Sonntag, 28. April 2019

Rezension zu „Mitternachtstraum“ von Vanessa Streng

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Mitternachtstraum“ 
von Vanessa Streng





Buchdetails

ISBN: 9783748110927
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 190 Seiten
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 10.10.2018








Inhalt:

»Träume sind die verschollenen Geschichten unserer selbst. Sie sind das, was du - und nur du alleine, Marlyn - einst erlebtest, was dir im Hier und Jetzt passiert, und das, was deine Seele noch durchzumachen vermag.«

Marlyns Leben ist einfach, beinahe schon langweilig. Das ändert sich schlagartig, als die Schwindelanfälle und Kopfschmerzen beginnen. Die einzige Erklärung dafür kommt von ihrem Kommilitonen und ist eine unglaubliche Geschichte: Marlyn soll dazu in der Lage sein, ihre Seele durch die Zeit wandern zu lassen. Und nicht nur das; Amon behauptet, Marlyn sei Teil eines uralten Zirkels, von dem auch er ein Teil ist.
Aber welche Absichten verfolgt die undurchsichtige Organisation, die angeblich nur zum Schutz des Zirkels existiert, wirklich? Und welche Rolle nimmt Amon darin ein, der selbst so viele Geheimnisse zu haben scheint?
Je tiefer Marlyn in diese unbekannte Welt eintaucht, desto klarer wird ihr, dass es nicht leicht ist, Freund von Feind zu unterscheiden - auch dann nicht, wenn das eigene Leben davon anhängt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und sehr einfach, unkompliziert und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war direkt mittendrin im Geschehen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Eine mysteriöse und geheimnisvolle Geschichte, eine Geschichte über Zeitreisen. Ich mag Bücher, die sich mit Zeitreisen befassen sehr gerne. Mir hat die Story gut gefallen, auch wenn sie mich in Ansätzen an eine meiner Lieblings-Zeitreise-Reihe erinnert hat. 

Marlyn ist eine normale Studentin, die plötzlich mit starken und unerklärlichen Schmerzen und Schwindel zu kämpfen hat. Eine spezielle Organisation, getarnt als Forschungsanstalt, verspricht Linderung. Doch dort ist nicht alles nur positiv, geheimnisvolle und rätselhafte Dinge gehen dort vor sich. Marlyn bekommt ihre Schmerzen durch Träume in den Griff, die ihre Seele in der Zeit reisen lassen. Doch was sie dort und bei Nachforschungen im Institut herausfindet, lässt sie an der Aufrichtigkeit der Organisation zweifeln. Eine spannende und aufregende Reise beginnt.

Mir verlief die Handlung etwas zu schnell. Der Fortgang ist sehr rasant. Ab und zu hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht, mehr Ausführlichkeit und ein paar mehr Stolpersteine für Marlyn und Amon. Es verlief doch alles sehr reibungslos. Bis auf diese kleinen Kritikpunkte eine schöne Idee und tolle Geschichte.

Ich mochte Marlyn sehr gerne. An Amon hatte ich zwischendurch immer mal wieder gezweifelt. Marlyns Erkenntnisse über die Organisation glaubt er nicht, nimmt sie nicht ernst und schmettert sie direkt ab. Er ist vollkommen im dem Lügengeflecht gefangen. Doch dann fängt er an zieht seine eigenen Schlüsse, stellt sich auf ihre Seite. 

Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne und unterhaltsame Lesezeit beschert. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Marlyn und vor allem für Amon weitergeht und freue mich auf den nächsten Teil.

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, eine spannende und unterhaltsame Geschichte.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.