Samstag, 13. April 2019

Rezension zu „Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt“ von Aurelia L. Night

Rezension zu 
„Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt“ 
von Aurelia L. Night
Cover: Impress





Buchdetails

ISBN: 9783646604924
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 336 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 03.01.2019

Teil 1 der Reihe „Fabula Magicae“






Inhalt:

**Lass dich in eine magische Bücherwelt entführen**
Für die 16-jährige Mia bricht eine Welt zusammen, als ihr geliebter Großvater plötzlich verstirbt. Doch als ihr sein Vermächtnis überreicht wird, ist sie sofort fasziniert: ein scheinbar uraltes Buch, von dem ein unwiderstehlicher Sog ausgeht, dem sie sich nicht entziehen kann. Als Mia es aufschlägt, geschieht das Unvorstellbare. Sie landet mitten in einer unbekannten Welt voller Magie. Umgeben von Nymphen, Nixen und Elfen, die ihr nach dem Leben trachten, beginnt für die junge Frau ein Kampf ums Überleben. Einziger Lichtblick ist der geheimnisvolle Jäger Liam, der ihr zur Seite steht und sie endlich wieder zum Lachen bringt…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, durch häufige Wiederholungen ist der Einstieg etwas holprig, später schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, ebenso die Idee durch ein Buch in eine magische Welt zu fallen. Diese fremde Fantasywelt ist nicht nur faszinierend, sondern auch gefährlich. Mia erlebt ein gefährliches Abenteuer. Sie hat allerdings nur eine Sache im Blick: Ihren Großvater mithilfe einer Blume von den Toten aufstehen zu lassen. Ihre starke Fixierung darauf fand ich schon etwas bedenklich und das hat sie mir auch nicht ganz so sympathisch gemacht. Ich konnte sie nicht immer verstehen oder ihre Handlungen nachvollziehen.

Liams Geheimnis war in meinen Augen keines, da es von Beginn an offensichtlich war, was er verbarg. Dennoch mochte ich ihn unheimlich gerne.

Besonders der Oger und der kleine Halbelf sind mir unheimlich ans Herz gewachsen. 

Der Facettenreichtum der Figuren ist schön und faszinierend, viele verschiedene Wesen tummeln sich dort, die für Abwechslung sorgen.

Eine spannende und gefährliche Reise, dazu ein Hauch Romantik in einer fantastischen Welt voller magischer Wesen ergibt zusammen ein spannendes und märchenhaftes Lesevergnügen. Ich bin gespannt auf Teil 2, nachdem Mia hier so unsanft aus der Geschichte, dem Kampf gegen die böse Königin, zurück in ihre Welt katapultiert wurde.

Fazit:

Eine spannende Geschichte in einer magischen und gefährlichen Welt. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.