Montag, 29. April 2019

Rezension zu „Paris, die Liebe und andere Lügen“ von Claire Morin

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Paris, die Liebe und andere Lügen“ 
von Claire Morin
Cover: dtv






Buchdetails

ISBN: 9783423740432
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 288 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum: 18.04.2019







Inhalt:

Stell dir vor, du verliebst dich - in den Schwarm deiner besten Freundin…

Paris im Mai und endlich das lang ersehnte Wiedersehen mit ihrer besten Freundin Laura, die vor einem Jahr in die Stadt der Liebe gezogen ist. Anna kann es kaum erwarten! Tatsächlich geht die Reise schon gut los: Auf der Zugfahrt lernt Anna Joe kennen, mit dem sie sich für die nächsten Tage verabredet. Den vielen Nachrichten zufolge, die Joe ihr nach der Ankunft in Paris schickt, scheint es bei Joe mindestens so gefunkt zu haben wie bei ihr. Doch noch bevor das ersehnte erste Rendezvous stattfinden kann, kommt das böse Erwachen: Auf einer Party von Lauras Klasse lernt Anna endlich »Einstein« kennen, den Jungen, von dem Laura ihr seit Wochen vorschwärmt und mit dem sie anscheinend seit kurzem zusammen ist. Der jedoch ist kein anderer als Joe!

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, leicht verständlich, modern und jugendlich, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Anna und Laura sowie Jo erzählt. Dies hat mir sehr gut gefallen, da man so einen guten Einblick in alle drei Jugendlichen erhält, in ihre Gedanken und Gefühle. Dadurch konnte ich ihr Handeln besser nachvollziehen. 

Die Handlung konnte mich allerdings nicht ganz abholen. Es ist ein netter Jugendroman, eine schöne Geschichte, die sich jedoch zwischendurch immer wieder etwas in die Länge zog. Mir waren einige Szenen der Stadtbesichtigung zu detailliert und genau beschrieben, so dass sie schon langatmig waren. Dabei bin ich gerne durch die Metropole gestreift, zumal ich viele der Orte schon selbst gesehen habe und in Erinnerungen schwelgen konnte. Mir hat ein bisschen das Spritzige gefehlt, die jugendliche Leichtigkeit, Gefühle und Humor.

Typische Teenagerprobleme, die erste Schwärmerei und familiäre Probleme werden angesprochen, an denen aber nur am Rande gekratzt wurde. Im Mittelpunkt standen die Probleme und Freundschaft zwischen Anna und Laura. Die Beziehung zwischen den beiden wirkte auf mich nicht echt und ich kann nicht verstehen, wie sie so lange an dieser Farce festhalten konnten.

Laura war  mir von Beginn an absolut unsympathisch - und das war mein größtes Problem an der Geschichte. Ich kann Annas Mutter durchaus verstehen, dass sie früher versucht hat, den Kontakt der beiden Mädchen zu unterbinden. Anna hat alles mit sich machen lassen und war froh, dass sie Laura hatte, obwohl sie nicht wirklich nett war. Ich fand Lauras Verhalten einfach nur schrecklich, das ist auch nicht mit der Pubertät zu erklären. Zum Glück hat Anna sich am Ende etwas abgekapselt und gemerkt, dass Lauras Freundschaft doch nicht das Wahre ist.
Jo mochte ich unheimlich gerne. Ein typischer Junge, der nicht immer versteht, was in den Mädels vorgeht und manchmal einfach mit den Reaktionen und dem Handeln der Mädels überfordert ist. Ein toller junger Mann, der viel mit Anna gemeinsam hat. Die beiden passen perfekt zusammen. Aber vor dem Happy End müssen einige Hürden und Verständigungsprobleme überwunden werden.

Alles in allem eine nette Geschichte, ein schöner Jugendroman, an der die vorgesehene Altersklasse sicherlich ihre Freude hat. Mir war die Story etwas zu langatmig und die unsympathische Laura hat das Ganze nicht besser gemacht.

Fazit:

Ein netter Jugendroman in einer tollen Stadt, dem es etwas an Pep fehlt. 
★★★☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.