Donnerstag, 11. April 2019

Rezension zu „Das kleine Wutmonster“ von Britta Schwarz

Rezension zu 
„Das kleine Wutmonster“ 
von Britta Schwarz
Cover: Carlsen




Buchdetails

ISBN: 9783551045454
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 24 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 27.09.2010






Inhalt:

Das erfolgreiche Rezept gegen schlechte Laune!
Egal, ob Marvins Schwester Lara seine Schokoladenkekse stibitzt oder sein blaues T-Shirt ausgerechnet dann in der Wäsche ist, wenn er es anziehen möchte - immer ist das kleine Wutmonster rechtzeitig zur Stelle! Marvin mag das gar nicht, dann ärgert er sich nämlich und wird so richtig wütend!
Aber wie soll er das Wutmonster nur wieder loswerden?

Meine Meinung:

Wer kennt sie nicht, die kleinen Wutmonster, die hin und wieder unsere Jüngsten befallen. Ein hilfreiches Buch in der Trotzphase Auch wenn sie dadurch nicht zu umgehen ist, ist das Büchlein doch nützlich.

Ich finde es etwas schade, dass nur das Vertreiben des Wutmonsters und der Wut thematisiert wird. Die Methode, dies mit einem Lied zu tun gefällt mir dagegen sehr. Auch wenn es nicht immer und bei jedem Kind hilft.
Die Wut wird als schlecht dargestellt, sie muss weg - und das so schnell wie möglich. Allerdings gibt es auch immer Gründe für Wut und die Energie, die sie freilässt, lässt sich durchaus auch ins Positive umkehren. Dies wird hier leider nicht gesehen.


Ansonsten eine schöne Geschichte über die personifizierte Wut. Es ist doch schön zusehen, dass das kleine Wutmonster überall mal auftaucht und man nicht alleine damit ist. Das Buch bietet eine gute Gelegenheit, um mit dem eigenen Kind Wut und Gefühle generell zu besprechen.

Der Schreibstil ist leicht und verständlich. Die Bilder sind schön bunt und liebevoll gezeichnet. Auch das Wutmonster weckt keine Angst, ist witzig dargestellt.

Fazit:

Eine schöne Geschichte, allerdings hätte ich die Wut auch gerne aus einem anderen Blickwinkel thematisiert gesehen. 
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.