchverfilmungen? Welche findest du besonders gelungen, welche völlig verfehlt?

Ich muss gestehen, dass ich meist gar nicht weiß, dass es zu einem Buch einen Film gibt oder zu einem Film ein passendes Buch. Es ist mir ehrlich gesagt auch nicht wichtig. Außerdem kann man diese beiden völlig verschiedenen Medien überhaupt nicht miteinander vergleichen, ein Buch hat einen anderen Schwerpunkt als ein Film, andere Arten sich auszudrücken, zu beschreiben und die Handlung in Szene zu setzen. Von einem Buch habe ich auch ganz andere Erwartungen als bei einem Film. Sowohl Buch als auch Film versuche ich deshalb unabhängig zu betrachten und jedes auf seine ganz eigene Weise zu genießen.

Ich liebe z.B. sowohl die Bücher als auch die Filme von Harry Potter, obwohl in den Filmen unheimlich viele Details fehlen. Aber im Film ist das einfach schon wegen der zeitlichen Begrenzung nicht umsetzbar.

Wie war eure Lesewoche?

Einen schönen Freitag
Eure Christine



Kommentare:

  1. Ich versuche immer die beiden Medien mit gewissen Abstand zu geniessen - zu dicht hintereinander, da ist man meist vom Film enttäuscht - aber mit paar Jahren dazwischen - da sind viele Filme gut gelungen...LG

    https://wp.me/p3Nl3y-7wx

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine

    "Die Schmuggler-Lady" klingt ziemlich interessant und ich habe die letzte Woche ja auch mal wieder zu einem historischen Roman gegriffen und war ganz begeistert :)

    "Schneeflockenküsschen" subbt bei mir noch, mal sehen, ob ich es diesen Monat schaffe zu lesen :)

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.